· aktuelle Veranstaltungen

Wettbewerb Künstliche Intelligenz: Jetzt Mitmachen

Im Rahmen des Ideenwettbewerbs "Gemeinsam wird es KI" sucht die Bundesregierung vielversprechende Ideen für gemeinwohlorientierte und innovative KI-Anwendungen. Sichere dir ein Preisgeld in Höhe von bis zu 20.000 EUR sowie Unterstützung bei der Weiterentwicklung deiner Geschäftsidee.

Businessplan für deine KI

3-D-Hologramm der Atemwege eines Patienten betrachtet durch Chirurgen-Team im Operationssaal.
3D-Hologramme sind nützliche Werkzeuge in der Gesundheitsfürsorge.

Salus publica: Künstliche Intelligenz, die allen nützt

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) prämiert im Rahmen des Ideenwettbewerbs „Gemeinsam wird es KI“ regelmäßig herausragende Ideen für die Entwicklung und Implementierung von gemeinwohlorientierten und innovativen KI-Anwendungen.

Ausgezeichnet werden Ideen rund um Künstliche Intelligenz in der Praxis, welche in der Zusammenarbeit mehrerer interdisziplinärer Projektpartner/-innen entstehen (Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung, Zivilgesellschaft). Durch das Zusammenwirken unterschiedlicher Kenntnisse, Erfahrungen und Kompetenzen sollen so Synergieeffekte entstehen.

Die besten KI-Köpfe erhalten auch 2022 ein Preisgeld in Höhe von bis zu 20.000 Euro sowie weitere Unterstützung durch themenspezifische Workshops mit dem Ziel, Ideen weiterzuentwickeln und ein förderfähiges Konzept zu erstellen.

Businessplan Künstliche Intelligenz: So läuft die Bewerbung

Im Rahmen des aktuellen 3. Aufrufs sucht das BMAS Projektideen, die darauf abzielen, KI-Technologien für gesellschaftlichen und sozialen Fortschritt zu entwickeln und einzusetzen. Die Idee muss sich auf eine KI-Anwendung beziehen, die in Deutschland eingesetzt werden kann. In wenigen Schritten kannst du dabei sein und Zukunft aktiv gestalten: 

  • Registrierung auf der Civic Innovation Plattform: Registriere dich zunächst auf der Civic Innovation Platform und werde Teil der Community.
  • Netzwerken: Lege ein Projekt an und finde Partner/-innen, die dich bei der Umsetzung deiner Idee mit ihren Kompetenzen sinnvoll ergänzen.
  • Deadline 26. Januar 2023: Reicht bis zum 26. Januar 2023 direkt über die Plattform eure Idee für eine gemeinwohlorientierte KI ein.

Ideenwettbewerb KI: Das sind die Voraussetzungen

Zur Bewerbung aufgefordert sind Privatpersonen, Verbände, Wissenschaftler/-innen, Start-ups, Unternehmen, Freiberufler/-innen, Initiativen und Organisationen aus dem Öffentlichen Sektor. Sowohl Gründer als auch etablierte Unternehmen und Ideengeber dürfen am KI-Wettbewerb teilnehmen.

Wichtig ist lediglich, dass es sich um eine interdisziplinäre und/oder sektorenübergreifende Projektpartnerschaft handelt, die nicht bereits aus anderen Mitteln des Bundes gefördert wird und dass die Einreichung gemeinschaftlich sowie direkt über die Civic Innovation Platform erfolgt.

Handlungsfelder des BMAS (Nationaler Aktionsplan)

Ganz gleich, ob Replika oder Xenobot, da es sich bei der Civic Innovation Platform um ein Projekt der Denkfabrik Digitale Arbeitsgesellschaft im Bundesministerium für Arbeit und Soziales handelt, muss deine eingereichte Idee einen deutlich erkennbaren Zusammenhang zu einem der folgenden Handlungsfelder des BMAS aufweisen:

  1. Arbeitswelt
  2. Arbeitskultur
  3. Arbeitsorganisation
  4. Arbeits- und Gesundheitsschutz
  5. Transparenz und Erklärbarkeit von KI-Anwendungen
  6. Sozialpartnerschaft und Mitbestimmung
  7. Arbeitsmarkt
  8. neue Erwerbsformen (z. B. in der Plattformökonomie)
  9. Fachkräftesicherung
  10. Weiterbildung
  11. Inklusion
  12. Rehabilitation
  13. Chancengerechtigkeit
  14. Teilhabe

Gemeinsam wird es KI: Hier geht's zur Online-Bewerbung

Die Einreichung umfasst eine Ideenskizze, eine Kooperationsvereinbarung zwischen den beteiligten Projektpartnern sowie eine rechtsverbindliche Erklärung. Alle Online-Antragsformulare werden dir auf der Civic Innovation Platform bereitgestellt. Im Anschluss an die Bewertung durch eine Jury erhalten die ausgewählten Ideengeber/-innen per E-Mail Nachricht über die Modalitäten des Ideen-Pitches.

12-minütige Fragerunde mit Experten-Jury

Beim digitalen Ideen-Pitch erhalten die vielversprechendsten Projektpartner/-innen Gelegenheit, ihre KI vor einem Gremium aus Expertinnen und Experten zu präsentieren. Der Ideen-Pitch findet voraussichtlich im Frühjahr 2023 statt. 

Jetzt Startkapital sichern

Mehr Fragen rund um den Ideenwettbewerb „Gemeinsam wird es KI“ beantworten die FAQ auf der Webseite der Initiatoren.

➔ Hier geht es zur Registrierung auf www.civic-innovation.de

Das könnte dich interessieren

Wachstumsmotor KI

Künstliche Intelligenz im Mittelstand

Die nationale Strategie für Künstliche Intelligenz (KI) will Deutschland zu einem führenden KI-Standort etablieren. Wie der Transfer von KI-Lösungen in kleine Unternehmen gelingen kann, hat die Begleitforschung Mittelstand-Digital im Rahmen einer Befragung von KI-Experten untersucht. Welche KI-Anwendungen sind vielversprechend? Wo liegen Hemmnisse in den Unternehmen? Wer profitiert am meisten?

Digital Jetzt: Neue Investitionsförderung für KMU

Mit "Digital Jetzt" sicherst du dir finanzielle Zuschüsse bis zu 100.000 Euro für die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen. Ob für Investitionen in Hard- und Software, Datenschutz oder die Qualifizierung deiner Mitarbeiter, "Digital Jetzt" stellt dir die notwendigen Ressourcen bereit. Wir erklären Förderrichtlinien und Bewerbungsverfahren.

kuenstliche-intelligenz

Wie wird Künstliche Intelligenz künftig unser Leben bestimmen?

Was bedeutet dies für unsere Interaktion mit dieser “neuen Spezies“? Wie definieren wir menschliche Intelligenz überhaupt und (daraus folgend) Künstliche Intelligenz? Werden wir selbstfahrenden Autos und Artficial Doctors in Zukunft unser Vertrauen schenken und wer ist verantwortlich, wenn diese Maschine einen Fehler begeht? – ein Faktencheck!

Über den Autor
Kathleen Händel

Kathleen Händel

Kathleen schreibt seit 2018 im Magazin von Unternehmenswelt über die wichtigsten Business-Themen & Trends für Gründer & Unternehmer. Zuvor war Kathleen als Redakteurin für die Social Startup-Szene, verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen tätig.

Bild-Urheber:
iStock.com/cofotoisme