22.09.2020

Ideenwettbewerb "Gemeinsam wird es KI": 20.000 EUR

Bis zu 20.000 EUR Siegprämie winken den besten KI-basierten Lösungen, die dabei helfen können, bestehende gesellschaftliche Herausforderungen zu lösen. Und umgekehrt! Für welche gesellschaftlichen Themen können bereits bestehende KI-Lösungen sinnvoll eingesetzt werden? Du hast eine Idee für ein KI-basiertes Geschäftsmodell? Alle Infos zur Teilnahme am Wettbewerb der Denkfabrik des BMAS.

Kostenfreier Businessplan für Gründer

Gemeinwohlorientierte Künstliche Intelligenz fördern

Was genau ist der Ideenwettbewerb "Gemeinsam wird es KI"?

Der Ideenwettbewerb "Gemeinsam wird es KI" ist eng verknüpft mit der Civic Innovation Platform. DIe CIP versteht sich als Marktplatz der Ideen und virtuelles Netzwerk. Mit der Civic Innovation Platform möchte die Denkfabrik der Bundesregierung gemeinwohlorientierte Anwendungen auf Basis Künstlicher Intelligenz fördern.

Entwickler, Gründer und Unternehmer sollen sich auf der Plattform vernetzen und gemeinsame Projekte aus Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft hierbei entstehen.

Der öffentliche Bereich der Plattform ermöglicht dir einen ersten Blick auf Wesen und Funktionen der Plattform. Im Community-Bereich sind alle Informationen und Vernetzungsmöglichkeiten für Gründer und Unternehmer, Entwickler und Ideengeber verfügbar.

"Gemeinsam wird es KI": Wer kann am Ideenwettbewerb teilnehmen?

Es gibt nur geringe Barrieren für deine Teilnahme, oberstes Gebot ist die sachlich treffischere Ausrichtung an den inhaltlichen Zielen des Wettbewerbs und dem Gebot der Vernetzung auf der CIP.

Entwickler aus Start-ups, Gründer, KMU, aber auch Vertreter von Kommunen oder aus der Verwaltung können teilnehmen. Darüber hinaus sind Teilnehmer aus Gewerkschaften, gesellschaftspolitischen Organisationen und Verbänden sowie ausdrücklich Privatpersonen zur Bewerbung aufgefordert.

Wer ist Veranstalter des Ideenwettbewerbs?

Die Denkfabrik Digitale Arbeitsgesellschaft des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales ist der Ausrichter des Ideenwettbewerbs: Unter dem Stichwort "Gemeinsam wird es KI" widmet sie sich in ihrem Schwerpunkt-Bereich Künstliche Intelligenz anwendungsorientierten Fragen der Technologie, die gemeinwohlorientiert und menschenzentriert gestaltet werden soll.

Welche Voraussetzungen müssen Teilnehmer am Wettbewerb erfüllen?

Um die Maßstäbe des Ideenwettbewerbs zu erfüllen, muss die Projektidee deines Teams einen klaren Bezug zu den Themen des BMAS aufweisen. Dazu gehören u. a. die folgenden Schwerpunkte:

  1. Zukunft der Arbeit,
  2. Arbeitsschutz und Qualität von Arbeit,
  3. Aus- und Weiterbildung,
  4. Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt sowie die Themenbereiche
  5. Integration,
  6. Inklusion,
  7. Diversität und
  8. Teilhabe.

Zweite wichtige Voraussetzung ist das Vorliegen einer sektorübergreifenden Projektpartnerschaft. Dazu zählen z.B. Kombinationen aus Unternehmen und Sozialverbänden, einer Kommune, einer wissenschaftlichen Forschungseinrichtung - ergänze beliebig weiter.

De facto alle Kombinationen, die unter den prinzipiellen Teilnahmeberechtigten denkbar und für die Zielstellung des Wettbewerbs sinnvoll sind, zählen als sektorübergreifende Projektpartnerschaft. 

Am Ideenwettbewerb teilnehmen: So läuft das Bewerbungsverfahren ab

Die Civic Innovation Platform möchte einen Beitrag dazu leisten, einzelne Akteure aus den verschiedensten Bereichen sinnvoll miteinander zu vernetzen und ihnen die Zusammenarbeit zu ermöglichen.

Deshalb musst du dich zuerst auf der Civic Innovation Platform registrieren und dein Perfect Match finden. Gemeinsam reicht ihr dann eure Idee im Wettbewerb wie folgt ein:

  1. Skizziere deine Idee: Wenn du registriert bist, skizzierst du du deine Idee in Form eines Steckbriefs und gehst mit ihr auf Partnersuche. Im geschlossenen Bereich der Community besteht die Möglichkeit, dass du deine Idee ausführlicher erklärst. Hier dürfen ausschließlich registrierte Nutzer mit dir in Kontakt treten. Eine Kurzdarstellung der Projektidee (max. 280 Zeichen) kannst du darüber hinaus jederzeit im öffentlichen Bereich der Seite im „Markt der Ideen“ sichtbar machen.
  2. Idee gemeinsam (weiter-)entwickeln: Falls du umgekehrt auf dem Ideenmarkt der Civic Innovation Platform selbst ein spannendes Konzept entdeckst, an dem du mitwirken willst, dann melde dich an, tritt mit den Ideengebern in Kontakt und schließe auf diesem Weg eine Kooperation. So kannst du ebenfalls am Wettbewerb um die besten Ideen teilnehmen. 
  3. Ideenskizze einreichen: Die Einreichung der Projektideen ist jederzeit via Mail möglich. Zuzüglich müsst ihr als Team noch eine rechtsverbindliche Erklärung sowie eine Kooperationsvereinbarung einreichen, aus der u. a. hervorgeht, wie sich das Team zusammensetzt und wer die Kontaktperson ist. Alle weiteren Infos zur Teilnahme listet der geschlossene Community-Bereich.
  4. Prämiert werden: Wenn eure Ideenskizze die Experten der Denkfabrik überzeugt, könnt ihr bis zu 20.000 Euro gewinnen. 

Was kann ich gewinnen?

Pro Runde werden maximal 15 Projektideen mit einem Betrag von jeweils bis zu 20.000 Euro prämiert. Die Mittel werden in drei Tranchen geteilt und sind an deine aktive Mitarbeit im begleitenden Wettbewerbsprogramm geknüpft. Dieses besteht u.a. aus Workshops und Empfehlungen für die Ausarbeitung eurer Idee zu einem tragfähigen Konzept. 

Dein Link zur Teilnahme am Wettbewerb:

Je nachdem, welche Perspektive du einnimmst - unverbindliches Stöbern auf dem Markt der Ideen oder Impulsgeber mit eigenem Profil: Du kannst dich jetzt auf der Civic Innovation Platform online registrieren und die Economy 4.0 aktiv mitgestalten.

Registrierung lohnt in jedem Fall: Wie geht es weiter?

Ab 2021 ist außerdem die Einreichung von Förderanträgen über die Civic Innovation Platform geplant. Die maximale Fördersumme beläuft sich dann auf bis zu 250.000 Euro. Dranbleiben lohnt sich.

Zukunftsfähige Geschäftsmodelle gesucht

Samsung for Impact: Bis 4. Oktober bewerben

"Samsung for Impact" unterstützt Early Stage Tech StartUps beim Aufbau von nachhaltigen, wirtschaftlich tragfähigen Geschäftsmodellen. Preisgelder in Gesamthöhe von 30.000 Euro und eine Teilnahme am Accelerator-Programm winken den besten Zebra-StartUps.

Digital Transformation Week: Das neue Bitkom Event

5 Tage, 5 Branchen, 5x Digitale Transformation: Digitalverband Bitkom lädt zur ersten Digital Transformation Week. Hol dir dein kostenfreies Ticket. Vom 23. bis zum 27. November geht es auf der virtuellen Konferenz rund um die Digitalisierung der Schlüsselbranchen Gesundheit, Mobilität, Energie, Landwirtschaft und Handel.

Businessplan erstellen

Businessplan

Der Businessplan legt den Grundstein für deine Gründung. Mit dem kostenfreien Businessplantool erstellst du deinen Businessplan einfach und sicher selbst. Schritt für Schritt begleiten wir dich auf den folgenden Seiten auf dem Weg zu deinem Businessplan.

Über den Autor
Kathleen Händel

Kathleen Händel

Kathleen schreibt seit 2018 im Magazin von Unternehmenswelt. Neue Ideen und Konzepte, disruptive Technologien und nachhaltiges Unternehmertum bilden ihre Interessenschwerpunkte. Zuvor war Kathleen als Redakteur für die Social Startup-Szene, verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen tätig.

Bild-Urheber:
iStock.com/miriam-doerr