Titelbild
22.02.2019

Crypto News der Woche 8/2019

Das Blockchain Smartphone Finney ist seit 2018 auf dem Markt und könnte hier einer neuen Generation von Digital Natives interessante Impulse setzen. Wir zeigen, was das Smartphone mit integrierter Cold Storage Funktion, DApp Store und Token Conversion Suite so alles kann. Außerdem geben wir einen Überblick zu relevanten Veranstaltungen und den aktuell wichtigsten Zielen und Vereinbarungen der Bundesregierung zur Förderung von KI, sowie weiteren News zur Bafin-Genehmigung für Bitbond, neuer Konkurrenz für Finney und klaren Erwartungen zur mittelfristigen Crypto/FIAT Bedeutungsentwicklung.

Technologische Entwicklungen, die Crypto-Währungen im Alltag nutzbar machen, werden letztlich maßgeblich mitentscheidend sein für eine breite Adaption. Das Blockchain Smartphone Finney aus dem Hause Sirin Labs ist seit November 2018 auf dem Markt und könnte hier einer neuen Generation von Digital Natives interessante Impulse setzen. Wir zeigen, was das Smartphone mit integrierter Cold Storage Funktion, DApp Store und Token Conversion Suite so alles kann.

Die breite Integration von Blockchain und KI scheint anderenorts ebenfalls langsam aber stetig zur Chefsache deklariert. Mit Abschluss des Digitalgipfels im Dezember 2018 und aktuell dem Wissenschaftsjahr 2019 als offiziell „Jahr zur KI“ positioniert sich Deutschland sowohl innerhalb der internationalen Forschungsgemeinschaft, als auch dem interessierten Publikum selbstbewusst und motiviert. Wir geben einen Überblick relevanter Veranstaltungen und der aktuell wichtigsten Ziele und Vereinbarungen der Bundesregierung zur Förderung von KI in Wissenschaft und Wirtschaft, Gründer-Unterstützung bis hin zu Überlegungen für eine KI-DIN.

In den News der Woche wird deutlich, dass international die Konkurrenz um die KI-Vorreiterschaft aktuell ähnlich ambitioniert agiert. Die Bafin- Genehmigung für Bitbond, neue Konkurrenz für Finney und klare Erwartungen zur mittelfristigen Crypto/FIAT Bedeutungsentwicklung waren darüber hinaus Themen in dieser Woche.

1 Mrd. Investitionsrahmen in Blockchain und Fintech bis 2022 für StartUp´s in Südkorea

Südkorea versteht sich seit langem neben den USA und China als Pionier in Entwicklung und Förderung von Blockchain-Technologie und FinTech. Umso wenig überrascht die aktuelle finanzkräftige Verlautbarung der Regierung bis 2022 einheimische Entwickler mit bis zu 1 Mrd. Gesamtinvestitionsrahmen zu unterstützen. Welche Ziele man damit verfolgt, fasst Cointelegraph zusammen.

Erstes Security Token Offering in Deutschland ab 11.März 2019 unter Genehmigung der BaFin

Digitale Anleihen der Firma Bitbond können in einem ersten Security Token Offering mit Start 11.März 2019 erworben werden. Ein Gesamtvolumen von Token im Wert von 100 Millionen EUR ist dafür vorgesehen. Auf 10 Jahre mit einem Festzins von jährlich 4 Prozent nebst Bonusprämien kann künftig unter dem Dafürhalten der BaFin und deren strenger Sicherheitsrichtlinien investiert werden. Alle Details versammelt btc-echo.de hier und hier.

Neues Blockchain Smartphone aus dem Hause Samsung – das Galaxy S10

Nach HTC und Finney kommt nun auch Samsung auf den Geschmack. Eine integrierte Store-Funktion für Private Keys im neuen Modell S10 wurde via Pressemitteilung bestätigt. Gerüchte über mögliche abgebildete Währungen oder weitere Funktionseinheiten ließ man allerdings im Raum stehen. Mehr dazu auf cointelegraph.com.

Ist FIAT bald nur noch kriminell? - Quo vadis Bargeld 2025?

Tim Draper  dreht den Spieß um. Nicht die Kriminellen des DarkNet seien künftig das Problem, sondern analoges Papiergeld, das Kartelle gezwungen seien zu nutzen, um z.B. lückenloser Aufzeichnung durch Blockchain-Technologie zu entgehen. Draper, erfolgreicher VC und Crypto-Mäzen mit bullisher Aussage zur Zukunft von Bitcoin & Co. auf Cointelegraph.

Über den Autor
Kathleen Händel

Kathleen Händel

Kathleen schreibt seit 2018 im Magazin von Unternehmenswelt. Neue Ideen und Konzepte, disruptive Technologien und nachhaltiges Unternehmertum bilden ihre Interessenschwerpunkte. Zuvor war Kathleen als Content Creator für die Social StartUp-Szene, verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen tätig. Seit 2019 recherchiert die studierte Kulturwissenschaftlerin für dich alle Fakten und Zusammenhänge, die du in deinem Tagesgeschäft brauchst.