03.05.2019

Crypto News der Woche 18/2019

Cosmos Internet of Blockchains, 90+ Ethereum Apps für den Alltag, BMW-Blockchain-Echtheitszertifikat, IOTA-Tangle im Jaguar, Bitcoin-Automaten in deutschen Großstädten u.v.m.

News zu Blockchain-Partnerschaften im Bereich Automotive, Bitcoin-affine deutsche Innenstädte, prominente Partner für die IOTA-Foundation und selbst die Landesbanken deutscher Bundesländer setzen mittlerweile auf die Blockchain. Sind wir tatsächlich schon in der 3. Generation Blockchain-Technologie angekommen und mehr als 90 aktive Ethereum-Apps zwar imposant, aber letztlich schon ins Cosmos Internet Of Blockchains eingespeist? Diese und andere Fragen in unseren Crypto-News der Woche.

Seit Anfang März ist das Cosmos Netzwerk im Mainnet online. Innerhalb nur eines Monats wurden bereits 384.000 Blöcke generiert – dies entspricht der km-Entfernung der Erde vom Mond und ist dem verantwortlichen Entwickler-Team damit eine symbolträchtige Zahl. Hauptziel von Cosmos ist die Verknüpfung eigenständiger skalierbarer Blockchains innerhalb eines einzigen Ökosystems und unter Bereitstellung eines Entwicklerkit. Das Cosmos Internet of Blockchains wird damit ganz bewusst als Konkurrent zum dApp-basierten Ethereum-Weltcomputer in Position gebracht und versteht sich selbst als Folgegeneration. Alle Fakten zu Cosmos und dem ATOM-Token in unserem Bericht.

Marco Polo Blockchain-Netzwerk gewinnt neue Mitglieder - Prominentes Bankennetzwerk wächst weiter

Die Landesbanken der Bundesländer Hessen, Thüringen und Bayern, Helaba & BayernLB, sowie S-Servicepartner, eine Dachorganisation der Sparkassenfinanzgruppe, sind mit Pressemitteilung vom 25. April dem Blockchain-Netzwerk Marco Polo beigetreten. Damit sind sie nicht allein. Seit November 2018 gehört die Landesbank Baden-Württemberg LBBW bereits zu den schwergewichtigen Gründungsmitgliedern. Die Blockchain-Plattform von Marco Polo vernetzt die teilnehmenden Banken und Unternehmen untereinander und bietet digitale Bezahllösungen, sowie einen digitalen Zugang zu Zulieferern, Versicherungen oder Logistik-Anbietern. Marco Polo nutzt als Protokoll-Grundlage Corda von R3. Weitere Einzelheiten kennt BTC-ECHO.

Ethereum Weltcomputer in Ihrem Zuhause - mehr als 90 Ethereum-Apps aktuell nutzbar

Mehr als 90 aktive Ethereum-Anwendungen für Browser, Wallets, Dezentrale Börsen, Social Media-Plattformen, Streamingdienste oder Entwicklerkits gibt es derzeit auf dem Markt. Wer die Vision von Vitalik Buterin´s Weltcomputer schon immer einmal praktisch vor Augen haben wollte, dem gibt ConsenSys Media mit dieser ausführlichen Liste nebst Verlinkungen die perfekte Gelegenheit.

BMW macht seine Autos fälschungssicher mit Blockchainpass – Kooperative mit VeChain

Im Rahmen des Projekts “Verify Car” entwickelt BMW-Singapur aktuell in Kooperation mit dem Blockchain-Unternehmen VeChain einen sogenannten “Vehicle Digital Passport” für seine Fahrzeuge auf Blockchain-Basis. Kern des Mechanismus ist die Übertragung und Speicherung von Fahrzeugdaten auf einer Blockchain, um u.a. Tachobetrug in Zukunft verhindern zu können. Welche weiteren Bereiche die Partnerschaft künftig noch stärker digitalisieren wird, erfahren Sie auf Cointelegraph.

Jaguar-Landrover setzt in Zukunft auf den Tangle - IOTA baut Partner-Netzwerk aus

Der Jaguar-Landrover-Konzern will künftig Autofahrer, die ihre Daten via M2M-Kommunikation entlang des IOTA-Tangle teilen, mit MIOTA, den Token der Cryptowährung IOTA, belohnen. Zu den Daten, für die Jaguar Land Rover bezahlen würde, zählen Informationen über Verkehrsstaus oder Schlaglöcher oder die Bereitstellung des eigenen Fahrzeuges für Carsharing-Dienste. Die erwirtschafteten IOTA-Token sollen u.a. zur Bezahlung von Strafzetteln, Parkscheinen oder, im Fall von E-Mobility, zum Nachladen von Batterien verwendet werden. Alle Einzelheiten hierzu auf t3n.

Bitcoin Automaten in Berlin, Hamburg und Essen – Bitcoin kaufen unter einstweilig Vorbehalt

Erst waren sie da, dann weg, jetzt kommen sie wieder. Die Odyssee des Bitcoin-Automaten, ein gern bemühtes Vehikel alltäglicher Präsenz der virtuellen Währung, ist nach richterlich festgestellter Grenzüberschreitung der BaFin einstweilen beendet. Berlin, Hamburg und Essen sind die deutschen Städte, in denen Nutzer (unter Vorbehalt) einstweilen „straffrei“ Bitcoin via entsprechender ATM´s kaufen können. Einzelheiten zu Gebühren und KYC-Grenzrichtlinien, sowie den rechtlichen Unklarheiten versammelt BTC-Echo.

Das könnt Sie auch interessieren

Crypto-Währungen - Wir stellen die wichtigsten Coins vor
Crypto-Währungen - Wir stellen die wichtigsten Coins vor
Aktuell konkurrieren circa 2.000 Crypto-Währungen am Markt, der eine Gesamtkapitalisierung von fast 150 Milliarden USD aufweist. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Crypto-Währungen im Detail auf unternehmenswelt.de vor.
Crypto-Technologie | Grundlagen und Insiderwissen übersichtlich aufbereitet
Crypto-Technologie | Grundlagen und Insiderwissen übersichtlich aufbereitet
Wir behandeln Grundlagenwissen und liefern detailierte Einblicke zu Blockchain – Technologie, Crypto – Währungen, IOT und AI in wochenaktuellen Themenartikeln aus den spannendsten Feldern der Economy 4.0.
Handel mit Kryptowährungen
Handel mit Kryptowährungen
Der Handel mit Kryptowährungen hat sich längst vom Insidergeschäft zu einem attraktiven Markt für Investoren unterschiedlichster Couleur gewandelt. Was es zwischen exorbitanten Gewinnversprechen und Totalverlust zu beachten gilt, haben wir in verschiedenen Artikeln für Sie zusammengefasst.
Crypto Wissen und aktuelle News
Crypto Wissen und aktuelle News
Finden Sie hier spannende Informationen rund um Crypto Technologien, Währungen, Börsen und Coins. Wir tragen für Sie Informationen und neuste Entwicklungen zusammen.

Über den Autor

Kathleen Händel

Kathleen Händel

Die studierte Kulturwissenschaftlerin arbeitet seit ihrem Master als Redakteur u.a. in den Bereichen Tourismus, für verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen. Die Themen responsible tourism, innovative Entwicklungskonzepte und eine nachhaltige economy 4.0 bildeten ihre bisherigen redaktionellen Schwerpunkte. Im unternehmenswelt.de Team schreibt sie seit 2018 u.a. über die digitale Evolution durch Bitcoin, Blockchain und deren gesellschaftliche Bedeutungen. Seit 2019 verantwortet Kathleen Händel den Content-Bereich auf unternehmenswelt.de.

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
11.10.2019

Crypto News der Woche 41/2019

Freistaat Bayern fördert Blockchain in der Energiewirtschaft, Telegram Open Network veröffentlicht Nutzungsbedingungen kurz vor Launch, Crypto-Edelmetall-Händler Vaultoro bekommt Redesign u.v.m.

Crypto News der Woche 41/2019

Ende Oktober soll das seit langem mit Spannung erwartete Telegram Open Network live gehen. Anonymisierte Transaktionen mit der netzwerkeigenen Cryptowährung Gram sollen dann schnell und sicher möglich sein. Mit seinen mehr als 500 Millionen Nutzern könnte das neue Projekt des TopTen Messengers schnell zu einer der größten Blockchains überhaupt werden. Erste rechtliche Rahmenbedingungen zur Nutzung wurden nun veröffentlicht. Große Veränderungen stehen auch bei Vaultoro ins Haus. Die erste Bitcoin – Gold – Börse will bis Ende des Jahres einen goldgedeckten Cryptotoken („VGold“) auf Basis der Lightning Technologie auf den Markt bringen. Dies und mehr in den Crypto News der Woche.

04.10.2019

Crypto News der Woche 40/2019

erste Blockchain Transaktion bei IKEA, Libra Pre-Mainnet geht online, Berliner Blockchain-StartUp MADANA lanciert Cryptowährung MADANA PAX u.v.m.

Crypto News der Woche 40/2019

Für Mark Zuckerberg und David Marcus war es eine durchwachsene Woche. Während die Initiatoren den Betrieb der ersten Nodes im Libra Pre-Mainnet bekanntgaben, mussten sie sich gleichzeitig mit der wachsenden öffentlichen Zurückhaltung einiger Ihrer Hauptpartner auseinandersetzen. Die anhaltenden Diskussionen um Sicherheit und Regulierung der Cryptowährung hat Unternehmen wie Mastercard und Visa nun offenbar ebenfalls beunruhigt und sie fürchten um ihre eigene Reputation in der Zusammenarbeit mit den Behörden. Diese und weitere spannende News in den Crypto News der Woche.

27.09.2019

Crypto News der Woche 39/2019

Hyperledger und IOTA entwickeln Open-Source-Standard, erste Daimler-Transaktion im Marco Polo Netzwerk, Sibirien neuer Hotspot für Crypto Miner, Börse Stuttgart startet Handelsplatz für Digitale Assets u.v.m.

Crypto News der Woche 39/2019

Die Hyperledger Organisation will dazu beitragen, dass Blockchaintechnologie eine breite Adaption im unternehmerischen Alltagsgeschäft erfährt. 15 Softwareframeworks, Tool Kits und Bibliotheken hat das Dachprojekt der Linux Foundation hierfür bereits ins Leben gerufen. Wir stellen eine Auswahl von Ihnen vor. Dass diese Bemühungen auf prinzipiell fruchtbaren Boden treffen, legt eine aktuelle Studie von Global Market Insights nahe. Diese prophezeit dem weltweiten Blockchain-Markt im Jahr 2024 ein Volumen von mehr als 16 Mrd. USD. Digitale Umsätze generieren demnächst außerdem mehr als 25.000 französische Einzelhändler, die ab 2020 Bitcoin-Zahlungen anbieten wollen. Dies und mehr in den Crypto News der Woche.

unternehmenswelt