Anuga Lebensmittelmesse: Branchentrends für Unternehmer

Die Anuga Lebensmittelmesse in Köln hat wieder ihre Türen geöffnet, Lebensmitteltrends aus zehn Bereichen stehen dabei auch digital zum Erleben bereit. Die Weltleitmesse bietet Unternehmen der Lebensmittel- und Getränkebranche Innovationen aus Bereichen wie Frozen Food, Chilled & Fresh Food, Bread & Bakery, Hot Beverages bis Organic Food.

Du suchst Fördermittel für dein Unternehmen?

Anuga Messe: Trends in der Lebensmittelwirtschaft

10 Fachmessen unter einem Dach

Das Messekonzept der Anuga vereinigt insgesamt 10 Fachmessen unter einem Dach. Dadurch soll die Vielfältigkeit der Lebensmittelbranche abgebildet werden. Wobei jeder Fachbereich spezielle Produkte und Leistungen rund um sein Segment präsentiert.

Als Fachbesucher sollt du dich durch die Abgrenzung einfach und schnell in deinen Bereichen informieren können. Insgesamt bietet dir die Anuga Messe folgende Segmente:

  • Anuga Bread & Bakery
  • Anuga Chilled & Fresh Food
  • Anuga Culinary Concepts
  • Anuga Dairy
  • Anuga Drinks
  • Anuga Fine Food
  • Anuga Frozen Food
  • Anuga Hot Beverages
  • Anuga Meat
  • Anuga Organic

Anuga Leitthema "Transform"

Auf der letzten Anuga 2019 wurden Unternehmen zum Wandel in der Branche befragt. Damals gaben 60 Prozent an, dass die Branche vor einem signifikanten Wandel steht.

Wie künftig rund 10 Milliarden Menschen ernährt werden sollen, stand dabei gar nicht mehr so im Vordergrund. Vielmehr ging es um die Fragen, wie mit Hilfe von Digitalisierung, technologischem Fortschritt sowie unter Berücksichtigung klimatischer Herausforderungen eine nachhaltige Ernährungswende erzielt werden kann. Zusätzlich hat sich dieser globale Wandel in der aktuellen Krise nochmal deutlich offenbart.

Das Leitthema ist somit die Transformation der Ernährung mit Megatrends wie Nachhaltigkeit, Gesundheit, Convenience und Digitalisierung.

Die 7 Trends der Lebensmittelbranche

Nach Aussage der Anuga herrschen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie aktuell insgesamt 7 Food Trends. Diese werden von der Messe aufgenommen, wodurch du für dein Business neue Potenziale und Produktinnovationen mitnehmen kannst. Um folgende Trends handelt es sich dabei:

  • Alternativer Proteinersatz oder auch Fleischersatz. Dabei geht es nicht mehr nur um den vegetarischen Fleischersatz. Neue Alternativen reichen von Laborfleisch oder In-vitro Fleisch bis hin zu Insekten.
  • Clean Label Produkte, beinhalten weniger Zucker und weniger künstliche Inhaltsstoffe, dafür mehr pflanzliche und natürliche Aromen.  Das "Clean Eating" baut auf eine bewusste, gesunde Ernährung und geht zurück zur traditionellen und natürlichen Lebensmittelherstellung, auch ohne Gentechnik.
  • Convenience und Snacking, zielt auf den vollen Alltag ohne viel Zeit zum kochen ab. So ersetzt der Snackification-Trend üppige Mahlzeiten und fördert Ready-to-eat, Ready-to-cook, To-go-Produkte und Chilled Food.
  • Free From & Health Produkte, zielen auf den Mega Food Trends „Gesundheit“. Bewusste Ernährung als Lebensphilosophie ist dabei genauso ein Treiber wie zunehmende Lebensmittelunverträglichkeiten. Deshalb geht es um Lebensmittel mit Alternativen etwa zu Weizen, Gluten, Laktose oder Fruktose.
  • Pflanzliche Proteine und Lebensmittel, gelten neben dem Fleischersatz als elementarer, gesellschaftlicher Bestandteil von Gesundheit und Fitness. Deshalb geht es in diesem Food Trend vor allem um flexitarische, vegetarische, vegane sowie Novel-Food-Produkte als pflanzenbasierte Imitation tierischer Lebensmittel.
  • Superfoods und Ancient Graints, finden sich verstärkt in der heimischen Küche wie in Restaurants wieder. Körner wie Quinoa, Teff, Amaranth, Hirse, Sorghum aber auch Produkte aus Acai, Algen, Aloe Vera, Chia, Chlorella, Goji, Maqui, Moringa oder Noni werden mit wissenschaftlich bewiesenen, positiven gesundheitlichen Wirkungen auf den menschlichen Organismus in Verbindung gebracht und sind auch künftiger Bestandteil der Ernährung.
  • Nachhaltige Produktion und Verpackung, ist ein wesentlicher gesellschaftlicher Food Trend geworden. Rohe und verarbeitete Lebensmittel werden unter dem Aspekt der nachhaltigen Produktion und Verpackung ausgewählt.

Besuchertipps

Die Anuga Lebensmittelmesse kann vom 09.10. bis 13.10.2021 in Köln live besucht werden. Dazu benötigst du ein digital zu erwerbendes Ticket sowie eins der 3-G Zertifikate plus eine medizinische Gesichtsmaske. Die Tageskasse kannst du nur nutzen, wenn du dich vor Betreten des Messegeländes in dem Onlineshop registriert hast.

Ein rein digitales Angebot, um dich virtuell zu vernetzen und zu informieren, steht dir vom 11. bis 13.10. zur Verfügung. Dabei kannst du online die Podiumsdiskussionen verfolgen, Online-Seminare, Unternehmens- und Produktpräsentationen bis hin zum digitalen Conference Room besuchen. Dazu musst du dir auch ein Ticket lösen.

Weiteres aus der Unternehmenswelt:

deGUT Messe: Deutsche Gründer- und Unternehmertage in Berlin

Die 37. Deutschen Gründer- und Unternehmertage finden vom 29. bis 30. Oktober in Berlin statt und sind die grösste Messe für Existenzgründung und Unternehmertum in Deutschland. Dieses Jahr findet die deGUT krisenbedingt wieder unter besonderen Auflagen statt. Was dich bei der Messe erwartet und was du beachten musst, haben wir für dich im Überblick.

Franchise Expo 2021 : wieder live

Mit der Franchise Expo 2021 - der einzigen deutschen Franchisemesse dieses Jahr - welche im November in Frankfurt am Main sowie online stattfindet, bekommst du die Gelegenheit zum ersten Kennenlernen mit dem Geschäftsmodell bis hin zur finalen Auswahl deines Franchisegebers. Wir stellen dir kurz die Messe mit ihren Besonderheiten vor.

Mikrokredit verlängert: Alle Infos zur Beantragung

Der Mikrokreditfonds des Bundes für Gründer und Unternehmen mit Schwierigkeiten bei der Finanzierung ihrer Vorhaben wurde jetzt noch von der Bundesregierung verlängert. Mit der als Garantiefonds fungierenden Förderung sollen besonders kleine bis mittlere Unternehmungen in den Genuss einer Finanzierung kommen. Wir geben dir eine aktuelle Übersicht.

Über den Autor
René Wendler

René Wendler

René hat die letzten 20 Jahre erfolgreich Geschäftsmodelle zur Betreuung von Gründern und Unternehmer aufgebaut. Damals wie heute adressiert er gemeinsam mit seinem Team Solo-Selbstständige und Unternehmen mit weniger als 10 Mitarbeitern, welche weder die mediale noch politische Aufmerksamkeit haben, obwohl sie 95% aller Unternehmen in Deutschland stellen und 60% aller Arbeitsplätze absichern. Daraus entstanden ist auch unternehmenswelt.de, die mittlerweile größte Anlaufstelle für Gründer und Unternehmer in der D/A/CH Region mit über 500.000 Mitgliedern.

Bild-Urheber:
iStock.com/Hispanolistic