06.01.2020

Transferstelle „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“ gestartet

BMWi unterstützt erstmals gezielt Mittelstand und Handwerk bei Abwehr von Cyberattacken

Das Portal für Gründer und Unternehmer

  • Unterstützung bei Ihrer Finanzierung
  • Zugang zu kostenfreien Tools & Vorlagen
  • Kontakt zu mehr als 500.000 anderen Unternehmern

Zum Jahresbeginn hat das Bundeswirtschaftsministerium den Start der Transferstelle „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“ bekanntgegeben. Gezielt deutsche Mittelständler und Handwerksbetriebe sollen hier Informationen und Unterstützung zum Schutz vor Cyberattacken erhalten. Die wichtigsten Informationen zur neuen Anlaufstelle für digitale Sicherheit lesen Sie hier.

Mehr IT-Sicherheit für den deutschen Mittelstand

„Wir machen den Mittelstand fit gegen Cyberattacken“ - Peter Altmaier

Am 2. Januar verkündete Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier die künftigen Schwerpunkte und Zielsetzungen der zum Jahresbeginn neu ins Leben gerufenen Transferstelle „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“:

„Der Mittelstand ist ein Garant für Wachstum, Innovation und Beschäftigung in Deutschland. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen sind aber immer häufiger Opfer von Cyberangriffen. Mit der Transferstelle schafft das Bundeswirtschaftsministerium jetzt erstmalig eine Anlaufstelle für IT-Sicherheit speziell für den Mittelstand und das Handwerk. Mit konkreten und praxisnahen Informations- und Unterstützungsangeboten wollen wir die Unternehmen fit machen im Umgang mit den Gefahren durch Cyberattacken.“

Mehr Wertschätzung, Stärkung und Entlastung für mittelständische Unternehmen

Hinter der Initiative steht ein Partnernetzwerk, das künftig mittelständische Unternehmen und Handwerksbetriebe gezielt sowohl virtuell (Webpräsenz, App), mobil (Tourenbus-Mobil), als auch an zahlreichen regionalen Anlaufstellen im Bundesgebiet zu den Themen IT-Sicherheit beraten und weiterbilden wird. Dazu zählen Deutschland sicher im Netz e. V. (DSiN – Konsortialführer), Deutscher Industrie und Handelskammertag (DIHK), Hochschule Mannheim und Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS.

Die Wissensvermittlung, aber auch ganz konkrete Unterstützungsangebote für individuelle Use Cases umfassen u.a. Webseitenchecks, Handlungsleitfäden, Schulungs- und Lehrmaterialien sowie Best Practice-Beispiele anderer mittelständischer Unternehmen. Dadurch will die Bundesregierung breite Teile des deutschen Mittelstands für die Gefahren der Digitalisierung sensibilisieren und vor  potentiellen Angriffen im Netz noch besser schützen.

Die neu eingerichtete Transferstelle ist Teil der Initiative „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“. Mit ihrer Einrichtung setzt das BMWi eine weitere Maßnahme seiner Mittelstandsstrategie um, die sich für mehr Wertschätzung, sowie eine Stärkung und Entlastung des Mittelstands einsetzt.

Bereits jetzt bietet das BMWi praktische Hilfestellung im Schutz vor Cyberattacken. KMU können sich beispielsweise für einen kostenlosen Website-Check beim Partner SIWECOS registrieren, um ihren Webauftritt auf mögliche Schadprogramme zu untersuchen. Darüber hinaus hat die Initiative Mittelstand Digital eine Informationsbroschüre zum IT-Sicherheitsmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen erarbeitet, die Ihnen online zur Verfügung steht.

Das könnte Sie außerdem interessieren

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren
Zum 1. Juli 2019 haben der Handelsverband Deutschland (HDE) und ein starkes Partnernetzwerk ihre jüngste Digitaloffensive für den deutschen Mittelstand gestartet. In deutschlandweiten Kompetenzzentren für den Handel sollen neue Geschäftsmodelle, Absatzmärkte und damit Chancen durch die digitale Transformation für KMU nutzbar gemacht werden. Wir stellen Ihnen Themen und Formate vor, die Sie für Ihre digitale Weiterbildung nutzen können.
Digitalisierung im Mittelstand: Methoden, Trends & Kosten
Digitalisierung im Mittelstand: Methoden, Trends & Kosten
Während große Unternehmen die Chancen der Digitalisierung immer stärker nutzen, scheitern kleine Unternehmen in Deutschland zu oft an fehlenden Investitionsmitteln, aber auch an mangelnder Einsicht in die Notwendigkeit der Umstellung interner Prozesse. Ein aktueller Überblick zur digitalen Stimmungslage in Deutschland.
TWENTY2X: die neue Digitalisierungsmesse ab März 2020 in Hannover
TWENTY2X: die neue Digitalisierungsmesse ab März 2020 in Hannover
Business-Lösungen und Praxis-Tipps rund um die firmeninterne Digitalisierung kleiner und mittlerer Unternehmen stehen im Fokus der neuen Digitalisierungsmesse TWENTY2X, die 2020 erstmals in Hannover stattfinden wird. IT-Entscheider kleiner und mittlerer Unternehmen sind hierzu vom 17.-19. März 2020 ins Convention Center eingeladen. Nach dem Aus der CeBIT im vergangenen Jahr bekommt Hannover damit ein neues altes Messeformat mit klarer Zielgruppe. Wir geben Ihnen einen Überblick der wichtigsten Themen und Inhalte.

Über den Autor

Kathleen Händel

Kathleen Händel

Die studierte Kulturwissenschaftlerin arbeitet seit ihrem Master als Redakteur u.a. in den Bereichen Tourismus, für verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen. Die Themen responsible tourism, innovative Entwicklungskonzepte und eine nachhaltige economy 4.0 bildeten ihre bisherigen redaktionellen Schwerpunkte. Im unternehmenswelt.de Team schreibt sie seit 2018 u.a. über die digitale Evolution durch Bitcoin, Blockchain und deren gesellschaftliche Bedeutungen. Seit 2019 verantwortet Kathleen Händel den Content-Bereich auf unternehmenswelt.de.

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
19.01.2020

Unternehmernews der Woche 03/2020

Franchise eröffnen in der Schweiz, Unternehmerstory mit Hanseking, Klimaschutzmaßnahmen im Mittelstand u.v.m.

Unternehmernews der Woche 03/2020

Steuerlich vergünstigte Jobtickets, eine Zweiradflotte für Ihre Mitarbeiter oder die Reduzierung von Dienstreisen. Wir geben praktische Tipps für Klimaschutz in Unternehmen. Welche Besonderheiten erfordert eine Franchise-Gründung in der Schweiz? Ein Blick auf Chancen und Risiken beim Markteintritt. Oder "Einfach mal machen!" als Credo von Hanseking in unserer Unternehmerstory.

16.01.2020

Unternehmerstory mit Hanseking

“Gute Qualität zum Nice Price”

Unternehmerstory mit Hanseking

Die Devise lautet: "Einfach mal machen!". Viele verpassen diesen Schritt leider ihr Leben lang.” Martin Rainer ist Gründer und Geschäftsführer des Online-Shops Hanseking aus Hamburg mit einem Schwerpunkt auf Freizeit und Eventthemen. Im Interview mit Unternehmenswelt erzählt er von seinem Weg in die Selbständigkeit trotz schwieriger persönlicher Voraussetzungen.

14.01.2020

Was können Unternehmer für mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit tun?

Gute Vorsätze für eine gute Ökonomie

Was können Unternehmer für mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit tun?

In einer repräsentativen Umfrage der DZ Bank unter mittelständischen Unternehmen in Deutschland gaben 66 Prozent der Befragten an, die Folgen des Klimawandels bereits deutlich zu spüren. Nur wenige reagierten jedoch mit Gegenmaßnahmen. Was können Unternehmer im Alltag konkret tun, um eine nachhaltige Unternehmenskultur zu etablieren? Wir geben praktische Tipps fürs Tagesgeschäft.

unternehmenswelt