Titelbild
03.08.2014

Thüringer Gründungsideenwettbewerb, KMU-Förderinstrument der EU, schärfere Regeln beim Crowdfunding und die Höhle der Löwen

Der Thüringer Gründungsideenwettbewerb sucht innovative Gründer, Das Förderinstrument der EU für Kleine und Mittelständische Unternehmen stellt 3 Milliarden Euro bereit, die Regierung plant zum Schutz von Kleinanlegern strengere Regeln bei neuen Anlageformen. Betroffen ist auch equity-based Crowdfunding, ab 19.08.2014 läuft auf VOX: Höhle der Löwen - Eine Fernseh-Show für Existenzgründer.

Der Thüringer Gründungsideenwettbewerb sucht innovative Gründer

Der Thüringer Gründungsideenwettbewerb verfolgt das Ziel Gründungswillige, die beabsichtigen, sich mit einer wissensbasierten oder technologieorientierten Geschäftsidee selbstständig zu machen, bei der systematischen Entwicklung ihrer Idee zum tragfähigen Unternehmenskonzept zu unterstützen. Veranstalter des Thüringer Gründungsideenwettbewerbs ist das Netzwerk ThürInG, dass vom Freistaat Thüringen, dem Thüringer Hochschulgründernetzwek und der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) unterstützt wird. Den Teilnehmern winkt neben den Preisgeldern, Feedback und Hilfestellung durch erfahrene Unternehmer und Experten Bis zum 01.09.2014 können sich Gründer mit ihrer Geschäftsidee noch bewerben. Bis zum 23.09.2014 werden dann die zehn besten Geschäftsideen gekürt, die von den Gründern dann in einem Fachvortag einer Expertenjury vorgestellt werden. Mehr dazu finden Sie im Artikel: Der Thüringer Gründungsideenwettbewerb sucht innovative Gründer.

Das Förderinstrument der EU für Kleine und Mittelständische Unternehmen

Für Kleine und Mittelständische Unternehmen (KMU) ist es oft ein schwieriger Weg bis zur Markteinführung eines neuen und innovativen Produkts. Die EU stellt nun durch das KMU-Instrument 3 Milliarden Euro an Fördergeldern bereit. Das Förder-Instrument ist Teil des EU-Forschungs- und Innovationsprogramms Horizon 2020, das den Weg für innovative Produkte und Dienstleistungen auf den Markt vereinfachen soll. Die Mittel werden speziell für die Finanzierung von Durchführbarkeitsstudien bereitgestellt, die beim Erstellen der richtigen Strategie für den Markt notwendig sind. Auch die Bundesregierung sieht Bedarf bei der besseren Unterstützung kleiner Unternehmen und hat eine Studie in Auftrag gegeben, welche die Belange vom kleinen Unternehmen erforschen soll. Die Absicht ist, künftig Gesetze besser auf die Praxis vder Unternehmen abzustimmen, damit mehr Geschäftsideen in die Realität umgesetzt werden. Weitere Informationen finden Sie im Artikel: Das Förderinstrument der EU für Kleine und Mittelständische Unternehmen.

Equity-based Crowdfunding: die Regierung plant strengere Regeln

Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf zum Schutz von Kleinanlegern erarbeitet, durch den unter anderen Finanzierungsformen auch equity-based Crowdfunding reguliert werden soll. Wenn grundsätzlich die Absicht transparente Regelungen zu schaffen und Investoren zu schützen allgemein begrüsst wird, ist in ersten Reaktionen auch Skepsis wegen einiger bürokratischer und wenig an die konkreten Belange angepasster Lösungen spürbar. So wird Equity-based Crowdfunding gemeinsam mit anderen neuen Anlageformen wie zum Beispiel Beteiligungen an Immobilienfonds und Genussrechten reguliert. Um den posiitiven Trend beim Crowdfunding nicht abzuwürgen, hat man einige Sonderregelungen und Ausnahmen für Crowdinvesting in den Entwurf hineingeschrieben, deren Praktikabilität umstritten ist. Zu den Details finden Sie mehr Informationen im Artikel: Equity-based Crowdfunding: die Regierung plant strengere Regeln.

Höhle der Löwen - Eine Fernseh-Show für Existenzgründer

Der Fernsehsender VOX strahlt ab 19.08.2014 die Existenzgründer-Show "Höhle der Löwen aus". Gründer und Jungunternehmer stellen sich einer fünfköpfigen Jury, die sie von ihrer Geschäftsidee überzeugen müssen, um Investitionen zu erhalten. Publikum und natürlich auch angehende Existenzgründer erhalten auf unterhaltsame Weise Einblick in den Ablauf eines Pitchings. Das Format existiert bereits in insgesamt 22 Ländern. In den Vereinigten Staaten wo es unter dem Namen "Shark Tank", also Haifischbecken, läuft, wurde im Frühjahr 2014 bereits die fünfte Staffel ausgestrahlt. Insgesamt 23 Millionen Dollar an Investitionen kamen dort in allen bisher gesendeten Staffeln zusammen. In Deutschland geht es für die Teilnehmer um insgesamt 2 Millionen Euro. Erfahren Sie mehr im Artikel: Höhle der Löwen - Eine Fernseh-Show für Existenzgründer

Über den Autor

Stephan Leistner