Titelbild

News der letzten Tage auf unternehmenswelt - Woche 52, Teil 1

Unternehmensform: Umwandlung der Mini GmbH in eine GmbH. Zeitarbeit ist nicht immer ein Instrument zur Kostenreduzierung. Ausprobieren der Ware verlangt keinen Wertersatz. Das Unternehmen Varia im Franchise-Check. Weltweites Geschäftsklima: In Deutschland lässt es sich gut gründen. Singapur, Hongkong und Neuseeland weisen beste Geschäftslage auf. Schließung des Betriebs wegen Steuerschulden.

Unternehmensform: Umwandlung der Mini GmbH in eine GmbH Wenn es bei der Unternehmensgründung um die Rechtsform geht, dann entscheiden sich mittlerweile viele Existenzgründer für die haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft. Seit 2008 kann diese Unternehmensform genutzt werden. Die Rechtsform stellt eine Unterform der GmbH dar, die jedoch nur ein Mindestkapital von einem Euro verlangt und daher auch als 1 Euro- oder Mini GmbH bezeichnet wird. Die UG kann später in eine GmbH umgewandelt werden, jedoch gibt es dabei Einiges zu beachten. Zum Beitrag über die Mini GmbH

Zeitarbeit ist nicht immer ein Instrument zur Kostenreduzierung Jedes Unternehmen muss kosteneffizient arbeiten. Dabei ist es völlig egal, ob es sich um ein junges Startup oder ein bereits alteingesessenes Unternehmen handelt. Vor allem in Sachen Personal versuchen viele, möglichst flexibel zu bleiben. Oft greifen Unternehmen auf Zeitarbeit zurück, was in Wirtschaft und Politik immer wieder zu Diskussionen führt. Eine Umfrage macht jedoch deutlich, dass Unternehmen Zeitarbeiter nicht nur aufgrund der Kostenreduzierung in Anspruch nehmen. Zum Beitrag

Onlinehandel: Ausprobieren der Ware verlangt keinen Wertersatz Der Onlinehandel ist bei Unternehmensgründern sehr beliebt. Schließlich spart man sich einige Kosten wie zum Beispiel teure Ladenmieten und kann mitunter einen weltweiten Käuferkreis erreichen. Neben den sich bietenden Vorteilen ergeben sich für Onlinehändler jedoch auch Pflichten und Richtlinien, die eingehalten werden müssen - so auch beim Rückgabe- und Widerrufsrecht. Was es dabei zu beachten gibt, wird hier aufgezeigt. Zum Beitrag

Franchise-Check: Varia Bei einer Existenzgründung sind das Erstellen der Finanzierungspläne und die Ausarbeitung einer tragfähigen Geschäftsidee schwierige Angelegenheiten. Nicht selten greifen Unternehmer daher auf das Franchising zurück und bedienen sich eines erprobten Konzepts und der Unterstützung im Marketing. Welche Franchise-Systeme welche Konditionen aufweisen, wird hier im Überblick dargestellt. Zum Franchise-Check von Varia

Weltweites Geschäftsklima: In Deutschland lässt es sich gut gründen Die Staaten dieser Welt unterscheiden sich nicht nur in Sprache und Kultur, sondern auch in ihren rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Überall herrschen unterschiedliche Voraussetzungen, die auch richtungsweisend für den Wettbewerb oder Unternehmensgründungen sind. Eine Untersuchung der Weltbank zum Geschäftsklima zeigt, wo es sich weltweit am besten gründen lässt und wo man gute Bedingungen zum Geschäftemachen vorfindet. Zum Beitrag

Schließung des Betriebs wegen Steuerschulden Für Fehler wird man bestraft. Das gilt im Geschäftsleben wie im Privatleben. Als Unternehmer sollte man daher besonders aufpassen, dass man beim Ausüben des Gewerbes so wenig wie möglich Schaden anrichtet und die Arbeit oder das Leben Dritter nicht negativ beeinflusst. Andernfalls drohen negative Konsequenzen wie etwa die Schließung des Betriebs. Mit einem Fall dieser Art hat sich das Verwaltungsgericht Koblenz beschäftigt. Zum Beitrag

Über den Autor

Verena Freese