Titelbild lc
09.02.2014

News der letzten Tage auf unternehmenswelt - 2014/Woche 06

unternehmenswelt Gründer-Story "Roland Schmidt" - Die Gründerstory von Roland-Schmidt gibt einen besonders ehrlichen Einblick, mit was für Problemen Gründer in der Anfangszeit zu tun haben können; Gründermesse AUFSCHWUNG 2014 - Mit Speed-Mentoring; Indiegogo konnte vor Kurzem 40 Millionen US-Dollar an VC-Kapital einsammeln; unternehmenswelt Gründer-Story "Michael Wolf" - Donaulogistics GmbH

unternehmenswelt Gründer-Story "Roland Schmidt"

Die Gründerstory von Roland-Schmidt gibt einen besonders ehrlichen Einblick, mit was für Problemen Gründer in der Anfangszeit zu tun haben können. "Die Situation war fatal, kein Eigenkapital, negative Schufa nach einer Privatinsolvenz mit Restschuldbefreiung und Verbindlichkeiten" Und doch hat Roland Schmidt den Weg in die Selbstständigkeit gewagt. "Die Anlaufzeit für die schwarze „Null“ dauerte 3 Jahre." Wie Roland Schmidt die Gründung erfolgreich meisterte, erfährt man im Beitrag "unternehmenswelt Gründer-Story "Roland Schmidt""

Gründermesse AUFSCHWUNG 2014 - Mit Speed-Mentoring

Gründermessen sind für Gründer ein wichtiger Informationslieferant rund um das Thema Gründung. Eine der bekanntesten Gründermessen ist die AUFSCHWUNG. Am 3. April findet sie dieses Jahr im Frankfurt am Main statt. Dieses Jahr beteiligt sich unter anderem das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie an der Messe. Wie sich das auf die Messe auswirkt und welche Vorteile Gründer davon haben, erfährt man im Beitrag "Gründermesse AUFSCHWUNG 2014 - Mit Speed-Mentoring"

40 Millionen für Indiegogo

Crowdfunding wird in den USA, Deutschland und den Rest der Welt immer populärer. Das zeigt nicht nur das steigende öffentliche Interesse, sondern auch das Interesse der Geldgeber. So konnte Indiegogo vor Kurzem 40 Millionen US-Dollar an VC-Kapital einsammeln. Wer die Geldgeber sind und welche Hintergründe der Finanzierung vorausgingen, erfährt man im Beitrag: "40 Millionen für Indiegogo"

unternehmenswelt Gründer-Story "Michael Wolf" - Donaulogistics GmbH

Viele Angestellte haben viele Ideen, wie sie ihr Arbeitsumfeld, Produktionsabläufe und Managementprozesse in der Firma verbessern können. Doch oft werde diese nicht umgesetzt. So erging es auch Michael Wolf. Er wollte diese Situation für sich selbst nicht hinnehmen und machte sich mit seiner eigenen Firma selbstständig. Aber es gab auch weitere Gründe, warum er seine sicherer und gut bezahlte Anstellung verlassen hat. Welche das sind, erfährt man im Beitrag "unternehmenswelt Gründer-Story "Michael Wolf" - Donaulogistics GmbH"

Über den Autor

Sven Philipp