Titelbild
02.03.2011

Kredithürde ist für Unternehmen erneut gesunken

Wenn Unternehmen erfolgreich geführt werden sollen, dann ist es wichtig, regelmäßig Investitionen zu tätigen. Dafür muss natürlich auch Kapital vorhanden sein. Während der Wirtschaftskrise war es jedoch nicht immer leicht, an Kredite zu kommen, vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen. Der ifo Konjunkturtest zeigt nun aber, dass der Kreditzugang für Unternehmen stets leichter wird.

Wenn Unternehmen erfolgreich geführt werden sollen, dann ist es wichtig, regelmäßig Investitionen zu tätigen. Dafür muss natürlich auch Kapital vorhanden sein. Während der Wirtschaftskrise war es jedoch nicht immer leicht, an Kredite zu kommen, vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen. Der ifo Konjunkturtest zeigt nun aber, dass der Kreditzugang für Unternehmen stets leichter wird.

Die aktuellen Zahlen machen deutlich, dass die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft in Deutschland im Februar weiter gesunken ist und die Kreditvergabe häufiger erfolgt, als noch kurz nach der Krise. Der Kreditmarkt scheint derzeit so liquide wie lange nicht zu sein. Die Kredithürde weist momentan einen Wert von 23,6 % auf und liegt damit um 1,8 Prozentpunkte unter dem Januarwert. Einzig und allein im Sommer 2007 konnte ein noch niedrigerer Wert (22,9 %) gemessen werden.

Auffallend ist dabei, dass es den Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche und Branchen leichter fällt, an notwendige Kredite zu gelangen. Im verarbeitenden Gewerbe ist die Kredithürde über alle Unternehmensgrößen hinweg gesunken. Bei Kleinstunternehmen ist sie um 3,8 Prozentpunkte auf 22,2 % gesunken, bei mittelgroßen Betrieben um 1,4 Punkte auf 21,6 % und bei Großunternehmen hat sie um 1,5 Punkte abgenommen und beträgt hier nun 22,3 %. Spitzenreiter ist dabei das Bauhauptgewerbe. Hier ist die Kredithürde um 4,7 Prozentpunkte auf 31,6 % gefallen.

Über den Autor

Kristin Lux