19.11.2013

Ein Gründerwettbewerb für innovative Geschäftsideen - IKT Innovativ

Noch bis zum 30.11. haben Gründer Zeit ihre Ideenskizze einzureichen

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Mit dem Gründerwettbewerb IKT Innovativ fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) innovative Geschäftsideen in der Informations- und Kommunikationsbranche. Ziel dieses Wettbewerbes ist es gerade Jungunternehmern dabei zu helfen, ihre Idee am Markt zu etablieren. Dabei sind die Geldpreise relativ hoch dotiert. In jeder Wettbewerbsrunde werden bis zu sechs Geschäftsideen mit einem Haupreis von je 30.000 Euro ausgezeichnet.

Mit dem Gründerwettbewerb IKT Innovativ fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) innovative Geschäftsideen in der Informations- und Kommunikationsbranche. Ziel dieses Gründerwettbewerbes ist es gerade Jungunternehmern dabei zu helfen, ihre Idee am Markt zu etablieren.

Dabei sind die Geldpreise relativ hoch dotiert. In jeder Wettbewerbsrunde werden bis zu sechs Geschäftsideen mit einem Haupreis von je 30.000 Euro ausgezeichnet. Dabei soll das Preisgeld als Startkapital dienen. Darüber hinaus erhalten alle Preisträger ein Coaching- und Qualifizierungsprogramm, welches auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten wurde.

Jeder Teilnehmer am Gründerwettbewerb - IKT Innovation erhält unabhängig von der Platzierung ein schriftliches Feedback zu den Chancen und Risiken der eigenen Geschäftsidee. Weiter werden auch die Stärken und Schwächen genau ausgearbeitet.

Noch bis zum 30.11. haben angehende Gründer dieses Jahr Zeit, sich für den Gründerwettbewerb zu bewerben. Es gibt aber jährlich jeweils zwei Wettbewerbsrunden zum 31.05. und zum 30.11. . Die eingereichte Geschäftsidee sollte als Ideenskizze verstanden werden. Der Umfang dieser Skizze beläuft sich im Rahmen von 10 bis 15 Seiten.

Bei der Ideenskizze muss es sich nicht um einen ausführlichen Businessplan handeln. Es sollte jedoch die Geschäftsidee erläutert werden und verschiedene gründungsrelevante Punkte wie kaufmännische Kompetenzen, Kundengruppe, Geschäftspartner, Zielmarken sowie erste Ansätze für das Marketing und den Vertrieb erläutert werden.

Über den Autor

Sven Philipp

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
14.10.2014

Der Ideenwettbewerb IKT Innovativ

Innovative Geschäftsideen in den Informations- und Kommunikationstechnologien gesucht

Der Ideenwettbewerb IKT Innovativ

Der Ideenwettbewerb IKT-Innovativ sucht zweimal im Jahr nach innovativen Geschäftsideen in den Informations- und Kommunikationstechnologien. Dabei können sich Teilnehmer mit Anwendungen in den unterschiedlichsten Branchen mit einer aussagekräftigen Ideenskizze bewerben. Neben Preisgeldern von jeweils 30.000 Euro gibt es umfangreiche Coachingangebote für die Gewinner.

unternehmenswelt