Titelbild
24.09.2020

10 Local SEO Tipps, die funktionieren

Finde die wichtigsten Faktoren für dein Google Ranking. Nutze Best Practices für Platz 1 in der Google Suche: 10 Local SEO Tipps, die funktionieren. Folgen Gastronomen, Händler und Dienstleister einfachen Regeln, fällst du deinen Kunden schnell ins Auge und angenehm auf.

Kostenfreie Checks für Unternehmer

Mit Local SEO fällst du deinen Kunden ins Auge

Du fällst ins Auge: Zehn Local SEO Tipps, die funktionieren

97,5 Prozent der Suchanfragen im Netz fanden im August 2020 über mobile Endgeräte via Google statt. Demgegenüber stehen 86,2 Prozent Marktanteile bei der Desktop-Suche. Ein Mobile First optimierter Unternehmensauftritt zählt zu den wesentlichen Ranking Faktoren für eine gute Positionierung in den Google-Suchergebnissen. Neben der OnPage Optimierung deiner Inhalte gibt es weitere Kriterien, die darüber entscheiden, welche Position du vor deinen Mitbewerbern in den Suchergebnissen einnimmst.

Local SEO vs. SEO: Wer sein lokales Business nach den Regeln der Suchmaschinenoptimierung bestmöglich platzieren will, muss noch ein bisschen kleinteiliger praktizieren, wenn es darum geht relevante Keywords zu verwenden, Backlinks zu platzieren und Unternehmensdaten in regionalen Netzwerken bereitzustellen.

Was ist Local SEO?

Local SEO umfasst alle Maßnahmen einer lokalen Suchmaschinenoptimierung, die dazu dienen, deine Website im lokalen Ergebnis einer Suchmaschine möglichst weit vorne zu positionieren. Ziel ist immer die treffsichere Entsprechung für relevante lokale Suchbegriffe und daraus folgend ein Matching auf der ersten Suchergebnisseite (SERP).

Regionale Suchanfragen weichen von überregionalen Suchbegriffen häufig ab und dies nicht nur bezogen auf generische Anfragen, die schlicht um einen Ort ergänzt werden. Wer sind deine Kunden am individuellen Standort und wonach suchen sie? Jede Branche findet hier ihre eigenen Antworten, die stark gekoppelt sind an die zuvor erarbeitete Persona (Kundenprofil mit Bedürfnissen und Ansprüchen).

Umgekehrt geht es genauso: Durch einen Abgleich mit der IP-Adresse des Nutzers oder über deren Google-Account können Suchmaschinen den jeweiligen Standort technologisch erkennen und relevante lokale Suchergebnisse ausgeben.

Wer profitiert von Local SEO?

Local SEO ist für jedes Unternehmen relevant, das über einen physischen Standort verfügt, seine Dienstleistungen in bestimmten Regionen anbietet bzw. in diesen wahrgenommen werden will. Restaurantbesitzer und Clubbetreiber profitieren genauso wie Handwerksbetriebe oder Fitnesstudios. Aber auch Dienstleister und Freiberufler, die als Anbieter in einer bestimmten Region wahrgenommen werden wollen, sollten die SEO Rankingfaktoren kennen und ihre Maßnahmen daran ausrichten.

Local SEO Rankingfaktoren kennen: Darauf kommt´s an

Wer die Google Ranking Faktoren für ein optimales lokales Branding kennt, ist schon einen Schritt weiter. Um einzuschätzen, welches Unternehmen der für die lokale Anfrage am besten geeignete Anbieter ist, wertet Google folgende Signale kombiniert aus:

  • Google My Business Webseite deine Unternehmens (My Business Signals)
  • Erwähnungen deines Unternehmens auf externen Webseiten (External Local Signals)
  • Signale auf deiner eigenen Seite wie z.B. Optimale Keywords und relevanter Content; Überschriften; Metadaten (On-page Signals)
  • Kundenbewertungen im Internet (Review Signals)
  • Externe Verlinkungen bzw. Backlinks von anderen Seiten; You´re trustworthy! (Link Signals)
  • Signale über soziale Netzwerke und Portale (Social Signs)
  • Nutzung der Website an sich einschließlich der mobilen Nutzung; Nutzerfreundlichkeit zählt (Behavioral and Mobile Signals)
  • Personalisierte Suche bei Suchmaschinen mit hohem Grad der Übereinstimmung von Anfrage und Angebot (Personalization)

Local SEO Checkliste für kleine Unternehmen, Händler und Dienstleister

Dein Geschäft liegt nicht in bester Promenadenlage? Mit Local SEO kommen deine Kunden leicht in versteckte Gassen. Touristen, Ortsunkundige aber auch der Digital Native nutzen ihr Handy für lokale Suchanfragen. Wer Local SEO Best Practices anwendet, erhöht seine Chancen auf spontane Laufkundschaft.

Local SEO Best Practices anwenden: 10 Tipps für ein optimales Ranking

  1. Optimierung deiner NAP-Daten: Deine NAP-Angaben (Name-Adress-Phone) sollten immer aktuell und in allen Google-Einträgen identisch sein. Wo wird dein Unternehemn überall aufgeführt? Überprüfe die Angaben auf deiner Website, im Google My Business-Eintrag, in relevanten Branchenverzeichnissen, Behördenregistern und auf deinen Social-Media-Kanälen.
  2. Eine Local SEO Landingpage pro Filiale erstellen: Du hast ein Filialnetz an verschiedenen Standorten? Damit dich deine Laufkundschaft zielgerichtet findet, solltest du für jeden Unternehmensstandort eine eigene Landingpage erstellen. So kann jeder Nutzer mit der für seinen Standort relevanten lokalen Website verknüpft werden.
  3. Verknüpfung deiner Website mit Portalen und sozialen Netzwerken: Von Facebook über Instagram bis Tik Tok sollte deine Website via Social Buttons mit deinen Einträgen in sozialen Netzwerken verknüpft sein. Gleiches gilt für branchenrelevante Plattformen wie z.B. TripAdvisor.
  4. Google My Business Eintrag anlegen und pflegen: Für die lokale Suche bei Google ist dein Google My Business Account die wichtigste Quelle für ein optimales Ranking. Hier kannst du in die Vollen gehen und Geschäftsdaten, Angebotsspektrum, Öffnungszeiten, Bewertungen und Fotos zu einem ansprechenden Gesamtbild verknüpfen. Der Eintrag ist kostenfrei. Die einzige Voraussetzung zur Erstellung eines Kontos ist ein Google-Account.
  5. Local Citations pflegen: Local Citations sind Referenzdaten (NAP) zu deinem Unternehmen in z.B. Branchenverzeichnissen, Firmenregistern, auf Bewertungsplattformen, in Fachverbänden und Handelskammern sowie weiteren branchenspezifischen und regionalen Verzeichnissen.
  6. Backlinks als Local Links bereitstellen: Vernetze dich mit lokal reichweitenstarken Drittanbietern. Dazu zählen Handwerkskammern, Händler, Lieferanten, Webseiten von lokalen Institutionen sowie regionale Magazine und Zeitungen. Verlinke auf interessante Artikel oder regionale Kooperationen.
  7. Eintrag bei Apple Maps und Bing Places for Business-Einträge gewährleisten: iPhone oder iPad-Besitzer nutzen den Kartendienst Apple Maps. Melde dich an und trage dein Unternehmen auch hier mit allen relevanten Daten für die lokale Suche ein. Für Microsoft Nutzer steht äquivalent Microsofts "Bing places for business" zur Verfügung, um deinen Standort schnell zu finden.
  8. Schema.org nutzen und strukturierte Daten bereitstellen: Schema.org ist ein gemeinsames Projekt von Microsoft, Yahoo! und Google. Bereitgestellt werden hier frei verfügbare Code-Schnipsel mithilfe derer HTML-Daten semantisch strukturiert werden können. Mit der Google Markup-Hilfe kannst du auch ohne Programmierkenntnisse strukturierte Daten ganz einfach erstellen. Dies funktioniert z.B. für Veranstaltungsdaten. Das Ergebnis sind Rich Snippets in den Suchergebnisseiten.
  9. Kundenbewertungen strategisch managen: Kundenbewertungen sind der Hauptgrund für eine Kaufentscheidung oder gegen sie. Das bedeutet nicht, dass negative Kommentare im Online-Shop oder in deinem Google My Business Eintrag geschäftsschädigend sind. Viel wichtiger ist, wie du mit negativem, aber auch positivem Feedback proaktiv umgehst. Du musst Kundenbewertungen strategisch managen. Dazu zählen neben den Onlinebewertungen deiner eigenen Domains auch solche auf relevanten Branchenplattformen (Lieferdienste; Buchungsportale etc.)  
  10. Webseite für mobile Endgeräte optimieren: Das Google Page Experience Update macht eine Mobile First - Optimierung deiner Website bald zur Pflicht. Spätestens ab 2021 gilt: Achte darauf, dass deine Inhalte schnell, barrierefrei und synchron auf allen Endgeräten geladen werden.

Noch mehr Online Marketing Tipps

iStock-458067663

Local SEO - So wirst du mit Google My Business in deiner Region gefunden

Du bist Besitzer eines Ladens, Restaurants, Handwerksbetriebs oder einer Dienstleistungsagentur? Selbst als Einzelunternehmer ohne eigene Website bietet sich mit dem kostenlosen Google My Business-Account die Möglichkeit mithilfe einer aktuellen Online-Präsenz Kunden im Internet zu gewinnen. Wir erstellen Schritt für Schritt deinen Account.

Facebook Werbeanzeigen: Formate und Tipps

Es darf ruhig etwas mehr sein. Mit interaktiven Werbeanzeigen auf Facebook und Instagram unterhältst du deine Kunden im Weihnachtsgeschäft. Sorg für ein bisschen Eye Candy. Diese Formate sichern dir Reichweite und Conversions im umsatzstärksten Quartal.

Weihnachtsgeschäft 2020: Trotz Corona mehr Umsatz

Alle Jahre wieder kommt der Maskenmann? Mehr Geschenke, mehr Online-Shopping: Trotz Corona verspricht das Weihnachtsgeschäft 2020 lukrative Umsätze. Optimiere jetzt deine Verkaufskanäle, nutze Corona-Hilfen wie den Kinderbonus und bring ein Krisenjahr zu einem guten Abschluss.

Über den Autor
Kathleen Händel

Kathleen Händel

Kathleen schreibt seit 2018 im Magazin von Unternehmenswelt. Neue Ideen und Konzepte, disruptive Technologien und nachhaltiges Unternehmertum bilden ihre Interessenschwerpunkte. Zuvor war Kathleen als Content Creator für die Social StartUp-Szene, verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen tätig. Seit 2019 recherchiert die studierte Kulturwissenschaftlerin für dich alle Fakten und Zusammenhänge, die du in deinem Tagesgeschäft brauchst.