Titelbild

Geschäftskonto der Fidor Bank

Wenn du mehr als zehn Transaktionen im Monat abwickelst, ist das Fidor Geschäftskonto für dich kostenfrei. Selbstverständlich erhältst du auch bei Fidor eine kostenfreie Mastercard inklusive. Mit Fidor Cash kannst du dir außerdem Bargeld bei über 12.000 Einzelhändlern auszahlen lassen.

Das Portal für Gründer und Unternehmer

Smartes Banking für Gründer und KMU mit Fidor

Das Fidor Smart Geschäftskonto kannst du ab 10 Transaktionen monatlich kostenfrei nutzen. Solltest du wider Erwarten kein solches Aufkommen erzeugen, kostet dich das Fidor Geschäftskonto eine monatliche Nutzungsgebühr von 5 EUR. Als Transaktionen gelten eingehende und ausgehende SEPA- und Auslandsüberweisungen sowie Lastschriften und
Fidor-interne Überweisungen. Zahlungen mit deiner Fidor Mastercard, am Terminal, mit Apple Pay oder online sowie Geldeinzahlungen und Geldauszahlungen mit Fidor Cash oder am Automaten sind ebenfalls als Transaktionen erfasst. Wer Fremdwährungskäufe und -verkäufe sowie Kryptowährungskäufe und -verkäufe über den Bitcoin.de Expresshandel tätigt, kann dies ebenfalls als Transaktionen verbuchen.

Die digitale Fidor Business Debitcard ist für alle Kontonutzer inklusive und kostenfrei auch im Ausland einsetzbar. Für den Fremdwährungseinsatz berechnet dir Fidor 1,5 %. Eine physische Fidor Business Debit Mastercard erhältst du zusätzlich für 3 EUR pro Monat.

Für Gründer und junge Unternehmen stellt Fidor außerdem einen unbürokratischen Dispo mit 12,5 % Zinsen p.a. zur Verfügung. Dieser steht für jeden volllegitimierten Kunden innerhalb von "60 Sekunden"  bereit.

Finde dein passendes Geschäftskonto

Geschäftskonto

Geschäftskonto im Vergleich

Mit einem Geschäftskonto behältst du Einnahmen und Ausgaben deiner Gründung im Überblick und gewährleistest eine saubere Buchhaltung mit Beginn deiner Selbstständigkeit. Wir geben einen Überblick zu den für Gründer relevanten Geschäftskonten im aktuellen Angebot öffentlich-rechtlicher sowie privater Banken und Finanzdienstleister.