Titelbild

Geschäftskonto der Commerzbank

Die Commerzbank bietet ein umfangreiches Angebot an Geschäftskonten für Gründer und Unternehmen als Klassik-, Premium- oder Premium Plus-Variante. Gründer erhalten bei Eröffnung eines Premium Geschäftskontos 40% Rabatt auf den Grundpreis in den ersten zwei Jahren.

Zum kostenfreien Geschäftskonto

Die Commerzbank bietet derzeit 3 verschiedene Geschäftskonto-Modelle an. Der Kunde hat die Wahl zwischen den Kontolinien Klassik, Premium und Premium Plus. Die wesentlichen Unterschiede liegen im monatlichen Grundpreis sowie den Kosten für beleglose Zahlungsaufträge sowie weitere Zusatzleistungen.

Das KlassikGeschäftskonto  verfügt über den niedrigsten monatlichen Grundpreis in Höhe von 9,90 EUR pro Monat. Für beleglose Zahlungsaufträge gilt eine aktuelle Freigrenze im Jahr 2020 von 10 Aufträgen pro Monat und einem anschließenden Preis von 0,15 EUR pro Vorgang.

Das PremiumGeschäftskonto und das PremiumPlusGeschäftskonto haben hier deutlich mehr Spielraum. Bei einer Freigrenze von 75 beleglosen Zahlungsaufträgen im Monat für Premium-Kunden und 750 freien Vorgängen für PremiumPlus-Kunden, zahlen beide anschließend nur 0,10 EUR pro Vorgang und können bis zu 5 Konten verwalten. Dafür ist auch der monatliche Grundpreis deutlich angepasst. Das PremiumGeschäftskonto kostet einen Grundpreis von 24,90 EUR pro Monat. Die Variante PremiumPlus kann für 49,90 EUR im Monat gebucht werden.

Alle Kontobesitzer erhalten 1 bzw. 2 kostenlose Commerzbank GiroCards. Für die Business Card Premium müssen Klassik-Kunden weitere 79,90 EUR pro Jahr zahlen. Premium- und PremiumPlus-Kunden erhalten diese Leistung inklusive. Gegen eine Gebühr von 7,90 EUR pro Monat können alle Geschäftskonto-Inhaber außerdem ein Fremdwährungskonto eröffnen.

Mit dem CashRadar bietet die Commerzbank ihren Kunden außerdem ein Tool zur Liquiditätsplanung an.

Ein besonderes Angebot macht die Commerzbank Gründern mit ihrem Gründerpaket: Wenn dein Unternehmen jünger als 3 Jahre ist, erhältst du in den ersten zwei Jahren der Geschäftskontoführung 40% Rabatt auf den Grundpreis des PremiumGeschäftskontos. Darin enthalten sind die Commerzbank Girocard (Debitkarte), eine Kreditkarte: Business Card Premium Debit (Mastercard), die Aussicht auf einen Kontokorrent-Kredit, weitere Beratungen zur Absicherung sowie sämtliche Online-/Electronic Banking-Funktionen.

Eine Übersicht aller für dich relevanten Geschäftskonto-Anbieter findest du hier.

Finde dein passendes Geschäftskonto

Geschäftskonto

Geschäftskonto im Vergleich

Mit einem Geschäftskonto behältst du Einnahmen und Ausgaben deiner Gründung im Überblick und gewährleistest eine saubere Buchhaltung mit Beginn deiner Selbstständigkeit. Wir geben einen Überblick zu den für Gründer relevanten Geschäftskonten im aktuellen Angebot öffentlich-rechtlicher sowie privater Banken und Finanzdienstleister.

Geschäftskonto

Geschäftskonto der Deutschen Bank

Die Geschäftskonten der Deutschen Bank sind geeignet für Gründer und Unternehmer in zahlreichen freien Berufen. Aber auch kleine und mittlere Handwerksbetriebe profitieren z.B. von einem 6-monatigen Kennenlernangebot ohne Grundpreis. Welches Preis-Leistungsverhältnis für die unterschiedlichen Classic- und Premium-Angebote gelten, liest du hier.

Geschäftskonto

Geschäftskonto der HypoVereinsbank

Die HypoVereinsbank hat für individuelle Bedarfssituationen das passende Geschäftskonto im Angebot. Ein Vielnutzer-Geschäftskonto mit zahlreichen Sonderleistungen, die klassische Variante mit "perfekt abgestimmtem Preis-Leistungsverhältnis" oder eine SmartVariante geeignet als Zweit- oder Verrechnungskonto. Wir erklären die Produktdetails, die du wissen musst.

Geschäftskonto

Geschäftskonto der Sparkasse

Bei der Sparkasse ist die Wahl schnell getroffen, denn ein Geschäftsgirokonto richtet sich an alle Unternehmer. Wer zudem häufige internationale Zahlungen tätigen muss, kann optional ein Fremdwährungskonto eröffnen. Welche Leistungen konkret enthalten sind und welche Kosten auf dich zukommen, erfährst du hier.