31.07.2021

Deine Existenzgründung mittels AVGS-Gründercoaching

Das AVGS-Gründercoaching zeigt dir den erfolgreichen Weg in deine Existenzgründung auf. Was es mit dieser Förderung auf sich hat, was ein AVGS ist, welche Inhalte ein Existenzgründungs-Einzelcoaching hat, wie lang es dauert und was du bei der Beantragung eines AVGS beachten musst, haben wir für dich aufbereitet.

Du suchst Businessplan Vorlagen und Muster?

Deine Existenzgründung mittels AVGS-Gründercoaching

Förderung von Aus- und Weiterbildung

Um am Arbeitsmarkt bestehen zu können, gilt es sich den ständig verändernden Bedingungen anzupassen. Während einer Beschäftigung sorgt sich dazu auch dein Arbeitgeber mit darum. Mittels Aus- und Weiterbildungen wirst du dann fit in deinem Job gehalten.

In den letzten Jahren verändern sich aber ganze Berufsbilder oder werden ganz durch Technologien ersetzt. Dafür kristallisieren sich neue Tätigkeitsbereiche heraus. Zusätzlich bildet das Internet mit seinen unendlichen Möglichkeiten der Kundengewinnung den besten Nährboden für deine Existenzgründung oder Unternehmensveränderung.

Für deine Veränderung gibt es dabei Einiges zu beachten. Als Beschäftigter musst du dich auf neuartige Bewerbungsprozesse einstellen. Möchtest du dein eigenes Unternehmen starten, dann gibt es neben den Marktbedingungen auch jede Menge bürokratische Regelungen und technologische Helferchen zu kennen.

Bist du von der Arbeitslosigkeit bedroht oder sogar schon arbeitssuchend wird es mit professionellen Aus- und Weiterbildungen finanziell eher schwierig werden. Deshalb hat deine Arbeitsagentur oder dein Jobcenter die Möglichkeit, deine berufliche Wiedereingliederung zu unterstützen und bezahlt dir entsprechend qualifizierte Massnahmen.

Die verschiedenen AVGS Massnahmen

Als Ausbildungsuchender, von Arbeitslosigkeit bedrohter oder Arbeitssuchender kannst du dir Maßnahmen von deiner Arbeitsagentur oder deinem Jobcenter fördern lassen, die:

  • deine berufliche Eingliederung unterstützen
  • dich an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt heranführen
  • deine Vermittlungshemmnisse verringern und beseitigen

Dies wiederum kann durch drei verschiedene Massnahmenkategorien erfolgen:

  • Vermittlung in eine versicherungspflichtige Beschäftigung
  • Heranführung an eine selbständige Tätigkeit oder 
  • Stabilisierung einer Beschäftigungsaufnahme

Diese Massnahmenfelder werden von privaten extra zertifizierten Anbietern durchgeführt. Für die Teilnahme an einer für dich zutreffenden Massnahme bei einem solchen Zertifikatsträger, erhältst du einen Gutschein als Förderung. Somit musst du diese nicht selbst finanzieren oder vorfinanzieren, sondern der Träger wickelt die Zahlung direkt mit deiner vermittelten Institution also Arbeitsagentur oder Jobcenter ab. Diese sogenannten Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheine gibt es entsprechend für folgende Bereiche:

  • MAT - Massnahme bei einem Träger zum Beispiel für ein Existenzgründungs-Einzelcoaching
  • MPAV - Massnahme bei einem privaten Arbeitsvermittler
  • MAG - Massnahme bei einem Arbeitgeber zum Beispiel für eine Probearbeitszeit 

Wer sind die förderfähigen Personen beim AVGS?

Als Bezieher von Arbeitslosengeld I kannst du dem Ermessen deiner Arbeitsagentur nach, einen Aktivierungs und Vermittlungsgutschein ab dem ersten Tag der Arbeitslosmeldung erhalten. Nach 6 Wochen Arbeitslosigkeit und Leistungsbezug, innerhalb der letzten 3 Monate, hast du als ALG I Empfänger sogar einen Rechtsanspruch auf einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein.

Als Bezieher von Arbeitslosengeld II kannst du nach Ermessen deines Jobcenters auch einen AVGS sofort und ohne Wartezeit erhalten.

Als arbeitsuchend gemeldeter Nichtleistungsempfänger, Student und Auszubildender auf Jobsuche, selbständiger Unternehmer sowie Berufsrückkehrender nach § 20 SGB III, Soldat bei Beendigung deines Wehrdienstes, Beschäftigter in Transfer- und Auffanggesellschaften kannst du auch nach Ermessen deines Leistungsträgers einen AVGS erhalten.

Was ist ein AVGS - Existenzgründungs- Einzelcoaching?

Wenn du aus der Arbeitlosigkeit heraus deine Existenz in eigene Hände legen willst, bieten sich dazu aktuell viele Chancen. Damit du gut vorbereitet in dein Leben als Unternehmer startest, solltest du soviel wie möglich grundlegende Informationen über die Selbständigkeit und deine Geschäftsidee sammeln.

Hast du einen Businessplan aufgestellt und die Finanzierung deines Vorhabens durchkalkuliert, dann geht es darum, deine Gedanken mit der Wirklichkeit abzugleichen und entsprechend zu verbessern. Kommt dein Geschäftsplan bei deiner Arbeitsagentur oder Jobcenter gut an, kannst du einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein für ein Existenzgründungs-Einzelcoaching erhalten. In diesem individuellen Coaching bekommst du dann die Möglichkeit deine Existenzgründung bestmöglich auszugestalten.

Was ist der Inhalt eines AVGS - Existenzgründungs- Einzelcoachings?

Befindet deine Arbeitsagentur oder Jobcenter die Idee deiner Existenzgründung für gut, erhältst du einen AVGS für ein Existenzgründungs-Einzelcoaching. Dort besprichst du dann mit einem Coach grundlegende Dinge deiner Selbständigkeit sowie dein Unternehmenskonzept. Dazu gliedert dieser das Coaching meist in folgende Themenblöcke:

  • Grundwissen Selbständigkeit
  • Überprüfung Gründereignung
  • Marketing
  • Businessplan Basis (Textteil)
  • Businessplan Aufbau (Zahlenteil)
  • Fördermittel

Dauer eines AVGS - Existenzgründungs- Einzelcoachings?

Du kannst Vollzeit oder Teilzeit in dein AVGS - Existenzgründungs- Einzelcoaching einsteigen. Je nach persönlichem Aufwand deiner Betreuung beträgt die Dauer der Massnahme rund zwei bis acht Wochen. Wobei der durchschnitt bei vier Wochen liegt. In dieser Zeit wird deine Arbeitslosenleistung normal weitergezahlt. Eventuell kannst du auch noch Kosten für die Teilnahme an der Massnahme erstattet bekommen. Viele der Einzelcoachings finden auch schon online statt.

Bist du mit deinem Massnahmeträger und Coach zufrieden, kannst du mit ihm auch über deine Existenzgründung hinaus an deinem Erfolg als Unternehmer arbeiten und dich ggf. weiter beraten lassen.

Wie beantrage ich ein AVGS - Existenzgründungs- Einzelcoaching?

Für den Start in deine Existenzgründung, empfiehlt sich eine umfassende persönliche Beratung. Als von der Arbeitslosigkeit betroffener oder Arbeitssuchender kannst du dazu einen MAT-AVGS von deiner Arbeitsagentur oder Jobcenter bekommen.

Dazu suchst du dir einen zertifizierten Massnahmeträger aus, welcher AVGS - Existenzgründungs- Einzelcoachings anbietet. Bei einem Onlinecoaching kannst du dabei deutschlandweit auf Suche gehen. Hast du einen kompetenten Träger gefunden, fragst du mündlich oder formlos bei deinem Fallmanager vom Arbeitsamt oder Jobcenter einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein dafür an.

Bekommst du auf deine formlose Anfrage eine formlose Ablehnung, solltest du unbedingt nochmal einen schriftlichen Antrag stellen und um schriftliche Aussage bitten. Jetzt muss dein Fallmanger seine Entscheidung nämlich sachlich begründen. Worauf du die Chance bei einer Ablehnung hast, seine Argumente zum Beispiel zur Wahl deiner Rechtsform aus der Welt zu schaffen.

Für die Beantragung und Kommunikation mit deiner Arbeitsagentur oder Jobcenter stehen dir gern auch die Träger zur Seite. Es empfielt sich daher, vor dem Gang zu deinem Fallmanger mit deinem ausgewählten Massnahmeträger in Kontakt zu treten. Schliesslich muss ja auch der erfolgreiche Ablauf deines Existenzgründungs- Einzelcoachings geplant und abgesprochen werden.

Weitere Beiträge zur Existenzgründung:

Existenzgründung: dein Leitfaden in die Selbständigkeit

Die Existenzgründung ist dein Start in eine selbstständige Tätigkeit im Haupt- oder Nebenerwerb, wobei die Anforderungen an dich je nach Gründungsvorhaben sehr unterschiedlich anspruchsvoll sein können. Deshalb haben wir für dich mit unseren Erfahrungen einen Leitfaden zur Orientierung bei deiner Existenzgründung zusammengestellt.

Finanzierung

Die Finanzierung deines Unternehmens, egal ob zur Existenzgründung, in Krisenzeiten oder zum Geschäftswachstum, ist ein umfangreiches Thema mit vielen möglichen Playern. Neben dem klassischen Kredit von deiner Hausbank kannst du dir benötigte Liquidität für dein Unternehmen über Beteiligungen bis Fördermittel besorgen.

Der Gründungszuschuss

Der Gründungszuschuss ist ein Fördermittel der Arbeitsagentur, das dich als Gründer bei der erfolgreichen Umsetzung deiner Selbständigkeit unterstützen soll. Ob du den Zuschuss beantragen kannst, was er fördert, wie hoch dieser ist, wie lang er läuft, was du bei der Beantragung und sonst beachten solltest, haben wir dir übersichtlich zusammengestellt.

Über den Autor
René Wendler

René Wendler

René hat die letzten 20 Jahre erfolgreich Geschäftsmodelle zur Betreuung von Gründern und Unternehmer aufgebaut. Damals wie heute adressiert er gemeinsam mit seinem Team Solo-Selbstständige und Unternehmen mit weniger als 10 Mitarbeitern, welche weder die mediale noch politische Aufmerksamkeit haben, obwohl sie 95% aller Unternehmen in Deutschland stellen und 60% aller Arbeitsplätze absichern. Daraus entstanden ist auch unternehmenswelt.de, die mittlerweile größte Anlaufstelle für Gründer und Unternehmer in der D/A/CH Region mit über 500.000 Mitgliedern.

Bild-Urheber:
iStock.com/Tempura