Wie du NFT in deinem Unternehmen einsetzt

Was ein NFT sein kann und wie du die auf der Blockchaintechnologie basierenden Token in das Marketing deines Unternehmens einbindest. Dies und noch mehr zu dem brandaktuellen Thema, haben wir dir in einer extra Übersicht zusammengefasst. So kannst du selbst entscheiden, wie du NFT zur Umsatzgenerierung und Kundenbindung in deinem Unternehmen einsetzt.

Erstelle jetzt deinen eigenen NFT

Wie du NFT in deinem Unternehmen einsetzt

Blockchaintechnologie im Unternehmen

NFT werden mittels Blockchaintechnologie hergestellt. Demzufolge werden bei einem NFT einzelne Datenblöcke in genauer Reihenfolge aneinander gekettet. Somit können die in der Blockchain gespeicherten Daten bis auf ihren Ursprung zurückverfolgt werden.

Da die Datenketten kryptographisch verschlüsselt und meist dezentral über den ganzen Globus verteilt gespeichert werden, sind sie quasi fälschungssicher. Daher auch der Name Non-Fungible Token, sprich sicherheitstechnisch eindeutiges, unersetzbares und überprüfbares digitales Dokument.

Mittels NFT können somit physische und digitale Produkte eindeutig dokumentiert, verifiziert und mit individuellen vertraglichen Inhalten versehen werden.

NFT als Echtheitszertifikat

Hochpreisige Marken- und Designerwaren wie Maschinen, Ersatzteile, Möbel, Kleidungsstücke, Accessoires oder Kunstwerke, haben oft das Problem mit Plagiaten.

In Bereichen wie etwa dem Werkzeugbau, Instalationsmaterial und im Ersatzteilbereich für Transportmittel sind Fälschungen nicht nur ein Akt der Produktpiraterie, sondern auch ein Sicherheitsaspekt. Kunden können oft das Original von der Fälschung nicht unterscheiden. Werden in genannten Bereichen jedoch minderqualitative Fälschungen eingesetzt, kann dies massive Schäden hervorrufen und gar Menschenleben gefährden.

Hersteller, Designer, Künstler setzen daher viele umständliche Methoden ein, um ihre Werke zu schützen. Patent-, Muster- und Markenanmeldungen bei den aktuellen nationalen und internationalen Registerstellen sind zwar rechtlich relevant, helfen jedoch in der Praxis nur bedingt.

Die Nachvollziehbarkeit für die Kunden, welche eine Maschine, eine Markenarmatur, ein Designerstück oder ein Kunstwerk kaufen, kann hier mittels eines NFT transparent gemacht werden. Mit den auf einer Blockchain verankerten Token zu dem einzelnen Produkt, kann etwa via Handyscan der Hersteller eingesehen werden. Wird das Produkt gekauft, wird der neue Besitzer der Blockchain hinzugefügt. Durch die Standards der Kryptographie einer Blockchain können somit auch Diebstähle besser vereitelt werden.

Ausserdem kannst du dein Logo als NFT anlegen und so dessen Markenrechte öffentlich machen. Dabei musst du trotzdem die markenrechtlichen Gesetze beachten.

Zusätzlich können in dem NFT zu deinem Produkt, sogenannte Smart Contracts eingebunden werden.

NFT als automatisierter Umsatzbringer

In dem NFT können feste Datenblöcke verankert werden, welche vertragliche Inhalte haben. Diese nennt man Smart Contracts.

Wird zum Beispiel ein Designerstück, ein Kunstwerk oder auch eine Maschine nach dem Erstkauf weiterveräussert, kann der dazugehörige NFT nur auf den neuen Eigentümer umgeschrieben werden, wenn dieser einen bestimmten Betrag an den Urheber zahlt. Die Blockchaintechnolgie macht dies möglich.

Somit können Hersteller und Urheber zukünftig auch im Zweit- bzw. Gebrauchtmarkt mitverdienen, was Ihnen bisher schwer bis unmöglich war. Zusätzlich können Hersteller auch weitere Marketingideen zu ihren Produkten in den dazugehörigen NFT verwirklichen.

NFT als Servicekoordinator

Die von deinem Unternehmen hergestellte Maschine muss regelmässig gewartet oder geeicht werden? Dein hergestelltes Fahrzeug soll regelmässig zum Service, in einer von dir genehmigten Werkstatt? Gewährleistung und Garantie sollen an solche festgelegten Vorgänge gebunden werden? Auch hierbei kann dich der Einsatz von NFT mit intergrierten Smart Contracts unterstützen.

Auch Behörden, Versicherungen oder Servicepartner können mittels NFT und darin eingegliederten Smart Contracts dauerhaft an dein Produkt gekettet werden. Ändert sich der Eigentümer, wird dieser automatisch an die genannten Stellen vermittelt und bekommt die an das Produkt geknüpften Leistungen oder erfüllt gesetzlichen Regelungen.

NFT als Fan-Ticket

Du eröffnest ein Restaurant oder einen Club, und möchtest dir eine Community aufbauen? Dann kannst du NFT herausgeben. welche man beim Einlass vorzeigen muss. Auch Sportclubs, Musiker oder ganze Festivals, können NFT für ihre Fans herausgeben, mit denen man dann ausschliesslich Eintritt zu den Events bekommt.

Damit solche Token ihre Attraktivität behalten, können über diese Fan-NFT dann exklusive Posts, Fanshopping und andere Merchandise-Aktionen gesteuert und umgesetzt werden.

NFT Airdrops als Marketingpush

Um dein Business und deine NFT zu pushen, kannst du an diese sogenannte Airdrops anknüpfen. Eigentümer deines NFT können dabei allein für den Besitz belohnt werden oder können mit den NFT an Werbeaktionen teilnehmen und etwa pro empfohlenen Neukunde eine Gutschrift bekommen. Belohnungen und Gutschriften können dann sogar über die eigene Kryptowährung erfolgen.

Weiteres zu NFT:

Die NFT Revolution kommt

Non-Fungible Token sind ein Einsatzbereich der Blockchaintechnologie und werden in naher Zukunft fester Bestandteil von Unternehmen und ihren Angeboten werden. Die riesigen Möglichkeiten werden gar Wirtschaft und Gesellschaft verändern. Damit du auf die neue Art Geschäfte zu machen eingestimmt bist, stellen wir dir das Thema NFT leicht verständlich vor.

Top Webinar: NFT Revolution 2022

Die Blockchaintechnologie bietet mit der Erstellung von Non-Fungible Token Geschäftsmodelle, welche künftig fester Bestandteil von Unternehmen werden. Damit du auf die neue Art Umsatz zu generieren eingestimmt bist, bieten wir dir in Kooperation mit Smart-A eine Reihe von drei Webinaren mit allen wichtigen Inhalten zur NFT Revolution 2022 an.

ERC 20

Token Economy: Kommt bald das Ende von Fiat?

Ob als Utility Token mit Bonus- und/oder Berechtigungsfunktion oder digitales Abbild klassischer Vermögenswerte - seit Einführung der Blockchaintechnologie können Besitzverhältnisse, Berechtigungen aber auch Waren und Dienstleistungen mithilfe von Token völlig neu abgebildet werden. Welchen Einfluss hat dies auf althergebrachte Machtverhältnisse? Wie profitieren Unternehmer von der Digitalisierung klassischer Vermögensanlagen? Und wie sieht er eigentlich aus, Ihr erster selbst erstellter Token?

Über den Autor
René Wendler

René Wendler

René hat die letzten 20 Jahre erfolgreich Geschäftsmodelle zur Betreuung von Gründern und Unternehmer aufgebaut. Damals wie heute adressiert er gemeinsam mit seinem Team Solo-Selbstständige und Unternehmen mit weniger als 10 Mitarbeitern, welche weder die mediale noch politische Aufmerksamkeit haben, obwohl sie 95% aller Unternehmen in Deutschland stellen und 60% aller Arbeitsplätze absichern. Daraus entstanden ist auch unternehmenswelt.de, die mittlerweile größte Anlaufstelle für Gründer und Unternehmer in der D/A/CH Region mit über 500.000 Mitgliedern.

Bild-Urheber:
iStock.com/DuxX