Titelbild
17.11.2016

Unternehmerstory mit Matthias Lorenz von der HandballTalentSchmiede

Als HandballTorwartSchule gestartet, ist die HandballTalentSchmiede mit seinem einzigartigen Integrativkonzept heute Vorreiter als Ausbildungsakademie für den gesamten Handballsport in Deutschland. Wir haben uns mit dem Gründer Matthias Lorenz getroffen und sprechen mit ihm über die Herausforderungen bei der Finanzierung seines Unternehmens und über die Zukunft des Handballsports.

Matthias Lorenz Gründer der HandballTalentSchmiede

Hallo Herr Lorenz, stellen Sie sich und die HandballTalentSchmiede doch kurz vor!

Die HTS - HandballTalentSchmiede wurde im Juli 2014 als HandballTorwartSchule gegründet und im Jahr 2016 umfirmiert. Da die Anfrage nach weiteren professionellen Leistungen innerhalb der ersten 12 Monate stetig stieg, wurde das Portfolio und somit auch das Expertenteam ausgebaut. Zusätzlich zu weiteren Torwarttrainern zählen nun auch Athletik-, Mental- und Feldspielertrainer zu dem festen Stamm der HTS.

Ergänzt wird das Team durch erfahrene Physiotherapeuten in sportlicher Hinsicht sowie Experten im Bereich der Vereinsführung, welches wiederum das wirtschaftliche Spektrum abdeckt.

Durch diese enorme Entwicklung können wir Vereinen, Verbänden oder Privatpersonen eine zielgerichtete Förderung bieten.

Wie ist die Idee zur HandballTalentSchmiede entstanden?

Die Idee war eine Ausbildungs-Konzeption für Torhüter nach den herrschenden Kriterien der deutschen-, isländischen- und kroatischen Torwartförderung zu schaffen. Denn in Deutschland gibt es bis dato keine einheitliche Ausbildungsgrundlage.

Inhaltlich wurde diese Konzeption auch an die bestehenden Rahmentrainingskonzeptionen angelehnt. Die HTS garantiert hierdurch allen Torhütern und Feldspielern gleichermaßen eine optimale Ausbildung.

Was waren die größten Herausforderungen bei der Gründung der HTS und wie haben Sie sich finanziert?

Die Akzeptanz dieser Art der Arbeit in einer Randsportart. Hätte ich dieses Unternehmen für den Bereich Fußball gegründet, gäbe es keine Probleme. So musste ich Jedem erklären, dass auch ein Unternehmen im Handballbereich existieren und sich finanzieren kann.

Die Finanzierung der ersten Geräte etc. wurde über den KfW-Gründerkredit geregelt. Die Zusage dessen, war ein Kampf über mehrere Monate. Die meisten Banken lehnten ab, teilweise mit Worten wie „wollen Sie keinen ordentlichen Beruf machen?“

Sie sind mit der HandballTalentSchmiede Vorreiter in Deutschland. Was unterscheidet die HTS von anderen Ausbildungsakademien?

Mit unserem einzigartigen Integrativkonzept ist die HTS als Ausbildungsakademie für den Handballsport Vorreiter in Deutschland.

Wer sind Ihre Zielgruppen? Für wen ist die HTS der richtige Ansprechpartner?

Wir arbeiten übergreifend für Vereine, Verbände oder Privatpersonen aus dem Bereich Handball.

Training der HandballTalentSchmiede

Wenn Sie einen Tag lang mit einer bekannten Persönlichkeit zusammenarbeiten könnten, wer wäre das und warum?

Heiner Brand - Heiner ist ein Visionär im Handball und hat diesen in Deutschland aber auch in Europa sehr geprägt. Allein ein Tag mit ihm, könnte die positive Entwicklung des Unternehmens verdoppeln.

Wie sehe Ihre berufliche Laufbahn aus, wenn Sie die HTS nicht gegründet hätten?

Ich würde weiter als Abteilungsleiter in meinem erlernten Beruf als IT- und Marketingkaufmann arbeiten.

HandballTalentSchmiede, wo geht die Reise hin? Was sind Ihre Pläne für die kommenden 12 Monate?

Wir haben viele interessante Projekte, die wir gerne Mitte 2017 starten würden. Auch soll der Bereich Schul-AGs weiter und intensiver ausgebaut werden.

Vielen Dank für das nette Interview, Herr Lorenz.

Hier gelangen Sie zum Unternehmensprofil der HandballTalentSchmiede

So erreichen Sie die HTS

www.hts-koblenz.de

Die Unternehmerstories auf unternehmenswelt.de berichten regelmäßig über unternehmerische Erfahrungen. Voraussetzung für einen Bericht über ein Unternehmen ist die kostenfreie Mitgliedschaft auf unternehmenswelt.de, dem Business-Netzwerk für Gründer und junge Unternehmen und die Bereitschaft, gemachte Erfahrungen mit anderen Unternehmern zu teilen. Sie haben Interesse, dass auch Ihre Unternehmerstory veröffentlicht wird? Dann senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Unternehmerstory" an service@unternehmenswelt.de. Wir melden uns anschließend bei Ihnen!

Das könnte Sie auch interessieren

Matthias Raisch taxbutler

Unternehmerstory mit Matthias Raisch von taxbutler

Bequem online die eigene Steuererklärung machen? Laut Matthias Raisch macht genau das, taxbutler möglich! Wir haben uns mit dem Gründer des Portals getroffen und über die Entstehung der Idee zu taxbutler gesprochen. Lesen Sie die ganze Geschichte in unserer aktuellen Unternehmerstory.

Fördermittel

Förderung unternehmerischen Know-Hows

Anfang 2016 löste das neue Förderprogramm des BAFA „Förderung unternehmerischen Know-Hows“ die aus KfW-Mitteln finanzierten Programme „Gründercoaching Deutschland“, „Förderung unternehmerischen Know-Hows durch Unternehmensberatung“, Runder Tisch“ und „Turn-Around-Beratung“ ab. Wir geben Unternehmen und Beratern einen umfassenden Überblick zum Förderprogramm.

tobi_03

Franchise-Check Coffee-Bike

Regelmäßig stellen wir in unserem Franchise-Check neue und interessante Franchise-Systeme vor. Diese Woche haben wir Tobias Zimmer von Coffee-Bike zum Gespräch gebeten. Mit der Vision den Kaffeemarkt zu revolutionieren kreieren heute mehr als 180 Franchisepartner köstliche Kaffeespezialitäten an ihren Coffee-Bikes. Besonders die niedrigen Investitionskosten überzeugen viele Franchisenehmer. Welche weiteren Vorteile auf zukünftige Franchisepartner von Coffee-Bike warten, erfährst du in unserem Franchise-Check.

Über den Autor
Janine Friebel

Janine Friebel

Janine Friebel wurde 1983 geboren und studierte in Magdeburg Internationales Management. Als Key Account Managerin einer Leipziger Online Marketing Agentur hat sie über mehrere Jahre zahlreiche Kunden im Online Marketing betreut und beraten. Jetzt verantwortet sie das Marketing für die Zandura GmbH und kümmert sich um die Vermarktung der Inhalte auf unternehmenswelt.de.