05.11.2014

Unternehmerstory - Heiko Krughöfer "that worx GmbH"

"Erfolg ist kein Zufall, sondern harte Arbeit."

Das Portal für Gründer und Unternehmer

  • Kostenfreies Unternehmensprofil
  • Kontakt zu mehr als 500.000 Unternehmern & Gründern
  • Zugang zu zahlreichen kostenfreien Tools

Heiko Krughöfer ist Gründer der Werbeagentur that worx aus der Nähe von Mönchengladbach. In der Unternehmerstory berichtet er von der Entwicklung seiner Firma vom Ein-Mann-Unternehmen zur Agentur mit zehn Mitarbeitern. Dabei geht es um die vielfältigen Anforderungen seiner Branche aber auch um den Umgang mit Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern. Wichtig sind für ihn Ehrlichkeit, Offenheit und Realismus.

Unternehmerstory - Heiko Krughöfer

Guten Tag Herr Krughöfer, Sie sind Gründer der Werbeagentur that worx in Jüchen bei Mönchengladbach. Können Sie uns bitte kurz die Entwicklung Ihres Unternehmens skizzieren?

Das Unternehmen wurde von mir im Juni 2001 als Einzelfirma in Grevenbroich gegründet. Mit dem Umzug ins benachbarte Jüchen erfolgte 2008 die Umwandlung in die that worx GmbH. Solange that worx ein Ein-Mann-Unternehmen war, lag der Schwerpunkt der Arbeit auf Text und Konzept. Zunächst gehörten Agenturen aus den benachbarten Großstädten Köln und Düsseldorf zu den Hauptkunden, dann kamen aber schnell die ersten Unternehmen hinzu, die mehr als nur Texte und Werbekonzepte benötigten.

So wurden die Leistungsbereiche dann nach und nach ausgebaut und that worx entwickelte sich schnell zu einem Full-Service-Dienstleister. Gleichzeitig kamen weitere Mitarbeiter hinzu, so dass die Agentur auch personell schnell und bedarfsorientiert wachsen konnte. Heute steht die Agentur mit 10 Mitarbeitern aus verschiedenen Bereichen sehr breit aufgestellt da.

Welche Dienstleistungen bietet that worx genau an und wie verläuft der Kontakt mit den Kunden?

Die meisten Kunden werden über einen längeren Zeitraum betreut, wodurch wir uns oftmals als eine Art externe Werbe- und Marketingabteilung verstehen, die alle Aufgaben in diesem Bereich abdecken kann. Dabei ergänzen sich strategisches Denken und konzeptionelles Vorgehen perfekt mit ausgefallenem Design und passenden Texten. Obwohl unser Schwerpunkt auf Printwerbung liegt, wird auch der Onlinebereich für viele Kunden mitabgedeckt, um so den sprichwörtlichen roten Faden einheitlich durch alle Kommunikationskanäle wiedererkennen zu können.

An welche Kunden richtet sich Ihr Angebot?

Unsere Kunden sind häufig kleinere und mittlere Unternehmen, obwohl that worx auch in der Lage ist, größere Kunden kompetent zu betreuen, wie wir in der Vergangenheit auch schon mehrfach unter Beweis gestellt haben. Ich denke da zum Beispiel an E-Plus, Dell, Gazelle, BenQ und andere.

Können Sie Gründern oder anderen Unternehmern aus Ihrer unternehmerischen Erfahrung heraus einen Hinweis geben, worauf man als Unternehmer, Ihrer persönlichen Erfahrung nach, immer achten sollte?

In erster Linie: positiv denken! Aber auch immer realistisch bleiben. Erfolg ist kein Zufall, sondern harte Arbeit. Im Prinzip fängt man jeden Tag wieder bei Null an. Denn jeden Tag geht es darum, bestehende Kunden zufrieden zu stellen und sich gleichzeitig um neue zu bemühen. Ein Unternehmen lebt dabei nicht von der Hoffnung, sondern von dem, was zählbar ist: dazu gehört die Anzahl der Kunden, die wiederkommen genauso wie der Kontostand und zufriedene Mitarbeiter.

Gibt es, in Ihrer Erinnerung, vielleicht besondere Erlebnisse oder Erfahrungen, aus denen Sie als Unternehmer gelernt haben ?

Ja. Zum einen, dass es besser ist viele kleinere Kunden zu haben als einige wenige große. Und zum anderen, dass man immer ehrlich sein sollte. Insbesondere in wirtschaftlich schwierigen Zeiten sollte man offen und ehrlich mit Kunden und Lieferanten umgehen. Und grundsätzlich sollte man nur das Geld ausgeben, das man bereits verdient hat.

Was der Umgang mit Mitarbeitern angeht, so sollte man sich zum einen bewusst machen, dass Mitarbeiter "Mitarbeiter" heißen, weil sie mitarbeiten. Das heißt: sie brauchen klare Ansagen, Vorgaben und Ziele. Zum anderen sollte man sich aber auch nicht davor scheuen, Verantwortung und Aufgaben abzugeben. Denn je selbständiger ein Mitarbeiter arbeiten kann, desto motivierter wird er sein und so zuverlässiger seine Arbeit verrrichten.

Welche Besonderheiten gibt es bei den unternehmerischen Anforderungen in Ihrer Branche?

Werbeagenturen und die Werbebranche galten lange als die, die schöne Bildchen malen und sich den ganzen Tag furchtbar kreative und abgedrehte Sachen ausdenken. Im Tagesgeschäft ist allerdings das Gegenteil der Fall. Sicherlich: gutes Design gehört dazu wie bei einem Koch die guten Zutaten. Aber viel wichtiger ist es, aus diesen Zutaten ein ausgefallenes Rezept zu kreieren, sprich eine Marketingstrategie zu entwickeln, die andere überzeugt und im Idealfall begeistert. Aber vergessen darf man auch nicht, dass es immer wieder auch Kunden gibt, die Schnitzel mit Pommes haben möchten. Und auch das will gekonnt sein.

Mehr zum Angebot finden Sie auf der offiziellen Website der that worx GmbH

Die Unternehmerstories auf unternehmenswelt.de berichten regelmäßig über unternehmerische Erfahrungen. Voraussetzung für einen Bericht über ein Gründungsvorhaben ist die Mitgliedschaft auf unternehmenswelt.de (kostenfrei), dem Business-Netzwerk für Gründer und junge Unternehmen und die Bereitschaft, gemachte Erfahrungen mit anderen Unternehmern zu teilen. Sie möchten, dass auch Ihre Unternehmerstory veröffentlicht wird? Dann senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Unternehmerstory" an service@unternehmenswelt.de. Wir melden uns anschließend bei Ihnen!

Über den Autor

Stephan Leistner

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
05.06.2019

Unternehmerstory mit Kristina Venus

„Wo Vertrauen ist, da ist die Wahrscheinlichkeit am Größten, dass aus Interessenten Kunden werden."

Unternehmerstory mit Kristina Venus

Kristina Venus ist Kamera-Coach, Schauspielerin und Regisseurin. Sie produziert gemeinsam mit ihren Kunden hochwertige Online-Videos und unterstützt sie für mehr Gelassenheit und Selbstbewusstsein vor der Kamera. Wieso ihre Arbeit vor und hinter der Kamera für sie nicht nur Beruf, sondern Berufung ist, verrät sie uns in ihrer ganz persönlichen Unternehmerstory.

22.05.2019

Unternehmerstory mit Telsche Peters von Toscabio

„Es gehört sicher eine gewisse mentale Stärke und Standfestigkeit zur Selbstständigkeit.“

Unternehmerstory mit Telsche Peters von Toscabio

Telsche Peters importiert und vertreibt qualitativ hochwertige italienische Weine, Olivenöle Extra Nativ und Feinkost. Im Interview erzählt sie uns von den Herausforderungen geschäftlicher Kooperationen und wie Musiker Sting in das Bild passt. Die Einzelheiten und andere spannende Einblicke hinter die Kulissen von Toscabio lesen Sie in unserer aktuellen Unternehmerstory.

15.05.2019

Unternehmerstory mit Viola Baumgärtner von omaMa-Shop

„Wir haben zwei sehr sehr harte Zeiten durchgemacht, von beiden haben wir uns noch nicht erholt.“

Unternehmerstory mit Viola Baumgärtner von omaMa-Shop

Viola Baumgärtner und ihr Team verkaufen über den omaMa-Shop personalisierte Geschenkideen und Erinnerungen zur Taufe, Geburt und Hochzeit. Im Interview erzählt Sie uns von den harten Rückschlägen, die Sie und Ihr Team im letzten Jahr einstecken mussten. Die Einzelheiten und wie Sie für Ihr Unternehmen kämpft, erzählt Sie uns in Ihrer Unternehmerstory.

unternehmenswelt