Titelbild
17.04.2012

Facebook-Chronik schafft Marketingpotenzial, birgt aber auch Reputationsrisiken

Die neue Facebook-Chronik ordnet nicht nur private Nutzerprofile entlang einer Timeline, sondern auch die Inhalte von Fan-Seiten. Unabhängig von der Geschäftsidee birgt die neue Optik sowohl Potenzial als auch Risiken für Social-Media-Marketing-Strategien von Unternehmern. Das sollte nicht ungenutzt bleiben beziehungsweise unterschätzt werden. Immerhin sind aktuell mehr als 400 Millionen aktive User auf Facebook registriert.

Die neue Facebook-Chronik ordnet nicht nur private Nutzerprofile entlang einer Timeline, sondern auch die Inhalte von Fan-Seiten. Unabhängig von der Geschäftsidee birgt die neue Optik sowohl Potenzial als auch Risiken für Marketing-Strategien von Unternehmern, die ihren Fokus auf Social-Media legen. Das sollte nicht ungenutzt bleiben beziehungsweise unterschätzt werden. Immerhin sind aktuell mehr als 400 Millionen aktive User auf Facebook registriert, die ein Unternehmer über seine Fan-Seite erreichen kann und über diese auch von den Usern erreicht wird. Betreiber einer Fan-Seite sollten sich daher mit den Funktionen der Chronik auskennen, um einerseits Besucher- und Fanzahlen, andererseits ebenso deren Verweildauer und Interaktionsverhalten im Interesse des Unternehmens mitzusteuern.

Eine ­Neuerung durch die Timeline ergibt sich daraus, dass Beiträge von Freunden über den aktuellen Einträgen platziert werden. Problematisch daran: Dass nicht plausibel ist, nach welchem Muster die Position von fremden Beiträgen, in denen der Name des Unternehmens vorkommt, ausgewählt wird. So kann es passieren, dass unerwünschte Beiträge, die beispielsweise zu einem negativen Image des Unternehmens beitragen, für den Betreiber der Fan-Seite nicht immer sofort sichtbar sind. Damit entstehen Reputationsrisiken, die in ­der neuen Timeline durch Facebook noch unterbunden werden müssen. Denn diese Ausnahmen können nicht manuell vom Admin der Seite eingestellt werden, sondern unterliegen der Steuerung durch Facebook.

Potenzial hingegen hat die neue Funktion der Chronik, die es dem Admin der Fan-Seite ermöglicht, bestimmte Beiträge für die Dauer von sieben Tagen in ­der Timeline an oberster Stelle zu platzieren. Das Onlinemarketing eines Unternehmens kann so unterstützt werden, indem beispielsweise die Ankündigung neuer Leistungen oder Produkte damit so prominent positioniert wird, dass die Besucher der Seite diese als erstes Lesen. Zusätzlich kann eine erhöhte Aufmerksamkeit auf einzelne Beiträge mit der Stern-Funktion gelenkt werden, die Postings Spalten übergreifend über die gesamte Breite der Chronik zieht. Auch das kann nur durch den Admin der Fan-Seite vorgenommen werden.

Über den Autor

Madeleine Rau