Titelbild
07.06.2014

KfW-Gründungsmonitor, europatriates-Kongress, Neuregelung von Widerruf und Rücksendung, Solar Roadways

Der KfW-Gründungsmonitor: neuer Impuls für Gründungen aus dem Nebenerwerb, der europatriates-Kongress: ein Pilotprojekt gegen Jugendarbeitslosigkeit wird vorgestellt, Widerruf und Rücksendung: Es gibt neue Regeln für den Online-Handel, Das amerikanische Straßenetz mit Solartechnik überziehen? Solar Roadways im Crowdfunding.

Der KfW-Gründungsmonitor dokumentiert die Situation von Gründungen in Deutschland
Um die Entwicklung der Gründungstätigkeit im Rahmen der gesamtwirtschaftlichen Lage zu beobachten, gibt die KfW-Bankengruppe jedes Jahr den Gründungsmonitor in Auftrag. Ziel ist es, einen Gesamtüberblick über die Situation von Gründungen in Deutschland zu geben und über aktuelle Tendenzen zu informieren. Die diesjährige Studie verzeichnet einen positiven Trend: nach dem historischen Tiefstand im Jahr 2012 ist die allgemeine Gründungsaktivität im Jahr 2013 wieder gestiegen, der Impuls kommt dabei aber vor allem aus dem Nebenerwerb. Mehr zum KfW-Gründungsmonitor finden Sie hier

europatriates-Kongress, ein Pilotprojekt gegen Jugendarbeitslosigkeit wird vorgestellt
Jugendarbeitslosigkeit stellt derzeit in vielen europäischen Ländern ein gravierendes Problem dar. In Saarbrücken treffen sich vom 23.06. bis zum 25.06.2014 Arbeitsmarktexperten beim zum ersten Mal veranstalteten europatriates-Kongress, um neue Konzepte zur Lösung vorzustellen und zu diskutieren. In sechs Workshop-Modulen kann man sich über das europatriates-Pilotprojekt informieren. Teil des Projektes sollen Ausbildungen im Ausland sein sowie Neuerungen wie der Bildungsradar und die Talentdiagnostik. Einzelheiten gibt es im Artikel über den europatriates-Kongress

Widerruf und Rücksendung: Es gibt neue Regeln für den Online-Handel
Für Online-Händler und Kunden wird sich bald Einiges ändern. Die Bedingungen für Widerruf und Rücksendung von Waren werden neu geregelt. Dadurch wird es für die Verbraucher in Zukunft nicht mehr ganz so einfach sein, bestellte Waren zurückzusenden wie bisher. Der Widerruf muss nun vom Käufer schriftlich erklärt werden, ausserdem ist es den Händlern vorbehalten, das Porto für die Rücksendung, durch den Kunden bezahlen zu lassen. Die EU hat damit in ihrer Neuregelung des Verbraucherrechts die Rechte der Händler gestärkt, aber auch sie müssen sich auf die veränderten Bedingungen vorbereiten. Hier die wichtigsten Informationen zu den neuen Regeln bei Widerruf und Rücksendung.

Das amerikanische Straßennetz mit Solartechnik überziehen? Solar Roadways im Crowdfunding
Die amerikanische Technolgie-Firma Solar-Roadways hat es mit einem Konzept, das etwas von Science-Fiction hat, geschafft mit seiner Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo einen Rekord aufzustellen. 38.000 Personen waren bereit Geld zu geben für die Idee, das gesamte amerikanische Straßennetz mit Solartechnik zu überziehen. Dabei wurden 1,8 Mio US-Dollar eingesammelt. In den Straßenbelag aus ultrahartem Glas sollen neben den Solarzellen auch LED-Anzeigen eingebracht werden, die den Verkehr lenken und auf Gefahren reagieren. Alles weitere zur Crowdfundingkampagne von Solar Roadways finden Sie im Artikel.

Über den Autor
Bildschirmfoto 2018-02-21 um 15.19.59

René Wendler

René Wendler wurde 1975 geboren, ist in Ostdeutschland aufgewachsen, studierte in Leipzig und machte sich direkt im Anschluss mit der Betreuung von Gründern selbstständig. Von 2002 bis 2007 betreute er gemeinsam mit André Wittig ca. 750 Gründer persönlich und seit 2008 weitere 100.000 Gründer mit seinem Team, über die Onlineangebote der Zandura GmbH, zu denen insbesondere auch unternehmenswelt.de gehört.