Titelbild lc
08.09.2014

Businessplan-Wettbewerb Medizinwirtschaft, Unternehmerstory, Crowdfunding hebt ab und Energiegruender.de

Der Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft läuft in der zweiten Phase noch bis 31.10.2014, Unternehmerstory - Denis Dubowski "eComfirst":"Das Internet ist ein Medium der Zukunft, auch wenn es uns inzwischen manchmal alt erscheint.", Crowdfunding hebt ab: eine Plattform für Fluglinien, Energiegruender.de - ein neues Portal für nachhaltige Gründungsideen ermuntert zur Gründung in der Energiewirtschaft.

Der Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft

Der Businessplan-Wettbewerb Medizinwirtschaft der Startbahn Ruhr GmbH ist laut Angabe der Initiatoren der einzige Businessplanwettbewerb für die Medizinwirtschaft in Deutschland. 2014 findet er bereits zum zehnten Mal statt. Wer eine innovative Produkt- oder Dienstleistungsidee im Bereich der Medizinwirtschaft hat, kann sich mit seinem Businessplan noch bis zum 31.10.2014 für die zweite Phase des zweiteiligen Wettbewerbs anmelden. Den Siegern winken neben attraktiven Preisgeldern auch Austausch mit Experten und Beratung von erfahrenen Unternehmern. Mehr dazu erfahren Sie im Artikel: Der Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft.

Unternehmerstory - Denis Dubowski "eComfirst"

Denis Dubowski betreibt im Raum Aschaffenburg die Agentur für Webentwicklung eComfirst. In der Unternehmerstory berichtet er von der Zusammenarbeit mit Gründern und Unternehmern im eCommerce und von den Anforderungen an Unternehmen, die sich im Internet präsentieren. Viele Gründer entdecken die Chancen, die das Internet für sie bietet, Denis Dubowski steht mit seinem Unternehmen als Partner zur Seite, wenn es zum Beispiel darum geht, einen Online-Shop zu gestalten. Für ihn ist das Web immer noch ein Raum der Chancen: "Das Internet ist ein Medium der Zukunft, auch wenn es uns inzwischen manchmal alt erscheint." Mehr dazu finden Sie im Artikel: Unternehmerstory - Denis Dubowski "eComfirst".

Crowdfunding hebt ab: eine Plattform für Fluglinien

Crowdfunding erlebt derzeit einen Boom. Als Folge von zum Teil Aufsehen erregenden Erfolgen einzelner Kampagnen, wird Crowdfunding für Geschäftsfelder attraktiv, die angesichts der dort benötigten Finanzierungssummen niemand mit Crowdfunding in Verbindung gebracht hätte. Längst geht es nicht mehr nur um Mikroinvestments für künstlerische Projekte oder um Anfangsfinanzierungen für Startups. Ein besonders spektakuläres Beispiel stellt die britische Plattform Ablrate dar, über regionale Flugunternehmen den Kauf ihrer Maschinen finanzieren können. Mehr dazu können Sie im Artikel Crowdfunding hebt ab: eine Plattform für Fluglinien lesen.

Energiegruender.de - ein neues Portal für nachhaltige Gründungsideen

Das Thema Energiewende ist sicher eine der größten unternehmerischen Herausforderungen der Gegenwart. Damit verbunden ist die Suche nach innovativen ökologischen Lösungen für die Energiewirtschaft. Eine der wichtigsten Grundvoraussetzungen hierfür ist eine lebendige Gründerkultur. Doch auch in der Energiewirtschaft ist die Zahl der Gründungen rückläufig. Umso wichtiger, dass die öffentliche Aufmerksamkeit auf positive Beispiele gelungener Gründungen mit nachhaltigen Geschäftsideen gelenkt wird. Hier gibt es nun das neue Portal energiegruender.de. Es will positve Beispiele geben, die Vernetzung der Energiegründer fördern und zu Gründungen in der Energiewirtschaft ermuntern. Mehr darüber erfahren Sie im Artikel: Energiegruender.de - ein neues Portal für nachhaltige Gründungsideen.

Über den Autor

Stephan Leistner