27.11.2013

unternehmenswelt Franchise-Check: Learn2Learn

Franchise-Konzepte im Visier von unternehmenswelt.de

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Franchise-Systeme haben viele Vorteile gegenüber der üblichen Existenzgründung. Nicht ohne Grund werden jedes Jahr viele Franchise-Marken von Gründern genutzt, um sich selbstständig zu machen. Allerdings gibt es eine riesige Auswahl an Franchise-Modellen. Damit Gründer hier den Überblick behalten stellen wir einige ausgewählte Konzepte in unserem Franchise-Check vor. Heute: Learn2Learn

Worin besteht die Geschäftsidee Ihres Unternehmens? Beschreiben Sie bitte kurz das Unternehmen und das Franchise-System.

Learn2Learn: Unter dem Motto „Lernhilfe statt Nachhilfe“ möchte Learn2Learn (Vorschul)Kindern den Schulstart erleichtern und älteren Schülern, aber auch Berufsschülern und Studenten helfen, leichter, effizienter und mit mehr Freude und Motivation zu lernen. Das Angebot von Learn2Learn geht weit über das bei Nachhilfe übliche Erklären oder Wiederholen des Schulstoffes in Fächern wie Deutsch, Englisch oder Mathematik hinaus. Learn2Learn setzt eigenes Trainingsmaterial im Bereich Lernverhalten, Konzentration, Systematik, Zeitplanung, Klassenarbeitsvorbereitung, Gedächtnistraining etc. ein, aber auch spezielle Programme bei ADHS, Lese-Rechtschreibschwäche, Rechenschwäche sowie Material zur Verbesserung von Textverständnis oder logisch-abstraktem Denken. Längerfristiges Ziel des Trainings ist das selbstständige Lernen sowie das Verringern von Prüfungsangst und Denkblockaden, das Aufbauen des Selbstvertrauens und Reduzieren von Flüchtigkeitsfehlern. Der fachliche Schulstoff wird immer mit einbezogen, um die Lerntechniken anzuwenden und Lücken zu schließen. Das individuelle Training findet in Kleingruppen mit maximal 4 Schülern statt und wird von erfahrenen Pädagogen oder Psychologen durchgeführt.

Das Learn2Learn-Training basiert auf einer mehr als 15jährigen Tätigkeit in den Bereichen Intelligenz- und Begabungsforschung sowie der Beratung bei Schulproblemen und wird aufgrund seiner wissenschaftlichen Fundierung auch von Kinderärzten und Lehrern empfohlen.

Weitere Angebote von Learn2Learn sind Intelligenzdiagnostik sowie Beratung bei Hochbegabung (Kinder ab 4 Jahren, Jugendliche und Erwachsene) durch die Diplom-Psychologin und Systemgründerin Karin Schmausser in Tübingen, aber auch ggf. bei den Franchise-Partnern vor Ort.

Welche Voraussetzungen muss der zukünftige Standort haben?

Learn2Learn: Erforderlich ist eine Geschäftsfläche von 100 – 140 qm (3-4 Räume) in einer Stadt mit mindestens 60.000 Einwohnern im Einzugsgebiet. Die ideale Lage ist zentrumsnah an gut frequentierten Fußgängerzonen. Eine gute Sichtbarkeit und Parkplätze sowie eine gute Verkehrsanbindung bzw. Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln sollte gegeben sein. Das umliegende Gewerbe sollte möglichst mütter- und kindgerecht sein. Vorteilhaft sind Einrichtungen wie Arztpraxen, Supermärkte oder Cafés.

Wie hoch sind die Investitionssumme und das benötigte Eigenkapital?

Learn2Learn: Die Investitionssumme beträgt je nach Standort etwa 30.000 bis 40.000 Euro, davon 9.500 Euro als Einstiegsgebühr. Das nötige Eigenkapital liegt bei mindestens 10.000 Euro.

Welche Franchisegebühren fallen an? Wie hoch ist die Vertragslaufzeit?

Learn2Learn: Die laufenden monatlichen Franchisegebühren liegen bei 8 % vom Nettoumsatz bei einer Vertragslaufzeit von 5 Jahren mit der Option auf Verlängerung um weitere 5 Jahre.

Welche Leistungen sieht das Franchise-Konzept vor?

Learn2Learn: Zu den Leistungen gehören vor der Eröffnung u.a. der Besuch eines Learn2Learn-Instituts, die Beratung bei der Standortwahl, die Besichtigung möglicher Standorte vor Ort sowie Beratung bzgl. des kaufmännischen, organisatorischen und werblichen Aufbaus eines Learn2Learn-Instituts und bzgl. der Vorhabensfinanzierung.

In der Eröffnungsphase findet eine ausführliche Grundschulung statt, in der zunächst Anleitungen zum Organisationsaufbau, zu Kundengewinnung und –betreuung sowie zu Bereichen wie Mitarbeiter, Marketing und Verwaltung gegeben werden. Im zweiten Teil werden die pädagogischen und psychologischen Grundsätze des Learn2Learn-Konzepts, die Vorbereitung und Durchführung der Trainingsstunden, das Führen der Gespräche mit Eltern, Lehrern, Ärzten etc. behandelt sowie die Trainingsmaterialien vorgestellt. Dabei werden dem Franchise-Partner das Systemhandbuch und das Learn2Learn-Trainingsmaterial übergeben.

Auch nach der Eröffnung ist die Geschäftsführung natürlich weiterhin die Ansprechpartnerin für Fragen und neue Ideen. Dazu gehören auch Hilfestellung bei der Auswahl der Mitarbeiter und Erfahrungsaustausch mit anderen Franchise-Partnern bei Regionaltreffen.

Welche Kenntnisse und Qualifikationen sollte der Franchisenehmer vorweisen können?

Learn2Learn: Franchise-Partner von Learn2Learn sollten ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit betriebswirtschaftlichem, pädagogischem oder psychologischem Schwerpunkt haben sowie ein hohes Maß an Eigeninitiative, langfristiger Motivation und Unternehmergeist mitbringen. Sie sollten zudem sozial kompetent mit Eltern, Schülern, Lehrern, Ärzten und anderen umgehen können und viel Freude daran haben, Kinder und Jugendliche beim Bewältigen der schulischen Anforderungen zu unterstützen.

Zum Internetangebot von Learn2Learn

Über unternehmenswelt.de Franchise-Check:
Franchise-Konzepte werden für Gründer immer attraktiver, doch kennen sich noch immer nicht alle über diese Möglichkeit der Selbstständigkeit aus. Unternehmenswelt.de stellt für Gründungswillige ausgewählte Franchise-Konzepte vor und informiert über ihre Verbreitung, die Zielgruppe sowie über Details wie Vertragsdauer, nötiges Eigenkapital und Franchisegebühren.

Über den Autor

Sven Philipp

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
18.10.2018

Arbeiten an Heiligabend, Weihnachten und Silvester

Für einige Berufsgruppen sind die Feiertage zum Jahresende nicht frei

Arbeiten an Heiligabend, Weihnachten und Silvester

Heiligabend und Silvester sind keine Feiertage. Es hängt vom jeweiligen Arbeitgeber ab, ob sie frei sind, einen halben oder einen ganzen Urlaubstag erfordern. Dagegen sind der 25. und 26. Dezember gesetzlich festgelegte Feiertage, an denen das Arbeiten generell untersagt ist. Doch in einigen Branchen müssen Mitarbeiter auch in der vermeintlich besinnlichen Zeit den Betrieb am Laufen halten.

20.08.2018

Wie Sie mit dem richtigen Marketing-Mix mehr Kunden gewinnen

Die 4P´s im Marketing-Mix helfen dabei die eigene Marketingstrategie zu definieren. Wir geben praktische Tipps zur Anwendung.

Wie Sie mit dem richtigen Marketing-Mix mehr Kunden gewinnen

Mit Hilfe der verschiedenen Säulen des Marketing-Mixes ist es möglich, grundlegenden Strategien, in konkrete operative Handlungsanweisungen zu übersetzen. Dabei sind die klassischen Säulen des Marketing-Mixes die sogenannten 4P´s, Wir erklären alles Wissenswerte zum Thema Marketing-Mix.

14.08.2018

Bis 31. August bewerben: Gründerpreis in Rheinland-Pfalz

Zum 20. Mal wird in Rheinland-Pfalz der Gründerpreis „Pioniergeist 2018“ vergeben

Bis 31. August bewerben: Gründerpreis in Rheinland-Pfalz

Automatisiertes Gesundheitsmonitoring für Milchkühe, optimierte Herstellung von Verbundstoffen und ein Kompressionsstrumpf für Sportpferde – diese drei Geschäftskonzepte wurden 2017 mit dem Preis „Pioniergeist“ ausgezeichnet. Beim diesjährigen Gründerpreis in Rheinland-Pfalz winken wieder insgesamt 30.000 Euro Preisgeld für Gründer plus 5.000 Euro für die beste Gründungsidee.

unternehmenswelt