04.12.2013

Ein Leitfaden für Franchisegeber und Franchise-Systeme.

Praktische Erfahrungen beim Aufbau eines Franchise-Systems.

Der Deutsche Franchise-Verband e.V. hat einen praktischen Leitfaden für Franchisegeber ausgegeben. Dieser richtet sich an Unternehmer, die entweder ein Franchise-System gründen wollen oder das eigene Unternehmen mithilfe von Franchising erweitern und expandieren möchten. Dass Franchise-Systeme weiter am Wachsen sind, zeigen diese Zahlen:

Der Deutsche Franchise-Verband e.V. (DFV) hat einen praktischen Leitfaden für Franchisegeber ausgegeben. Dieser richtet sich an Unternehmer, die entweder ein Franchise-System gründen wollen oder das eigene Unternehmen mithilfe von Franchising erweitern und expandieren möchten. Dass Franchise-Systeme weiter am Wachsen sind, offenbaren diese Zahlen:

Die Zahl der Franchisegeber ist von 2002 zu 2012 um 29,7 Prozent auf 985 Systeme gewachsen. 2002 waren es noch 41.200 Franchisenehmer. 2012 sind es 72.700. Ein Wachstum um 76,5 Prozent. Die Zahl der in Franchise-Systemen arbeitenden Mitarbeiter beträgt 546.200. Der Umsatz aller Systeme hat sich in den zehn Jahren mehr als verdoppelt (um 157,2 Prozent). Von 23,8 Milliarden Euro im Jahr 2002 auf 61,2 Milliarden Euro im Jahr 2012.

48 Prozent aller Franchise-Systeme sind im Dienstleistungssektor angesiedelt. Die restlichen Systeme verteilen sich auf das Handwerk (8 Prozent), Hotel/Gastronomie (17 Prozent) und Handel (27 Prozent).

Der Leitfaden des Deutschen Franchise-Verband e.V. selbst bündelt das Wissen und die Erfahrung des Verbandes im Aufbau eines Franchising-Systems. Dabei werden unter anderem auf folgende Fragen eingegangen:

  • Was sind die Leistungen eines Franchisegebers?
  • Was müssen die Franchisenehmer leisten?
  • Wie muss die Geschäftsidee strukturiert sein?
  • Wie werden entsprechende Pilotprojekte angegangen?
  • Wie wird die Kapitalgrundlage ermittelt?
  • Was ist beim Franchisevertrag zu beachten?
  • Wie gewinnt man die richtigen Franchisenehmer?
  • Welche rechtlichen Grundlagen müssen beachtet werden?
  • Wie stellet der Franchisegeber ein gesundes Wachstum des Franchise-Systems sicher?


Zusätzlich geht der Leitfaden auf den Deutschen Franchise-Verband ein. Den Leitfaden finden Sie hier auf der Webseite des DFV.

Über den Autor

Sven Philipp

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
23.10.2019

Franchise Expo 2019: Das Netzwerkevent der Franchisebranche

Noch bis zum 8. November 2019 Gratistickets sichern

Franchise Expo 2019: Das Netzwerkevent der Franchisebranche

Unter dem Motto “Mach dein eigenes Ding!” lädt die Franchise Expo 2019 vom 14. bis 16. November erneut über hundert Franchisemarken aus Deutschland, den USA und weitere internationale Teilnehmer auf das Frankfurter Messegelände. Sie möchten mit Ihrem Unternehmen als Franchise expandieren? Hier treffen Sie auf potentielle Franchisenehmer. Sie tragen sich mit dem Gedanken einer Selbständigkeit als Partner eines erfolgreich etablierten Konzepts? Hier kommen Sie mit Franchisegebern ins Gespräch. Wesentliche Informationen zu teilnehmenden Ausstellern, Themen und Tickets haben wir für Sie zusammengefasst.

14.10.2019

Franchise Gründung: Rechte und Pflichten für Franchisepartner

Ein Überblick, was Ihnen zusteht und was Sie leisten müssen

Franchise Gründung: Rechte und Pflichten für Franchisepartner

Im deutschen Recht findet sich keine gesetzliche Definition von Franchising. Die Vertrags- und Vertriebspartnerschaft von Franchisenehmer und Franchisegeber ist dennoch durch klare Regeln der hier allgemein geltenden gesetzlichen Vorschriften definiert. Darüber hinaus hat die Rechtssprechung für beide Vertragspartner Präzendenzfälle geschaffen, die bei Konflikten zu Rate gezogen werden können. Wir geben Ihnen einen Überblick der wichtigsten Verantwortlichkeiten im Rahmen einer Franchise-Partnerschaft.

09.10.2019

Franchise Check mit fe!ngemacht Hundesalon

Gelerntes Handwerk, gelebte Nachhaltigkeit und stylishe Wohlfühlatmosphäre

Franchise Check mit fe!ngemacht Hundesalon

Franziska Knabenreich-Kratz und Christian Kratz sind die treibenden Kräfte hinter fe!ngemacht. Mit ihrem eigenen Hundesalon in Eltville und der Serie „einfach schön“ bei VOX hundkatzemaus haben sie sich bereits überregional einen Namen gemacht. Fe!ngemacht steht für qualitativ gutes Handwerk in einem Ambiente, in dem Hund und Halter sich wohlfühlen und gerne wiederkommen sollen. Im Interview erzählen die Hundefrisörin und der Betriebswirt, was genau einen artgerecht gepflegten Hund von einem „Einmal alles runter scheren“ Hund unterscheidet und wie Franchisepartner bei fe!ngemacht & friends neue Standards setzen können.

unternehmenswelt