20.02.2014

The Dash - MP3-Player, Headset und Fitnesstracker in einem.

… und über zwei Million US-Dollar für das Münchner Startup

In nur wenigen Tagen erreichte das deutsche Startup Bragi das, was viele Gründer sich erträumen. Durch Crowdfunding wurde die Finanzierung für das neue Projekt "The Dash" sichergestellt. Innerhalb weniger Tage sammelte die Kampagne bei Kickstarter über 2 Millionen US-Dollar ein. Ursprünglich waren "nur" 260.000 US-Dollar angesetzt und die Kampagne läuft immerhin noch weitere 38 Tage.

In nur wenigen Tagen erreichte das deutsche Startup Bragi das, was viele Gründer sich erträumen. Durch Crowdfunding wurde die Finanzierung für das neue Projekt "The Dash" sichergestellt. Innerhalb weniger Tage sammelte die Kampagne bei Kickstarter über 2 Millionen US-Dollar ein. Ursprünglich waren "nur" 260.000 US-Dollar angesetzt und die Kampagne läuft immerhin noch weitere 38 Tage.

Mittlerweile über 10.000 Menschen waren von den 26 Millimeter In-Ear-Kopfhörern so begeistert, dass sie die Crowdfunding-Kampagne unterstützten. Schrittfrequenz, Geschwindigkeit, Körpertemperatur, Herzfrequenz und sogar die Sauerstoffsättigung im Blut, sollen mit den Kopfhörern gemessen werden und dann mit dem Smartphone oder per Ansage abrufbar sein.

Dass man die Kopfhörer auch zum Musikhören verwenden kann, ist dabei schon fast zweitranig. Selbst ohne Smartphone kann man dank eingebauten MP3-Player Musik hören.

Der offizielle Verkaufspreis wird bei 299 US-Dollar liegen. Investiert man in die noch laufende Kickstarter-Kampagne, kann man zu einen geringeren Preis ab November 2014 die smarten In-Ears sein eigenen nennen.

Um die vollen Funktionen nutzen zu können, braucht man allerdings ein iPhone ab 4S oder ein Android-Handy mit Bluetooth-4.0-Unterstützung.

Über den Autor

Sven Philipp

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
27.12.2016

Unternehmernews der Woche 51/2016

Franchiseübernahme Joey's Pizza, KfW-Unternehmerkredit im Fördermittelcheck uvm.

Unternehmernews der Woche 51/2016

Wir hoffen Sie konnten die Weihnachtstage nutzen, konnten etwas Kraft tanken und sind nun bereit mit den wöchentlichen Unternehmernews bestens informiert ins neue Jahr zu starten. Wir haben die wichtigsten Informationen wieder für Sie zusammengefasst und wünschen Ihnen, unseren Lesern, Mitgliedern und Partnern einen grandiosen Rutsch ins neue Jahr.

19.12.2016

Unternehmernews der Woche 50/2016

Unternehmerstory mit Reinhard Gross, Expansionspläne Jamie's Italian, futureSAX 2017 uvm.

Unternehmernews der Woche 50/2016

Die letzten Wochen von 2016 laufen. Wir haben alle Infos für einen erfolgreichen Start in 2017 - neue Gesetze und Regelungen sowie die ersten Termine für unsere kostenfreien Existenzgründerseminare im neuen Jahr - zusammengefasst. Welche Themen Sie außerdem auf keinen Fall verpassen dürfen, lesen Sie in den Unternehmernews der Woche.

02.12.2019

Forschung fördern lassen mit dem Forschungszulagengesetz (FZulG)

Bis zu 500.000 EUR jährliche Förderung für innovative KMU ab 1. Januar 2020

Forschung fördern lassen mit dem Forschungszulagengesetz (FZulG)

Bereits am 7. November 2019 hat der Bundestag das ab Januar 2020 in Kraft tretende Gesetz zur steuerlichen Förderung von Forschung und Entwicklung, kurz Forschungszulagengesetz (FZulG) beschlossen. Das neue Gesetz will besonders kleine und mittlere Unternehmen in der betriebsinternen Forschungs- und Entwicklungsarbeit mit der anteiligen Übernahme von Personalkosten und einer maximalen Fördersumme von bis zu 500.000 EUR unterstützen. Am 29. November stimmte nun auch der Bundesrat dem Gesetz zu. Die wichtigsten Informationen für Ihre Antragstellung finden Sie hier.

unternehmenswelt