Titelbild cc
27.09.2013

Schon einmal die Idee gehabt ein Buch zu schreiben?

Die Idee ein Buch zu schreiben haben viele Menschen. Einige wollen einen Geschichte zu Papier bringen andere wollen zu einem bestimmten Thema mit einem Sachbuch tiefer ins Detail gehen. Ein Manuskript zu schreiben ist dabei die eine Sache. Eine andere Sache ist es, das entstehende Buch durch einen Verlag verlegen zu lassen. Um den gesamte Prozess von der Idee bis zum ersten Verkauf des Buches zu vereinfachen, wurde die Crowdfundingplattform "100 Fans" gegründet.

Die Idee ein Buch zu schreiben haben viele Menschen. Einige wollen einen Geschichte zu Papier bringen andere wollen zu einem bestimmten Thema mit einem Sachbuch tiefer ins Detail gehen. Ein Manuskript zu schreiben ist dabei die eine Sache. Eine andere Sache ist es, das entstehende Buch durch einen Verlag verlegen zu lassen. Um den gesamte Prozess von der Idee bis zum ersten Verkauf des Buches zu vereinfachen sowie Autor und Leser näherzusammen zu bringen, wurde die Crowdfundingplattform 100 Fans gegründet.

Die Münchener Verlagsgruppe hat damit ein Konzept umgesetzt, in denen die Leser mit entscheiden können, welche Buchidee zum Schluss auch tatsächlich erscheinen soll. Damit bekommt der Autor auch direktes Feedback, ob seine Idee beim Leser ankommt.

Bei 100 Fans stellen Autoren ihre Buchidee kostenlos vor. Über Vormerkungen entscheiden die Leser, ob aus dieser Idee ein tatsächliches Buch wird. Das passiert indem sie ein „Fanpaket“ bestellen und damit ihren Favoriten beim Zusammenkommen ausreichend vieler Fans auch vorfinanzieren. Ganz im Charakter des Crowdfunding gibt es bei den Fanpaketen wieder unterschiedliche Paketgrößen. Bei dem Einen ist es das Buch signiert vom Autor, bei dem Anderen ein „Meet & Read“ mit dem Verfasser selbst.

Kommen 100 Fans zusammen, wird das Buch lektoriert, gedruckt und kommt in den Handel. Kommen mehr als 1.000 Fans zusammen, wird es zusätzlich durch den Verlag beworben. Dann bekommen es Buchhandlungen und Pressevertreter zugeschickt, wird im Newsletter beworben und auf der Frankfurter Buchmesse präsentiert.

Über den Autor

Sven Philipp