12.04.2019

Die Kleinunternehmerregelung

Faktencheck für Gründer und Freiberufler im Haupt- und Nebenerwerb

Portal für Gründer und Unternehmer

  • Kostenfreier Unternehmertest
  • Zugang zum kostenfreien Vorlagen-Tool
  • Kostenfreier Fördermittelcheck

Kleinunternehmer sind von der Umsatzsteuer befreit, dürfen aber auch keinen Vorsteuerabzug geltend machen. Die Rechtsform ist egal! Ausschlaggebend ist die Einhaltung einer regelmäßigen jährlichen Umsatzgrenze. Brutto gleich Netto! Kleinunternehmer haben in der Privatwirtschaft vor dem Kunden einen Vorteil gegenüber Unternehmern mit Regelbesteuerung, die ihre Waren entsprechend teurer anbieten müssen. Wir räumen mit den größten Mythen, Widersprüchen und Fragen rund um die Kleinunternehmerregelung auf.

Was Sie tun können wenn der Freibetrag überschritten wurde

Kleinunternehmerregelung in der Praxis
Kleinunternehmerregelung in der Praxis
Für Gründer im Nebenerwerb ist die Kleinunternehmerregelung eine attraktive Option, um eine Geschäftsidee in Ruhe reifen zu lassen. Doch was anfänglich vielleicht noch zögerlich gestartet ist, kann sich schnell als Top-Seller erweisen. Was können Sie tun, wenn Ihr Umsatz den für Kleinunternehmer geltenden Freibetrag im laufenden Geschäftsjahr bereits überschritten hat? - Wir geben Ihnen Tipps für einen partnerschaftlichen Umgang mit den zuständigen Behörden.
unternehmenswelt