Hotelgewerbe

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Zum Hotelgewerbe als Branche zählt man vor allem Hotels als touristische Unternehmen, die Gäste gegen Bezahlung beherbergen und verpflegen. Vom Hotelgewerbe mit seinen Einrichtungen sind andere Einrichtungen der Hotellerie, wie Gaststätten, abzugrenzen. Es wird zwar eine gleichartige Dienstleistung angeboten, aber im zentralen Leistungsangebot der Pensionen unterscheiden sich die beiden Arten.

In den Einrichtungen des Hotelgewerbe sind Rezeptionen durchgängig besetzt und die Verpflegung erfolgt vorrangig für Übernachtungsgäste und weniger für Laufkundschaft, anders als bei Gaststätten. Die Hotels verfügen in ihrer Ausstattung über mindestens einen Empfang (in größeren Hotels eine Lobby), Zimmern zur Beherbergung und einer Gastronomie, die zumindest ein Frühstück anbietet. Je nach Preis- und Komfortklassen gibt es in den Hotels zusätzlich z. B. einen Fitnessbereich, eine Schwimmhalle oder Sonstiges.

Im Hotelgewerbe können die einzelnen Hotels nach verschiedenen Typologien unterschieden und bewertet werden. Wichtiges Unterscheidungsmerkmal ist die Verpflegung als Vollpension, Halbpension oder lediglich Frühstück. Weiteres Merkmal ist die Zielgruppe, nach der z. B. Nichtraucher-, Kinder-, Wellness- oder Radfahrerhotels unterschieden werden können. Wesentliche Verantwortung trägt in den Unternehmen des Hotelgewerbes die Hotelleitung meist als Geschäftsführung.

unternehmenswelt