Titelbild
01.04.2020

Krisen-Webmaster-Tipp: Google My Business pausieren und updaten

Du kannst deinen Google My Business Eintrag pausieren, wenn dein Unternehmen, Laden oder Restaurant vorübergehend schließen muss. Wir zeigen dir, wie du dabei vorgehen musst. Bietest du aktuell besonderen Service wie Takeaway oder Delivery an, hilft dir Google außerdem bei der Integration entsprechender CTAs.

Finanzierung kostenfrei anfragen

Halte deine Daten und deinen Service immer aktuell

SERP sichern: So hältst du deine Daten in Google My Business aktuell

Geschlossene Läden und Bars, vorübergehend eingestellte Produktionen, verzögerte Lieferungen und über allem die Frage: Wie kommuniziere ich meine unternehmerische Situation kohärent auf allen Kanälen?

Für Google My Business als eine deiner wichtigsten oder sogar einzigen digitalen Adresse gibt es jetzt Anleitungen vom Google-Webmaster. In einem Blogpost erläuterte Google in der letzten Woche u.a. wie du vorgehst, um dein Unternehmen, Handwerksbetrieb, Café oder Restaurant digital einstweilen zu pausieren.

Aber auch neue Serviceleistungen wie Takeaway oder Frei-Haus-Lieferungen, auf die einige Unternehmer jetzt zurückgreifen, kannst du auf Google My Business für deine Kunden sichtbar platzieren.

Und so funktioniert´s:

1. Google My Business als vorübergehend geschlossen kennzeichnen

  1. Als Grundsatzregel gilt: Businesseinträge oder Websites niemals abschalten, immer aktualisieren. Den Trust, den du mit einem bestehenden GMB-Eintrag oder deiner Website aufgebaut hast, musst du dir unter Googles Augen bei einem perspektivischen Neustart erst wieder verdienen. 
  2. Melde dich zuerst in deinem GMB-Konto an.
  3. Im Punkt „Info“ wählst du dann den Abschnitt „Unternehmen auf Google schließen“ aus und hier die Option „Als vorübergehend geschlossen kennzeichnen“. Du kannst dein ganzes Unternehmen, aber auch einzelne Standorte dergestalt kennzeichnen.
  4. Du kannst den Status "vorübergehend geschlossen" jederzeit selbst widerrufen. Deine Änderungen werden sofort wirksam.

2. Google My Business Öffnungszeiten anpassen

Wenn du immer noch geöffnet hast und z.B. Takeaway oder Lieferservice für deine Kunden anbietest, geht dein schnellster Weg der Aktualisierung über das Feature "Spezielle Öffnungszeiten". Es kann nur in Anspruch genommen werden, wenn du prinzipiell eine Angabe von Öffnungszeiten im Vorfeld gemacht hast. Wenn du hier z.B. "Corona-Öffnungszeiten" für Mo-So in der Zeit von XY angeben willst, dann funktioniert das mittels "Neues Datum hinzufügen". Google wird dann deinen GMB-Eintrag auch gezielt in der lokalen Suche ausspielen. Google unterstützt diesen Prozess mithilfe der KI-Technologie "Duplex", die Unternehmen identifiziert, um geänderte Öffnungszeiten abzugleichen.

3. Google My Business Serviceleistungen updaten

  1. Grundüberlegung: Welcher Service soll an welcher Stelle für den Kunden sichtbar sein?
  2. Drei Optionen der Ansprache: Du kannst deinen Titel mit Zusatz "Takeaway" und/oder "Delivery" sowie jeglichem für dich wichtigen Corona-Service Branding versehen.* Du kannst darüber hinaus deinen GMB-Beschreibungstext mit einer "Corona-Serviceinfo" anpassen sowie Online-Bewertungen anregen und im Zusammenhang mit den neuen Serviceleistungen proaktiv kommentieren.
  3. Kundenbewertungen sind Kaufentscheidung No.1: Die Krise trifft nicht nur Unternehmer, sondern alle Menschen in allen Lebensbereichen. Persönliche Ansprache, aufrichtiger Service und Verlässlichkeit machen in Krisenzeiten noch mehr als sonst den Kaufunterschied. Kommuniziere offen, dass du nach wie vor dein Serviceversprechen einlöst, auch wenn deine Kunden aktuell nur noch eingeschränkt darauf zugreifen können. Das gefällt Bestandskunden und wird auch deinen Neukunden auffallen.
  4. Für Dienstleister: Als Dienstleistungsunternehmen kannst du deinen besonderen "Corona-Service" in deinem GMB-Account auch unter "Info" und hier unter "Leistungen" "Bearbeiten" und dementsprechnd anpassen.

Das könnte dich außerdem interessieren

Geschäftsmodell digitalisieren: Kreative Unternehmer nutzen die Krise

Ob in Einzelhandel, Gastronomie oder Dienstleistung, viele Freiberufler und KMU nutzen die Corona-Krise, um ihr Geschäftsmodell den Bedingungen anzupassen. Sie finden kreative Wege, um Kunden weiterhin zu erreichen oder dringende Liquidität via Hilfe zur Selbsthilfe bereitzustellen. Entdecke digitale Methoden und Tools als Inspiration für dein Krisenmanagement.

E-Commerce und Corona: Herausforderungen und Chancen für Händler

Verzögerte Lieferungen, Auftragsstornierungen und leere Lager, eine aktuelle Umfrage des Händlerbunds macht die Auswirkungen der Corona-Krise auch für Online-Händler deutlich. Was die Branche konkret befürchtet und wie Amazon und eBay Herausforderungen für Händler in Chancen umzuwandeln suchen, erfährst du hier.

Businessplan erstellen

Businessplan

Der Businessplan legt den Grundstein für deine Gründung. Mit dem kostenfreien Businessplantool erstellst du deinen Businessplan einfach und sicher selbst. Schritt für Schritt begleiten wir dich auf den folgenden Seiten auf dem Weg zu deinem Businessplan.

Über den Autor
Kathleen Händel

Kathleen Händel

Kathleen schreibt seit 2018 im Magazin von Unternehmenswelt. Neue Ideen und Konzepte, disruptive Technologien und nachhaltiges Unternehmertum bilden ihre Interessenschwerpunkte. Zuvor war Kathleen als Content Creator für die Social StartUp-Szene, verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen tätig. Seit 2019 recherchiert die studierte Kulturwissenschaftlerin für dich alle Fakten und Zusammenhänge, die du in deinem Tagesgeschäft brauchst.