Geschäftskonto der Commerzbank

Das Geschäftskonto für Gründer und Unternehmer

  • Keine Kontoführungspauschale
  • Mtl. 10 kostenfreie Buchungen
  • 50 € Gutschrift bei aktiver Nutzung

Die Commerzbank bietet ein umfangreiches Angebot für Unternehmen und Geschäftskunden. Welche Leistungen enthalten sind und welche Kosten damit verbunden sind, erfahren Sie auf der folgenden Seite.

Die Commerzbank bietet derzeit 3 verschiedene Geschäftskonto Modelle an. Der Kunde hat die Wahl zwischen den Kontolinien Komfort, Aktiv und Aktiv Plus. Die wesentlichen Unterschiede liegen im monatlichen Grundpreis sowie den Kosten für die beleglosen und beleghaften Buchungen. Das Geschäftskonto Aktiv hat an dieser Stelle den niedrigsten monatlichen Grundpreis von 5,90 Euro, wobei jede beleghafte Buchung (dazu zählt z. B. eine am Schalter abgegebene Überweisung) mit recht hohen 99 Cent zu Buche schlägt. Wer sein Banking allerdings über das Internet organisiert, zahlt bei diesem Geschäftskonto pro belegloser Buchung nur 9 Cent.

Sämtliche beleglose Posten inklusive bietet das Geschäftskonto Aktiv-Plus. Der monatliche Grundpreis liegt hier bei 13,90 Euro. Wer sich mit Online-Banking auskennt, hat bzgl. der Kontogebühren damit eine planbare Rechengröße. Die Kosten für die beleghaften Buchungen liegen auch hier bei 99 Cent pro Buchung.

Das Geschäftskonto Komfort als dritte Alternative liegt mit 8,90 Euro monatlichem Basispreis zwischen den beiden vorgenannten Modellen. Die Buchungen kosten jeweils 19 Cent beleglos und 59 Cent beleghaft. Fallen also bei der Umsetzung der Geschäftsidee z. B. große Mengen manueller Überweisungsträger an, ist dieses Konto die richtige Wahl.

Die EC-Karte kostet einheitliche 7,50 Euro im Jahr, eine Kreditkarte ist ab jeweils 28 Euro Jahresgebühr zu haben. Eine Besonderheit bei den Geschäftskonten der Commerzbank ist im kostenlos enthaltenen Tagesgeld-Konto zu sehen. Die Verzinsung ist hier üblicherweise höher, als dies bei Girokonten der Fall ist. Sind bestimmte Guthaben vorhanden, können durch Umbuchungen so die Zinserträge optimiert werden.

unternehmenswelt