Titelbild
24.10.2016

Unternehmer-News der Woche 42/2016

Die Vorbereitungen für 2017 laufen. So steht jetzt auch das Auslandsmesseprogramm für 2017. Und das BMWi ermöglicht mit seinem Messeförderprogramm vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen, die Teilnahme an ausländischen Messen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst. Außerdem gibt es neue Urteile im Wirtschaftsrecht und eine Einigung im Fall der Entgeltgleichheit.

Businessnews für Gründer und Unternehmer

Woche für Woche stellen wir unseren Lesern die wichtigsten Themen für den Start in die Woche zusammen - spannende Unternehmerstories über interessante und ausgewählte Gründer und ihre Unternehmen, Beiträge aus den Gebieten Recht & Steuern, Existenzgründung, Marketing oder Unternehmertum. Wir informieren Sie zu relevanten Gesetzesänderungen, aktuellen Steueränderungen und halten Sie zu neuen Förderprogrammen und innovativen Geschäftsideen auf dem Laufenden. Alles abgestimmt auf die Bedürfnisse erfolgreicher Gründer und Unternehmer.

Sie haben die News der letzten Woche verpasst? Hier können Sie alle Beiträge noch einmal in Ruhe nachlesen. 

239 Messestände in rund 50 Ländern: Die Gemeinschaftsstände des BMWi machen es möglich

Das Auslandsmesseprogramm für 2017 steht. Aber vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen ist ein Messestand auf internationalen Messen meist nicht realisierbar. Wie der AUMA, der Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. meldet, will "das Bundeswirtschaftsministerium im nächsten Jahr deutsche Unternehmen durch 239 Gemeinschaftsbeteiligungen auf Messen in rund 50 Ländern unterstützen."

Welche Voraussetzungen für eine Beteiligung an einem German Pavillon notwendig sind und welche Kosten das Messe-Förderprogramm übernimmt, finden Sie hier im Detail erklärt. 

Gründer- und Unternehmernews kurz & knapp

Unternehmertum

Elterngeld und Mutterschaftsgeld für Selbstständige: Das zahlt der Staat in der Babypause

Buchhaltungssoftware: Wann lohnt sich die Anschaffung?

Unternehmertestament: Die wichtigsten Fallstricke für die Regelung der Unternehmensnachfolge im Überblick

Recht & Steuern

Wirtschaftsrecht im Oktober 2016: Die wichtigsten Urteile im Überblick

Einigung im Fall Entgeltgleichheit: Nach dem neuen Gesetzesentwurf sind Unternehmen erst ab 200 Mitarbeitern von einer Auskunftspflicht betroffen

Investieren soll steuerlich interessanter werden: Bundesregierung plant die Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Kapitalausstattung und das Wachstum von Unternehmen

Aktuelles Urteil: Verdeckter Nachlass auf Reparaturkosten ist Betrug

Personal

Befristeter Arbeitsvertrag: Diese Fallstricke sollten Sie als Arbeitgeber kennen

Kündigung von Mitarbeitern: Darauf sollten Sie bei einem Austrittsgespräch unbedingt achten

Zeugniserstellung für Führungskräfte: Worauf ist zu achten und kostenlose Vorlage für Arbeitgeber

Das könnte Sie auch interessieren

Businessplan erstellen

Businessplan

Der Businessplan legt den Grundstein für deine Gründung. Mit dem kostenfreien Businessplantool erstellst du deinen Businessplan einfach und sicher selbst. Schritt für Schritt begleiten wir dich auf den folgenden Seiten auf dem Weg zu deinem Businessplan.

Fördermittel

Kostenfreier Fördermittelcheck für Unternehmer

Das Angebot an Fördermitteln ist umfangreich und für viele Unternehmer kaum noch zu überblicken. Mit dem kostenfreien Fördermittelcheck von Unternehmenswelt haben Sie die Möglichkeit das passende Förderprogramm für Ihr Vorhaben zu finden - zugeschnitten auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens.

Über den Autor
Janine Friebel

Janine Friebel

Janine Friebel wurde 1983 geboren und studierte in Magdeburg Internationales Management. Als Key Account Managerin einer Leipziger Online Marketing Agentur hat sie über mehrere Jahre zahlreiche Kunden im Online Marketing betreut und beraten. Jetzt verantwortet sie das Marketing für die Zandura GmbH und kümmert sich um die Vermarktung der Inhalte auf unternehmenswelt.de.