Steinbildhauerei

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Unternehmen in der Steinbildhauerei übernehmen Tätigkeiten, wie Denkmalpflege, stellen Grabmale her und weitere Skulpturen aus Stein. Wie wird man erfolgreich selbstständiger Steinbildhauer? Nun meistens hat der Unternehmer dieses Handwerk gelernt. Wenn der Wunsch nach einem eigenen Unternehmen besteht, kann man sich bei der örtlichen Handelskammer über den Weg in die Selbstständigkeit als Steinbildhauerei informieren. Ein unternehmerisches Risiko besteht natürlich in jedem Bereich. Nicht jeder Gründer ist für die Selbstständigkeit geschaffen.

Man muss sein Handwerk verstehen und wirklich gut in der Steinbildhauerei sein. Zusätzlich muss der Gründer aber auch über unternehmerische Qualitäten verfügen. Das bedeutet, er ist gleichzeitig Bildhauer, Personalchef – sofern Personal eingestellt wird, Marketingfachmann, Betriebswirt u.v. m. Für die Buchführung empfiehlt es sich auf jeden Fall einen Steuerberater zu beauftragen. Dieser begleitet den Gründer dann auch in die Selbstständigkeit. Oft ist die Steinbildhauerei ein Familienbetrieb ohne weitere Angestellte.

Was der Gründer noch braucht, ist eine Werkstatt bzw. eine Betriebsstätte. Der Standort für die Steinbildhauerei wird meistens nahe eines Friedhofes gewählt. Es wäre ebenfalls vorteilhaft, wenn schon ein kleines Netzwerk an Kontakten zu Lieferanten und Geschäftspartnern zur Steinbildhauerei bestünde. In solchen Handwerksbetrieben ist es üblich, dass ein Meister vorliegen muss, damit das Unternehmen auch als Ausbildungsstätte fungieren kann. Außerdem darf das Unternehmen sich dann mit dem Meistertitel schmücken, was eine gesteigerte Außendarstellung zur Folge hat.

unternehmenswelt