24.04.2021

Zum passgenauen Shop-System in 5 Schritten

Das richtige Shop-System für dein Online Business ist wettbewerbsentscheidend. Darauf sollten Händler bei der Anbieter-Auswahl besonders achten. Customer Experience, IT-Sicherheit und Automatisierung: So findest du in fünf Schritten die für dich passgenaue E-Commerce-Lösung.

Kostenfreier Businessplan für deinen Online-Shop

Maßgeschneiderte E-Commerce-Lösungen für deinen Online-Handel

Shopsysteme im E-Commerce: Darauf müssen Händler achten

Shopsystem ist nicht gleich Shopsystem. Je nach Umsatzvolumen, dem Wunsch nach zusätzlichen Integrationen oder Automatisierungsfunktionen, sollten sich Händler im ersten Schritt überlegen, was ihr Shop-System leisten muss und soll, bevor sie sich für einen Anbieter entscheiden. Wer in einem Businessplan definiert hat, mit welchem Angebot eine fest definierte Zielgruppe angesprochen werden soll, kann daran ausgerichtet verschiedene Systeme zur Skalierung der Geschäftsidee besser bewerten und im Finanzplan berücksichtigen.

Bei der Suche nach einer E-Commerce-Lösung für den eigenen Online-Shop sollten Händler zuerst eine Ist-Analyse durchführen und die wesentlichen Rahmenbedingungen klären, die das Shop-System erfüllen muss:

1. Ist-Analyse und Anforderungskatalog erstellen

Beantworte zunächst folgende zentrale Fragen:

  • Wie viele Produkte oder Stock Keeping Units (SKUs) bietest du an bzw. müssen gelistet werden?
  • Welche Zielgruppe soll dein Onlineshop ansprechen?
  • Wie hoch sind deine erwartbaren Umsätze bzw. Wie stark wächst dein Online-Shop?

Hast du so deinen Ist-Zustand ermittelt, fällt es dir leichter einen darauf aufbauenden Anforderungskatalog zu erstellen. Für Gründer im E-Commerce ist dieser anders gestaltet, als für Betreiber, die bereits ein starkes Wachstum verzeichnen und jetzt einen Shopsystem-Wechsel in Betracht ziehen.

Die wesentlichen Eckpunkte zur Bewertung einzelner Anbieter sind u.a. die Faktoren Technologie, Sicherheit sowie das Kunden- und Content-Management (CRM und CMS). 

  • Welche Funktionen soll die E-Commerce-Lösung erfüllen?
  • Wie wichtig sind dir erweiterte Automatisierungsanwendungen auf der Basis von KI z.B. zur Kundenkommunikation?
  • Welche Sicherheitsvorkehrungen muss das Shopsystem erfüllen?

Mittels künstlicher Intelligenz und Maschine Learning kannst du Nutzern z.B. personalisierten Content und individuelle Produktempfehlungen vorschlagen. KI ermöglicht Einblicke in die Vorlieben deiner Kunden, die zur Verbesserung der Customer Journey analysiert und in neue Shopanzeigen integriert werden können.

2. Finanzplan kalkulieren

Ein solider Finanz- und Kostenplan für die Anschaffung eines Shop-Systems berücksichtigt zwei Faktoren:

  1. Kosten für die Installation des Shop-Systems
  2. Kosten für den laufenden Betrieb

Ist dir ein möglichst unkomplizierter Betrieb im Tagesgeschäft wichtig, solltest du klären, welche Verantwortlichkeiten der Anbieter z.B. für einzelne Schnittstellen, die Installation des Systems und den laufenden Serverbetrieb übernimmt. Cloud-basierte E-Commerce-Lösungen punkten bezüglich Hosting, Monitoring oder mit einem schnellen Content Distribution Network (CDN). Das entledigt dich vieler bürokratischer Aufgaben im Alltag.

3. Anbieter suchen und Anforderungskatalog abgleichen

Jetzt geht es daran über Vergleichsplattformen, Fachmagazine und Empfehlungen im B2B-Netzwerk passende Anbieter in einer Longlist zu bündeln und mit deinem Anforderungskatalog abzugleichen. So reduzierst du eine solide Vorauswahl auf im Schnitt 3-5 engere Kandidaten.

Den Anbietern auf dieser Shortlist stellst du dann im zweiten Schritt jeweils deine Anforderungsliste zur Verfügung.  mit der Bitte um ein individuelles Angebot für eine passgenaue E-Commerce-Lösung. Produkt-Demos helfen dir außerdem, den vollen Funktionsumfang und Handhabungsschritte im Einzelfall besser einzuschätzen. 

4. Cloudbasierte Lösungen im Fokus

Bei der Einrichtung deines Online-Shops, aber auch bei einem Wechsel auf ein Shop-System profitieren Händler von der hohen Flexibilität cloudbasierter E-Commerce-Lösungen. Cloudsysteme skalieren in deinem Tempo, die Ressourcen wachsen mit und lassen sich problemlos an veränderte Bedingungen im zukünftigen Geschäftsbetrieb anpassen. 

5. Optimale User Experience sicherstellen

Mit der Installation ist es nicht genug. Stelle sicher, dass die Kundenerfahrung von Beginn an so barrierefrei wie möglich gestaltet ist. Gemeinsam mit einem in der Regel durch den Anbieter gewährleisteten Support solltest du vor dem Live-Gang einige A/B-Tests auf Seitenebene durchführen bis hin zu komplexen Szenarien im Bestellprozess. 

Leitfaden: Schritt-für-Schritt zur maßgescheiderten E-Commerce-Lösung

Der E-Commerce Evaluator's Guide von Episerver unterstützt kleine Unternehmen beim Prozess der individuellen Ist-Analyse über die Erstellung eines passgenauen Anforderungsprofils, damit du eine für dich optimale E-Commerce-Lösung im Online-Shop intergrieren kannst. Der Leitfaden eignet sich für Gründer im E-Commerce, aber auch für "System-Wechsler" mit dynamischem Shop-Wachstum.

Hier geht´s zum kostenfreien Download.

Tipps für mehr Umsatz in deinem Online-Shop

10 Tipps für mehr Umsatz in deinem Online-Shop

Welche Merkmale kennzeichnen einen guten Online-Shop? Erfahre, wie du bei Shop-Design, Sortiment oder Servicedienstleistungen punkten kannst. Einkaufsgewohnheiten verlagern sich immer stärker in digitale Verkaufskanäle. Händler, die Online-Shopper für sich begeistern wollen, kommen an diesen zehn Grundregeln nicht vorbei.

Gütesiegel im E-Commerce als verkaufsfördernde Mittel

Ein Gütesiegel schafft Vertrauen und macht den Unterschied. Wie erkennen Händler, welches Siegel verkaufsfördernd wirkt? Nutze diese Strategie. TÜV, Trusted Shops oder Shopauskunft: Kunden vergleichen Anbieter auch nach zusätzlichen Sicherheits- oder Qualitätsmerkmalen. Warum es Sinn macht ein Shopsiegel als Werbemittel einzusetzen.

Markenschutz: EU fördert kleine Unternehmen und Online-Händler

Du willst deine Marke schützen? Erhalte 1500 EUR für die Markenanmeldung in Deutschland und allen Mitgliedsstaaten durch eine neue Förderung der EU. Der Schutz einer Eigenmarke verspricht dir mehr Unabhängigkeit und Exklusivität. Mach deine Brand jetzt zum Top-Seller auf über 27 Märkten.

Über den Autor
Kathleen Händel

Kathleen Händel

Kathleen schreibt seit 2018 im Magazin von Unternehmenswelt. Neue Ideen und Konzepte, disruptive Technologien und nachhaltiges Unternehmertum bilden ihre Interessenschwerpunkte. Zuvor war Kathleen als Redakteur für die Social Startup-Szene, verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen tätig.

Bild-Urheber:
iStock.com/svetikd