Ofensetzerei

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Unternehmen der Ofensetzerei führen Arbeiten aus, die verlangt werden, um Öfen aller Art, Kamine oder andere Feuerstellen innerhalb von Gebäuden zu planen, zu entwerfen, zu bauen und auch zu setzen.

Eine Ofensetzerei führt Arbeiten aus, die verlangt werden, um Öfen aller Art, Kamine oder andere Feuerstellen innerhalb von Gebäuden zu planen, zu entwerfen, zu bauen und auch zu setzen. Ziel ist es für einen Ofensetzer immer, einen Ofen oder Kamin zu entwerfen, so dass er in das Gesamtkonzept von Räumen passt und seine Funktion als Licht- und Wärmequelle erfüllen kann. Je nachdem was im Businessplan erfasst wurde, kann ein Unternehmen dieser Branche seine Leistungen auch um die Installation anderer Heizanlagen erweitern.

Im Bereich der Ofensetzerei wird man handwerklich tätig. Ofensetzer sind meist damit beschäftigt, Kachelöfen, Elektroöfen, Kamine, Cheminées, Speicheröfen oder gemauerte Öfen zu entwerfen, zu gestalten und auch im Gebäude zu installieren. Das Leistungsangebot kann je nach Geschäftsidee variieren. Diese Tätigkeiten verlangen ein Höchstmaß an Genauigkeit und Ausdauer sowie handwerkliches Geschick und technisches Verständnis.

Da der Betreiber einer Ofensetzereiauch für die Planung und Gestaltung der zu setzenden Öfen verantwortlich ist, ist es wichtig, dass er vor der Auftragserfüllung eine Sichtung des Gebäudes vornimmt und dem Kunden ein Gestaltungskonzept vorlegt. Dabei sind ein klares räumliches Vorstellungsvermögen sowie ein Gefühl für Farben und Räume gefragt.

unternehmenswelt