Titelbild cc
13.08.2014

Unternehmerstory - Timo Erbach "netbixx"

Der Gründer der netbixx GmbH berichtet in der Unternehmerstory über die Zusammenarbeit seines Unternehmens mit seinen Kunden. Er gibt einen Einblick in die Vorgehensweise und die Fragen, die sich bei seiner Arbeit in der IT-Branche ergeben. "Ich bin der Meinung, dass man sich in unserer Branche gegen die immer weniger werdenden aber gleichzeitig immer größeren Global-Player wie Microsoft, SAP, Google etc. nur gemeinsam durchsetzen kann."

Unternehmerstory - Timo Erbach "netbixx"

Guten Tag Herr Erbach, Sie sind der Gründer und geschäftsführende Gesellschafter der netbixx GmbH. Können Sie uns bitte kurz etwas zu Ihrem Unternehmen und seiner Entwicklung erzählen?

netbixx wurde schon vor 15 Jahren gegründet. Im Laufe der Jahre konnten wir umfangreiche Erfahrungen im Bereich der weborientierten Anwendungs-Entwicklung sammeln. Wir sind ein Software-Systemhaus, das heisst, wir haben uns auf die Themen Software-Entwicklung und Software-Lifecycle spezialisiert. Dazu zählen Web-Applikationen und Mobile-Anwendungen für Android-Geräte. Mit datenbankbasierten und weborientierten Lösungen arbeiten wir daran besonders individuelle und gleichzeitig flexible Lösungen für unsere Kunden zu entwickeln.

Welche Dienstleistungen beziehungsweise welches Produkt bieten Sie Ihren Kunden im einzelnen an?

netbixx übernimmt Software-Planung und Software-Entwicklung und setzt dabei die konkreten Ideen des Kunden um. Das heisst, wir bieten eine komplette Begleitung des Kunden von der ersten Idee bis zu Schulung in seiner individuellen Software.

Wie genau läuft die Zusammenarbeit mit den Kunden ab?

Am Anfang jeder Zusammenarbeit mit dem Kunden steht immer eine Beratungsphase, es sei denn, das Unternehmen, das mit uns zusammenarbeitet, hat eigene Spezialisten, welche die zentralen Anforderungen an die Software im Vorfeld definieren. Wir beginnen in der Beratungsphase ersteinmal mit einem Blick auf die Arbeitsabläufe des Unternehmens und analysieren die bereits vorhandene Technik im Rahmen des IT-Controllings. Je nachdem, was die individuelle Situation ergibt, entwickeln wir dann gemeinsam Lösungsansätze. Daraus entsteht dann die Planung für das Projekt, das dann Schritt für Schritt gemeinsam umgesetzt wird. Unser Team steht dabei die ganze Zeit über als Servicepartner zur Verfügung.

Können Sie ein konkretes Problem nennen, um das sich ihre Arbeit häufig dreht?

Bei innovativen Lösungen dreht sich vieles um Datenbanken. Wie gestaltet man die dort eingelagerten Datensätze? Wie modelliert man diese, um eine reibungslose Handhabung in den Arbeitsabläufen zu erreichen? Dabei ist die Lösung dieser Fragen in der Theorie natürlich nur ein Teil. Die störungsfreie Umsetzung in der Praxis ist eine ganz andere Herausforderung. Wir unterstützen unsere Kunden bei beidem.

Sie sind in der IT-Branche tätig. Gibt es in den alltäglichen Abläufen der Zusammenarbeit Faktoren, die eine besonders große Rolle spielen?

Gegenseitige Vernetzung ist das A und O. In der IT-Branche kann heutzutage niemand mehr alles abdecken. Früher (in den 90ern) war das noch ohne weiteres möglich. Heute muss man auf Experten-Know-How zurückgreifen können, um Aufträge erledigen zu können. Dabei müssen die Partner das eigene Know-How ergänzen können.

Welche Kanäle nutzen Sie um die geeigneten Partner für ein Projekt zu finden?

Zum einen greifen wir auf Kollegen zurück, mit denen bereits erfolgreich Projekte realisiert wurden. Allerdings nur wenn man sich auch um jeden Preis auf sie verlassen kann. Ansonsten nutzen wir Plattformen wie Xing, LinkedIn und sind seit neuestem Mitglied eines Unternehmerteams der 99unternehmer. Darüber hinaus nutzen wir auch die Kanäle sozialer Netzwerke wie Facebook oder Twitter. Ich bin der Meinung, dass man sich in unserer Branche gegen die immer weniger werdenden aber gleichzeitig immer größer werdenden Global-Player wie Microsoft, SAP, Google etc. nur gemeinsam durchsetzen kann.

Weitere Informationen zum Angebot von Timo Erbach finden Sie auf der Website von netbixx.

Die Unternehmerstories auf unternehmenswelt.de berichten regelmäßig über unternehmerische Erfahrungen. Voraussetzung für einen Bericht über ein Gründungsvorhaben ist die Mitgliedschaft auf unternehmenswelt.de (kostenfrei), dem Business-Netzwerk für Gründer und junge Unternehmen und die Bereitschaft, gemachte Erfahrungen mit anderen Unternehmern zu teilen. Sie möchten, dass auch Ihre Unternehmerstory veröffentlicht wird? Dann senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Unternehmerstory" an service@unternehmenswelt.de. Wir melden uns anschließend bei Ihnen!

Über den Autor

Stephan Leistner