12.11.2014

Unternehmerstory - Fabian Konda "tutum GmbH"

"Nur durch gutes und funktionierendes Teamwork können Projekte erfolgreich realisiert werden."

Das Portal für Gründer und Unternehmer

  • Kostenfreies Unternehmensprofil
  • Kontakt zu mehr als 500.000 Unternehmern & Gründern
  • Zugang zu zahlreichen kostenfreien Tools

Mit Fabian Konda von der tutum GmbH sprachen wir über seine Praxis als Anbieter von Dienstleistungen im digitalen Dokumenten-Management. Viele mittelständische Unternehmen betrachten solche Lösungen immer noch als nett, aber nicht unbedingt notwendig. Ein Teil der Arbeit ist dann auch Überzeugungsarbeit. Freundlichkeit und Respekt vor dem Kunden sind da genauso essentiell wie gute Zusammenarbeit.

Unternehmerstory - Fabian Konda

Guten Tag, Herr Konda, mit Ihrem Unternehmen, der tutum GmbH, sind Sie in München als Anbieter im digitalen Dokumentenmanagement aktiv. Können Sie uns die Entwicklung der tutum GmbH kurz beschreiben?

Die tutum GmbH wurde 2008 gegründet und wenn wir uns den Weg anschauen, den wir bis heute zurückgelegt haben, hat sich seitdem einiges getan: mittlerweile wurden mehr als 150 Projekte mit Neukunden realisiert, der Mitarbeiterkreis wurde stetig ausgebaut, unsere Umsätze konnten wir signifikant steigern.

Der Name "tutum" klingt etwas ungewöhnlich, was verbirgt sich dahinter?

Der Name kommt aus dem Latein. Er bedeutet "sicherer Ort" und drückt unsere Kompetenz bei der revisionssicheren Archivierung von Dokumenten aus.

Welche Dienstleistungen bieten Sie im Einzelnen an?

Die Tutum GmbH liefert moderne, softwarebasierte Lösungen zur Optimierung von Geschäftsprozessen. Wir unterstützen zum Beispiel unsere Geschäftskunden bei der Umstellung auf die digitale Personalakte, helfen ihnen beim Bewerbungsmanagement und verbessern ihren Workflow.

Dafür verwenden wir Dokumenten-Management-Systeme, Workflow-Tools und Software zur automatischen Erkennung und Klassifizierung von eingehenden Belegen am Posteingang. Damit richten wir uns vor allem an Mittelständische Unternehmen von einer Mitarbeiteranzahl von 50 aufwärts.

Die Kunden kommen dabei aus ganz unterschiedlichen Branchen, in der Vergangenheit waren das zum Beispiel Zeitarbeits- und Personaldienstleistungsunternehmen, Unternehmen aus der Baubranche, Finanzdienstleister, aber auch öffentliche Einrichtungen.

Dokumenten-Management-Systeme gibt es bereits seit vielen Jahren. Dennoch sind solche Lösungen für mittelständische Unternehmen immer noch „nice to have“. Das bedeutet für uns nicht nur Überzeugungsarbeit, sondern auch Erarbeitung und Darstellung tatsächlicher Nutzeneffekte, Amortisationszeiten und des Return on Investment.

Wie verläuft der Kontakt mit Ihren Kunden?

Wir nutzen ein standardisiertes System vom Erstgespräch bis hin zur Umsetzung, Nachverfolgung und Betreuung. Durch diesen Standard gewährleisten wir stets hohe Qualität gegenüber Interessenten und Kunden.

Können Sie Gründern oder anderen Unternehmern aus Ihrer unternehmerischen Erfahrung heraus einen Hinweis geben, worauf man als Unternehmer, Ihrer persönlichen Erfahrung nach, immer achten sollte?

Durch Freundlichkeit und Respekt vor dem Gegenüber gewinnt man Kunden, die dann auch langfristig mit einem zusammen arbeiten möchten. Dazu sind noch zwei weitere Punkte für uns essentiell: die Zusammenarbeit mit Kooperationspartner und ein gutes Teamwork. Ohne starke Kooperationspartner erhalten wir keine marktprägenden Produkte und nur durch gutes und funktionierendes Teamwork können Projekte erfolgreich realisiert werden.

Welche Bedeutung hat, in diesem Zusammenhang, das Networking mit anderen Unternehmern?

Networking mit anderen Unternehmern spielt natürlich eine Rolle. Wer gut vernetzt ist, kann sich im Bedarfsfall mit guten Kontakten selbst helfen und im Umkehrschluss mit Empfehlungen seiner „Freunde“ rechnen. So nehmen wir auch an regionalen Treffen von Unternehmern teil und sind auch Teil des Münchner Teams der 99unternehmer.

Hier finden Sie das Angebot der tutum GmbH.

Die Unternehmerstories auf unternehmenswelt.de berichten regelmäßig über unternehmerische Erfahrungen. Voraussetzung für einen Bericht über ein Gründungsvorhaben ist die Mitgliedschaft auf unternehmenswelt.de (kostenfrei), dem Business-Netzwerk für Gründer und junge Unternehmen und die Bereitschaft, gemachte Erfahrungen mit anderen Unternehmern zu teilen. Sie möchten, dass auch Ihre Unternehmerstory veröffentlicht wird? Dann senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Unternehmerstory" an service@unternehmenswelt.de. Wir melden uns anschließend bei Ihnen!

Über den Autor

Stephan Leistner

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
21.08.2019

Unternehmerstory mit Sexberaterin Heike Niemeier

"Ein großer Vorteil der Selbständigkeit war für mich immer, dass meine Werte Priorität hatten."

Unternehmerstory mit Sexberaterin Heike Niemeier

Heike Niemeier ist Gründerin der Sexberatung Berlin. Im Interview erzählt sie uns ihre Unternehmerstory - wie sie nach 21 Jahren Berufserfahrung im klassischem Veranstaltungsmanagement von Events mit mehr als 200.000 Besuchern, heute mit ihrer Praxis ihren Kunden Lösungswege für neue Leichtigkeit in Sexualität, Beziehung und Beruf aufzeigt. Das ganze spannende Gespräch lesen Sie hier.

07.08.2019

Unternehmerstory mit Susanne Krüger von DIE WOHNFÜHLERIN

„Das Durchhaltevermögen des Dranbleiben ist wohl eine der wichtigsten Tugenden, die es für gesunden und wachsenden Erfolg als Selbständiger braucht."

Unternehmerstory mit Susanne Krüger von DIE WOHNFÜHLERIN

Susanne Krüger ist DIE WOHNFÜHLERIN. Mit ihrem Gespür aus Räumen ein Zuhause zu erschaffen, unterstützt sie ihre Kunden mit einer umfassenden Einrichtungsberatung, entwirft Küchenkonzepte und sorgt für die abgestimmte Farbgestaltung. Im Interview erzählt sie uns von ihrer unersättlichen Neugier, was sie als Unternehmerin ausmacht und was hinter der Einrichtungsphilosophie der WOHNFÜHLERIN steckt.

17.07.2019

Unternehmerstory mit Katharina Jünger von TeleClinic

„Für mich zeichnet sich ein guter Unternehmer durch Eigenschaften wie Klarheit, Entschlossenheit und Gelassenheit aus.“

Unternehmerstory mit Katharina Jünger von TeleClinic

Katharina Jünger ist Gründern und CEO des Münchner Unternehmens TeleClinic. Mit dem Onlineportal ermöglichen sie Patienten den digitalen Arztbesuch an 365 Tagen im Jahr und zu jeder Tageszeit. Im Interview erzählt uns die junge Unternehmerin von den Herausforderungen in einem hart umkämpften Markt, wie der Gesundheitsbranche, als junges Startup Fuss zu fassen und sich auch gegen etablierte Unternehmen behaupten zu können.

unternehmenswelt