Titelbild
15.12.2010

Xing übernimmt amiando

Wenn es um Unternehmensübernahmen geht, dann ist es besonders spannend, wenn es sich dabei um große Unternehmen oder Marktführer handelt. Eine Übernahme dieser Art wurde jetzt bekannt gegeben. Das soziale Netzwerk für berufliche Kontakte Xing übernimmt die Münchner amiando AG zum 1. Januar 2011. Bei amiando handelt es sich um einen führenden Anbieter für Online-Eventmanagement und Ticketing in Europa.

Wenn es um Unternehmensübernahmen geht, dann ist es besonders spannend, wenn es sich dabei um große Unternehmen oder Marktführer handelt. Eine Übernahme dieser Art wurde jetzt bekannt gegeben. Das soziale Netzwerk für berufliche Kontakte Xing übernimmt die Münchner amiando AG zum 1. Januar 2011. Bei amiando handelt es sich um einen führenden Anbieter für Online-Eventmanagement und Ticketing in Europa.

Der Kaufpreis setzt sich dabei aus mehreren Teilen zusammen. Mit der Übernahme zahlt die Xing AG 5,1 Millionen Euro. Ende März werde dann eine weitere Zahlung von bis zu 5,25 Millionen Euro erfolgen, so das Hamburger Unternehmen. Die zweite Zahlung erfolgt jedoch in Abhängigkeit von verschiedenen Voraussetzungen, wie zum Beispiel die Erreichung bestimmter Umsatzziele. Die 35 Mitarbeiter von amiando werden von der Xing AG übernommen, Felix Haas wird weiterhin Geschäftsführer von amiando bleiben.

Das Business-Netzwerk Xing profitiert bei der Übernahme von einem komplementären und transaktionsorientierten Geschäftsmodell. Auf amiando ist es möglich, nahezu alle Aspekte des Eventmanagements, wie zum Beispiel das Einladungsmanagement, die Online-Promotion oder die Teilnehmerregistrierung über online-basierte Tools abzuwickeln. Für Xing erweist sich die Integration dieses Dienstes als durchaus lohnenswert. Eigenen Angaben zufolge sei es geplant, das Angebot für die über 10 Millionen Mitglieder um einen integrierten Dienst zur Organisation, Bewerbung und Umsetzung von Veranstaltungen im beruflichen Umfeld zu erweitern. Stefan Groß-Selbeck, CEO der XING AG, betont, dass es in diesem Bereich einen starken Bedarf geben wird. Allein im vergangenen Jahr haben die User mehr als 150.000 Events über die Plattform organisiert und vermarktet, so Groß-Selbeck.

Über den Autor

Kristin Lux