18.05.2011

Cloud Computing: Unternehmen haben Sicherheitsbedenken

Vier von fünf Unternehmern halten Cloud Computing für irrelevant

Gerade als Existenzgründer kann das Cloud Computing, das den Bezug von IT-Leistungen von Dienstleistern über das Internet bezeichnet, vorteilhaft sein. Studien zufolge können Unternehmen damit bis zu 20 Prozent der IT-Kosten einsparen, da etwa Kosten für die Wartung und Pflege der Infrastruktur wegfallen. Des Weiteren stehen immer die neusten Sicherheits-, Hard- und Softwarestandards zur Verfügung.

Gerade als Existenzgründer kann das sogenannte Cloud Computing, das den Bezug von IT-Leistungen von Dienstleistern über das Internet bezeichnet, vorteilhaft sein. Studien zufolge können Unternehmen damit bis zu 20 Prozent der IT-Kosten einsparen, da etwa Kosten für die Wartung und Pflege der Infrastruktur wegfallen. Des Weiteren stellen die Rechenzentren die neusten Sicherheits-, Hard- und Softwarestandards zur Verfügung.

Gemäß einer aktuellen Umfrage der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft (PwC) nutzt allerdings nur jeder zehnte Mittelständler IT-Kapazitäten von externen Servern über das Internet. 78 Prozent der Befragten gaben an, kurzfristig gar keinen Bedarf am Cloud Computing zu haben. Die Zurückhaltung liegt vermutlich in den Sicherheitsbedenken vieler Unternehmen bezüglich der Nutzung von Cloud Computing, das auch die Auslagerung von Firmendaten auf externen Servern beinhaltet, begründet: So sehen 70 Prozent der Unternehmen laut der PwC-Studie einmal den Datenschutz im Internet nicht gewährleistet und zum anderen befürchten sie die wachsende Abhängigkeit von Fremdfirmen.

Es zeigten sich aber auch zwölf Prozent der befragten Unternehmen optimistisch und gaben bei der Umfrage an, Cloud Computing in Kürze einzuführen. Die meisten der Befragten erhoffen sich dadurch weniger Kosten sowie einen ortsunabhängigen Zugriff auf ihre Daten. Für 24 Prozent ist die vollständige Auslagerung von IT in fünf Jahren vorstellbar; für 51 Prozent kommt das gemäß der Studie nicht in Frage. Glaubt man allerdings den aktuellen Prognosen wird das Marktvolumen des Cloud Computing in den kommenden fünf Jahren immens ansteigen.

Über den Autor

Anne Epperlein

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
02.01.2017

Unternehmernews der Woche 1/2017

Unternehmerstories 2016, kostenfreie Vorlagen für Unternehmer, Neuregelungen ab Januar 2017 uvm.

Unternehmernews der Woche 1/2017

Als erstes wünschen wir unseren Mitgliedern, Partnern und Lesern ein erfolgreiches, herausforderndes und aufregendes Jahr 2017! Passend dazu haben wir wieder die wichtigsten News für Unternehmer und Gründer zusammengefasst. Unter anderem geben wir Ihnen einen umfangreichen Überblick über neue Gesetze und Bestimmungen, die Sie ab Januar 2017 erwarten werden. Alles andere lesen Sie hier.

27.12.2016

Unternehmernews der Woche 51/2016

Franchiseübernahme Joey's Pizza, KfW-Unternehmerkredit im Fördermittelcheck uvm.

Unternehmernews der Woche 51/2016

Wir hoffen Sie konnten die Weihnachtstage nutzen, konnten etwas Kraft tanken und sind nun bereit mit den wöchentlichen Unternehmernews bestens informiert ins neue Jahr zu starten. Wir haben die wichtigsten Informationen wieder für Sie zusammengefasst und wünschen Ihnen, unseren Lesern, Mitgliedern und Partnern einen grandiosen Rutsch ins neue Jahr.

19.12.2016

Unternehmernews der Woche 50/2016

Unternehmerstory mit Reinhard Gross, Expansionspläne Jamie's Italian, futureSAX 2017 uvm.

Unternehmernews der Woche 50/2016

Die letzten Wochen von 2016 laufen. Wir haben alle Infos für einen erfolgreichen Start in 2017 - neue Gesetze und Regelungen sowie die ersten Termine für unsere kostenfreien Existenzgründerseminare im neuen Jahr - zusammengefasst. Welche Themen Sie außerdem auf keinen Fall verpassen dürfen, lesen Sie in den Unternehmernews der Woche.

unternehmenswelt