23.03.2010

Vorsicht als Händler bei der Nutzung von Preisvergleichen

Wenn der Preis in der Suchmaschine abweicht ...

Das Internet steht als Marketingmöglichkeit bei Unternehmern hoch im Kurs. Dabei wird nicht nur die eigene Webseite zum Bewerbern von Produkten und Diensten genutzt, sondern oft auch Online-Preisvergleiche bzw. Preissuchmaschinen. Nach einem aktuellen Urteil des BGH (Az.: I ZR 123/08) ist hierbei Vorsicht geboten, weil die in Preisvergleichen dargestellten Preise zu keinem Zeitpunkt von denen im eigenen Webauftritt

Das Internet steht als Marketingmöglichkeit bei Unternehmern hoch im Kurs. Dabei wird nicht nur die eigene Webseite zum Bewerbern von Produkten und Diensten genutzt, sondern oft auch Online-Preisvergleiche bzw. Preissuchmaschinen. Nach einem aktuellen Urteil des BGH (Az.: I ZR 123/08) ist hierbei Vorsicht geboten, weil die in Preisvergleichen dargestellten Preise zu keinem Zeitpunkt von denen im eigenen Webauftritt abweichen dürfen.

Selbst wenn der Unternehmer den Betreiber des Online-Preisvergleichs auf die Abweichung hinweist, begeht er selbst irreführende Werbung und damit einen Wettbewerbsverstoß, deren Folge dann eine Unterlassung mit Schadensersatzpflicht ist.

Nach Ansicht der Richter des BGH dürfen Händler, die ihre Produkte in einem Online-Preisvergleich anbieten, Preisänderungen auf ihrer eigenen Seite generell erst dann durchführen, wenn die Änderung in der Suchmaschine bereits erfolgt ist. Auch Hinweise wie "Alle Angaben ohne Gewähr" oder "aus technischen Gründen ist eine Aktualisierung nicht möglich" verhindern nicht die Irreführung der Besucher des Preisvergleichs.

Über den Autor

René Wendler

René Wendler

René Wendler wurde 1975 geboren, ist in Ostdeutschland aufgewachsen, studierte in Leipzig und machte sich direkt im Anschluss mit der Betreuung von Gründern selbstständig. Von 2002 bis 2007 betreute er gemeinsam mit André Wittig ca. 750 Gründer persönlich und seit 2008 weitere 100.000 Gründer mit seinem Team, über die Onlineangebote der Zandura GmbH, zu denen insbesondere auch unternehmenswelt.de gehört.

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
27.12.2018

Selbstständig machen als Subunternehmer?

Vorteile und Fallstricke rund um die Existenzgründung als Subunternehmer

Selbstständig machen als Subunternehmer?

Aufträge als Subunternehmer auszuführen ist in der Bau- und anderen Branchen sehr üblich. Wir erklären, wie das Subunternehmer-Sein funktioniert und welche Vorteile es hat. Außerdem zeigen wir, welche Kosten Subunternehmen haben und wie man mit Hauptauftraggebern umgeht, die wegen angeblicher Mängel nicht zahlen.

02.01.2017

Unternehmernews der Woche 1/2017

Unternehmerstories 2016, kostenfreie Vorlagen für Unternehmer, Neuregelungen ab Januar 2017 uvm.

Unternehmernews der Woche 1/2017

Als erstes wünschen wir unseren Mitgliedern, Partnern und Lesern ein erfolgreiches, herausforderndes und aufregendes Jahr 2017! Passend dazu haben wir wieder die wichtigsten News für Unternehmer und Gründer zusammengefasst. Unter anderem geben wir Ihnen einen umfangreichen Überblick über neue Gesetze und Bestimmungen, die Sie ab Januar 2017 erwarten werden. Alles andere lesen Sie hier.

27.12.2016

Unternehmernews der Woche 51/2016

Franchiseübernahme Joey's Pizza, KfW-Unternehmerkredit im Fördermittelcheck uvm.

Unternehmernews der Woche 51/2016

Wir hoffen Sie konnten die Weihnachtstage nutzen, konnten etwas Kraft tanken und sind nun bereit mit den wöchentlichen Unternehmernews bestens informiert ins neue Jahr zu starten. Wir haben die wichtigsten Informationen wieder für Sie zusammengefasst und wünschen Ihnen, unseren Lesern, Mitgliedern und Partnern einen grandiosen Rutsch ins neue Jahr.

unternehmenswelt