Titelbild
04.10.2012

Marktplatz Internet: Schöner shoppen und verkaufen

Christian Wegner (momox GmbH) und Adrian Thoma (sellaround.net) sind auf dem Marktplatz Internet erfolgreich – und schaffen dabei Arbeitsplätze. Mit einfachen und sicheren Tools für private wie kommerzielle Anbieter entwickeln sie den Online-Handel weiter. Als Repräsentanten der 28. Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT) stellen sie ihre Geschäftsmodelle vor.

"Aufräumen und helfen" – so lautet die Formel der momox GmbH. Das Unternehmen ist der führende Online-Ankaufsservice für gebrauchte Medien im deutschsprachigen Raum. Seit seiner Existenzgründung 2006 haben über die Plattform www.momox.de mehr als 26 Millionen gebrauchte Bücher, CDs, DVDs, Computerspiele und Elektronikgeräte wie Handys oder Tablet-PCs ihren Besitzer gewechselt. Das Prinzip ist so einfach wie nutzerfreundlich: Wer seine gebrauchten Bücher- oder CD-/DVD-Sammlungen sicher, schnell und bequem zu Geld machen will, kann sie ab einem Wert von 10 Euro an momox verkaufen, ohne sich mit aufwändigen Einzelauktionen im Internet aufzuhalten. Die Angabe von ISBN, Barcode oder Modell-Bezeichnung reicht aus. Die Ware wird auf Kosten von momox verschickt oder von einem Paketdienst abgeholt, einige Tage später hat der Anbieter das Geld auf dem Konto.

Bis zu 100.000 Artikel kauft momox täglich über sein Portal an. Im eigenen Onlineshop Medimops bietet das Unternehmen qualitätsgeprüfte Gebrauchtwaren zu günstigen Preisen. Bis zu 70 Prozent gegenüber dem Neupreis sparen die Kunden beim Stöbern und Bestellen in dem riesigen Sortiment. Das Angebot ist bei Schnäppchenjägern gefragt: 200.000 Pakete werden Monat für Monat verschickt.

Transparenz und Fairness gehören ebenso zu den Kernelementen der Unternehmensstrategie wie Nachhaltigkeit und Umweltschutz: Mehr als 80 Prozent der angekauften Bücher verkauft momox weiter, 10 bis 19 Prozent werden recycelt. Die Einnahmen vom Reycling wandern direkt in einen Spendentopf, von dem Geld werden Bäume gepflanzt. Für den momox-Gründer Christian Wegner schließt sich so der Kreis: „Aus einem Baum entsteht ein Buch, und aus einem Buch wird wieder ein Baum.“

Die Erfolgsgeschichte des Unternehmens mit Sitz in Berlin und großen Lagerhäusern im brandenburgischen Neuenhagen und in Leipzig begann 2004: Beim einem Kiez-Bummel kam dem damals arbeitslosen Berliner Christian Wegner der Gedanke, bei den Trödelläden antiquarische Bücher aufzukaufen und über ebay weiterzuverkaufen – die Geburtsstunde seiner Geschäftsidee. Mit einem anfänglichen Kapital von 1.500 Euro gründete er den ersten Online-Service für An- und Verkauf in Deutschland. 2006 entstand daraus die momox GmbH. Heute arbeiten an den drei Standorten 600 Mitarbeiter, 2011 erzielte die Firma einen Umsatz von 43 Millionen Euro.

Für deGUT-Repräsentant Christian Wegner steht vor der Gründung eines Unternehmens immer die grundsätzliche Frage: „Würde ich das, was ich da vorhabe, auch selbst nutzen?“ Sich auf den Kern zu konzentrieren, seine Kunden zu verstehen und dann das Geschäft Schritt für Schritt zu erweitern, das ist sein Erfolgsrezept. Und: „Bloß nicht zu kompliziert machen!“

Auch das Start-up sellaround schlägt die Brücke zwischen Offline- und Online-Welt. Es entwickelt Apps, die nicht nur das Verkaufen via Internet vereinfachen, sondern dabei auch das Web 2.0. einbinden. „Die Grundidee von sellaorund war, das Twitter fürs Verkaufen zu sein“, erklärt Gründer Adrian Thoma. Über die von sellaround entwickelten Tools können Produkte im Internet zum Verkauf angeboten werden. Der Clou: Der Anbieter kann sein Verkaufsangebot über alle Kommunikationskanäle versenden. Ob als Link per E-Mail, über Einbindungen in soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter, als Videos auf der eigenen Website oder mobil – die ganze Klaviatur moderner Kommunikation kann zum Einsatz kommen.

Dem Nutzer stehen vier Tools für den Onlineverkauf zur Verfügung: eine Selling Widget App, die den Verkauf einzelner Produkte ermöglicht, eine Shop App, die mehrere Produkte gebündelt anbietet, eine Promotion Widget App, die einzelne Produkte bewirbt, sowie eine Social Actions App, die per Plug-In in den eigenen Online-Shop eingebunden werden kann.

sellaround wurde 2011 gegründet und hat seinen Sitz in Stuttgart. Entstanden ist die Idee als Projekt der ersten Firma von Adrian Thoma, einer Online-Agentur. Der Impuls für die Ausgründung kam aus San Francisco: Der Zahlungsanbieter PayPal kürte die sellaround-Idee zu einer der „Top Ten Innovations 2010“. Spätestens da wussten Adrian Thoma und seine Mitstreiter, dass sellaround reif ist für eine eigene GmbH. Davon ließ sich auch ein Investor aus München überzeugen, der das Unternehmen in der Frühphase unterstützte. Mittlerweile ist das Unternehmen zwölf Monate am Markt, hat erste Kundenerfahrungen gesammelt und stellt sowohl in Stuttgart als auch in seiner Berliner Niederlassung neue Mitarbeiter ein.

Für deGUT-Repräsentant Adrian Thoma hat sich auch bei der Gründung seiner zweiten Firma bewährt, „einmal einen Tunnelblick anzulegen und sich zu sagen: Ich ziehe das jetzt durch“. Er gibt aber allen angehenden Unternehmern auch mit auf den Weg, schon im Vorfeld ein Expertennetzwerk aufzubauen und von den Erfahrungen anderer zu profitieren. „Wenn man es schafft, den richtigen Rat hinzuzuziehen und das mit der entsprechenden Zielstrebigkeit kombiniert, das hilft!“

Christian Wegner und Adrian Thoma sind wie die weiteren deGUT-Repräsentanten Gülsen Sariergin (Nordseepflege GmbH), Oliver Beste (FoundersLink GmbH), Brita Marx (Brita Marx GmbH) und Dieter Burmester (Burmester Audiosysteme GmbH) am 26. und 27.Oktober 2012 live auf der deGUT zu sehen. Hier geben sie einen Einblick in ihr erfolgreiches Unternehmen, stehen für Fragen zur Verfügung und geben persönliche Tipps.

Über die deGUT
Die 28. deGUT findet am 26. und 27.10.2012 im Hangar 2 des Flughafen Tempelhof in Berlin statt. Mit über 6.100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern (2011), rund 120 erwarteten Ausstellern aus ganz Deutschland und einem umfangreichen, kostenlosen Seminar- und Workshopprogramm ist die deGUT eine der wichtigsten Messen rund um das Thema Existenzgründung und Unternehmertum. Experten und Berater von Banken, Wirtschaftsverbänden, Kammern und anderen Institutionen sowie erfolgreiche Unternehmerinnen und Unternehmer informieren über alle relevanten Inhalte bei einem geplanten oder kürzlich erfolgten Start in die Selbstständigkeit. Aber auch Gründer, die sich bereits etabliert haben, erfahren auf der deGUT viel Wissenswertes zu Themen wie Marketing, Vertrieb, Recht oder Personal.

Über den Autor

Verena Freese