28.08.2010

unternehmenswelt Gründer-Story „Sandra Remling Grafikdesign“

Mitglieder auf unternehmenswelt.de - Wir fragen nach und stellen vor!

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Produkt- und Markendesign ist bei kaum einem Unternehmen wegzudenken, das weiß auch Sandra Remling. Die Grafikdesignerin bietet daher ihre Leistungen im Bereich Website-Erstellung, Corporate Identity-Entwicklung, Texte und Konzeption von Marketingmaßnahmen an. Wie es zur Unternehmensgründung kam, wie die Erstellung vom Businessplan ablief und welches Marketing sie selbst plant, hat uns die Gründerin erzählt.

unternehmenswelt Gründer-Story „Sandra Remling Grafikdesign“

Produkt- und Markendesign ist bei kaum einem Unternehmen wegzudenken, das weiß auch Sandra Remling. Die Grafikdesignerin bietet daher ihre Leistungen im Bereich Website-Erstellung, Corporate Identity-Entwicklung, Texte und Konzeption von Marketingmaßnahmen an. Wie es zur Unternehmensgründung kam, wie die Erstellung vom Businessplan ablief und welches Marketing sie selbst plant, hat uns die Gründerin erzählt.

Was ist Ihre Geschäftsidee?
Sandra Remling: Meine Geschäftsidee ist es, vornehmlich Unternehmen, egal ob neugegründet oder bereits etabliert, einen bestmöglichen Auftritt am Markt zu ermöglichen. Nie war Design für den Markenerfolg eines Produktes oder einer Dienstleistung so wichtig wie heute. Hierbei stehe ich mit meiner Erfahrung und meiner Gestaltungsfertigkeit zur Seite, entwickle entsprechende Visionen zusammen mit den Projektverantwortlichen und visualisiere diese. Bei der Gewährleistung eines professionellen und konsistenten Marken- bzw. Unternehmensauftritts erhalten Kunden meine persönliche, zeitlich sehr flexible Rund-um-Betreuung, so dass dem jeweiligen Unternehmenserfolg nichts mehr im Weg steht!

Aus welcher beruflichen Situation heraus haben Sie gegründet?
Sandra Remling: Nachdem ich als Designerin bereits auf Agentur-Seite wie auch auf Unternehmens-Seite gearbeitet habe und dementsprechend beide Seiten der Medaille kennengelernt habe, entschied ich mich nach einem abgelaufenen, befristeten Arbeitsverhältnis den Schritt in die Selbstständigkeit zu gehen.

Was waren Ihre ersten Schritte bei der Existenzgründung?
Sandra Remling: Zunächst einmal stand der leidige Papierkrieg auf der Tagesordnung. Versicherungen abschließen, Konten eröffnen, Finanzamt kontaktieren - eben die netten Formalitäten, die ein Gründungswilliger erledigen darf, um dann letzten Endes Steuern zahlen zu dürfen. Da ich als Freiberufler eingestuft bin, ist mir davon einiges erspart geblieben. Auch die Suche nach Räumlichkeiten entfiel, da ich als Designerin im Grunde nur einen Internetanschluss brauche, um arbeiten zu können. Der nächste Schritt war dann die sogenannte Erstausstattung, in meinem Fall Hard- und Software, die organisiert werden musste.

Wie sind Sie an die Erstellung des Businessplans herangegangen?
Sandra Remling: Ich habe durch unternehmenswelt.de einen Berater vermittelt bekommen, mit dem ich mich getroffen habe und der mir geholfen hat, die entsprechenden Fragen und Situationen durchzuspielen. Er hat mir Tipps gegeben, wie ich meinen Businessplan am besten gestalte, vor allem in Hinsicht auf staatliche Förderungen.

Haben Sie einmal ein Existenzgründerseminar besucht?
Sandra Remling: Ich habe vor meiner Gründung ein Existenzgründerseminar der IHK besucht, das mir doch in einigen Punkten sehr weitergeholfen hat. Vor allem in Bezug auf den Businessplan wurden entsprechende Fragebögen und Checklisten verteilt, die ich dann in Ruhe mit meinem Berater besprechen konnte.

Welches Marketing werden Sie machen?
Sandra Remling: Meine Arbeiten sind meine besten Referenzen. Jedes Mal, wenn ich einen Auftrag abschließe, sind neue Arbeitsproben auf dem Markt - sei es die Corporate Identity eines Unternehmens (Visitenkarte, Broschüre o.ä.) oder die Werbung für ein Event, ein Produkt oder eine Dienstleistung in Form von Flyern und Postern. Dementsprechend läuft mein Marketing sehr stark über Mund-zu-Mund-Propaganda. Zusätzlich bin ich Mitglied in mehreren Online-Freelancer-Börsen und Business-Portalen, in welchen Projekte ausgeschrieben werden. Im Laufe der nächsten Monate werde ich mich noch ein wenig mehr dem Online-Marketing zuwenden und auch an Design-Wettbewerben teilnehmen, um meine Arbeiten publik zu machen.

Wie finanzieren Sie Ihre Gründung?
Sandra Remling: Durch mein Berufsbild als Designerin sind nur wenige Kosten entstanden. Insofern habe ich außer dem Gründungszuschuss keine fremden Mittel aufwenden müssen und meine Gründung mit eigenem Geld finanziert.

Was ist Ihre Unternehmensform und warum haben Sie diese gewählt?
Sandra Remling: Ich habe die Unternehmensform Einzelunternehmen gewählt, da diese unkompliziert ist und mir keine großen finanziellen Aufwendungen abverlangt. Zudem ist die Buchführung um einiges leichter als beispielsweise bei Gründung einer GmbH.

Wir wünschen der Gründerin Sandra Remling für die Zukunft viel Erfolg!

Links zur Gründer-Story
Hier gelangen Sie zum persönlichen Profil von Sandra Remling
Hier gelangen Sie zum Unternehmensprofil von Sandra Remling Grafikdesign

Über unternehmenswelt.de Gründer-Story
Die Gründer-Storys auf unternehmenswelt.de berichten regelmäßig über Erfahrungen von Gründern und jungen Unternehmen. Voraussetzung für einen Bericht über ein Gründungsvorhaben ist die Mitgliedschaft auf unternehmenswelt.de (kostenfrei), dem Business-Netzwerk für Gründer und Unternehmer. Weiterhin ein vollständig ausgefülltes Personen- und Unternehmensprofil und die Bereitschaft, gemachte Erfahrungen mit anderen Gründern und Unternehmern zu teilen. Sie möchten, dass auch Ihre Gründer-Story veröffentlicht wird? Dann senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Gründer-Story“ an service@unternehmenswelt.de. Wir melden uns anschließend bei Ihnen!

Über den Autor

René Wendler

René Wendler

René Wendler wurde 1975 geboren, ist in Ostdeutschland aufgewachsen, studierte in Leipzig und machte sich direkt im Anschluss mit der Betreuung von Gründern selbstständig. Von 2002 bis 2007 betreute er gemeinsam mit André Wittig ca. 750 Gründer persönlich und seit 2008 weitere 100.000 Gründer mit seinem Team, über die Onlineangebote der Zandura GmbH, zu denen insbesondere auch unternehmenswelt.de gehört.

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
23.03.2017

Unternehmerstory mit Lisa Stein von KNETÄ

„Niemals aufgeben. Der Weg eines Startups ist lang und erschwerlich.“

Unternehmerstory mit Lisa Stein von KNETÄ

KNETÄ - die Kinderknete aus 100% natürlichen Einsatzstoffen. Wir haben uns mit der jungen Gründerin Lisa Stein getroffen. Im Interview erzählt sie uns ihre Unternehmensgeschichte. Wie alles anfing, was sie als nächstes plant und bei welchem Unternehmen sie gern mal hinter die Kulissen schauen würde, lesen Sie hier.

23.02.2017

Unternehmerstory mit Carlotta Baarz von One Moment Tours

„Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wenn man für eine Sache brennt, kann man sie auch an den Mann bringen.“

Unternehmerstory mit Carlotta Baarz von One Moment Tours

Maßgeschneiderte Reisen mit individueller Reisebegleitung - das bietet Carlotta Baarz von One Moment Tours. Die junge Gründerin aus Hamburg erzählt uns im Interview ihre Unternehmerstory und verrät, wie sie für ihr Unternehmen die notwendige Aufmerksamkeit gewinnt. Das ganze Interview gibt es hier.

16.02.2017

Unternehmerstory mit Thorsten Jung von SecuriCare Consult

„In den letzten Jahren hat sich die politische und gesellschaftliche Lage sehr verändert.“

Unternehmerstory mit Thorsten Jung von SecuriCare Consult

Höchste Standards und individuelle Lösungen für die Sicherheit auf Ihren Veranstaltungen - das bietet SecuriCare Consult, der Spezialist für Schutz und Sicherheit. Wir haben uns mit dem Gründer Thorsten Jung getroffen. Im Interview erzählt er uns seine Unternehmerstory und was ihn bewegt hat sich selbstständig zu machen.

unternehmenswelt