23.04.2011

unternehmenswelt Gründer-Story „Otte Design Digitalmedien“

Mitglieder auf unternehmenswelt.de - Wir fragen nach und stellen vor!

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Das Spektrum von Print- und Digitalmedien ist vielfältig: Ob Anzeigen, Plakate, Messewände, Verpackungen, Zeitungen oder Internetseiten – alles muss gestaltet werden. Der Print- & Digitalmediendesigner Domenik Otte hat sich ganz diesem Thema verschrieben, das ihn bereits seit seiner Kindheit faszinierte. Über die Schritte im Rahmen seiner Existenzgründung hat Domenik Otte uns berichtet.

unternehmenswelt Gründer-Story „Otte Design Digitalmedien“

Das Spektrum von Print- und Digitalmedien ist vielfältig: Ob Anzeigen, Plakate, Messewände, Verpackungen, Zeitungen oder Internetseiten – alles muss gestaltet werden. Der Print- & Digitalmediendesigner Domenik Otte hat sich ganz diesem Thema verschrieben, das ihn bereits seit seiner Kindheit faszinierte. Über die Schritte im Rahmen seiner Existenzgründung hat Domenik Otte uns berichtet.

1. Warum lieber selbstständig als angestellt?
Bereits mein Vater war als Taxiunternehmer selbständig und das hat mich schon immer fasziniert. Ich liebe es generell, mich frei entfalten zu können und selbst für mich verantwortlich zu sein - genau das wollte ich auf meinen Job übertragen. Zwar arbeite ich seitdem ich selbstständig bin mehr und trage viel Verantwortung; dennoch genieße ich eine Reihe von Freiheiten, die ich als Angestellter nicht hatte. Ich kann beispielsweise von zu Hause aus arbeiten und der Tätigkeit nachgehen, die mich am meisten fasziniert: das Grafikdesign. Bereits seit elf Jahren beschäftige ich mich mit Grafikdesign und habe mich schon als Zehnjähriger mit der Erstellung von kleinen Filmen und dem Entwickeln von digitalen Grafiken beschäftigt.

2. Gibt es Unternehmen oder Konzepte, die Ihnen als Vorbilder dienen?
Es gibt nur wenige Unternehmen und Konzepte, die mir als Vorbild dienen. Deswegen bin ich auch selbstständig und möchte mein eigenes Geschäftsmodell entwickeln. Ich versuche verschiedene Konzepte und Informationen zu analysieren, wie ein interessantes Preismodell, um auf dieser Grundlage ein eigenes Geschäftskonzept auszuarbeiten.

3. Welche Beratungen haben Sie bei der Gründung genutzt?
Das unternehmerische Wissen sowie die Leidenschaft ein Unternehmen zu führen, stammen aus meiner Familie. Dort hab ich das nötige Know-how mitbekommen und führe nun die komplette Buchhaltung, das Marketing und den Betrieb allein.

4. Was sind Ihre größten Ängste oder Bedenken bei einer Existenzgründung?
Ich war bereits 2008 selbstständig tätig und weiß was auf mich zukommt, deswegen habe ich keine größeren Ängste. Meine Existenzgründung ist bereits vollzogen und der Geschäftsbetrieb aufgenommen. Angst ist aus meiner Sicht ein Hindernis, um erfolgreich in die Selbstständigkeit zu starten, dennoch ist eine Portion Respekt angebracht, um nicht zu leichtsinnig an die Gründung zu gehen.

5. Welche Gründungskosten sind auf Sie zugekommen?
Ich habe das Projekt Otte Design Degitalmedien völlig ohne Fremdkapital gestartet. Seitdem arbeite ich auf Onlinebasis und produziere vor allem für einen Lehrter Radiosender namens Dancecore.FM.

6. Wie wollen Sie Ihre Zielgruppe erreichen?
Meine Zielgruppe erreiche ich bereits erfolgreich durch Pressemeldungen und durch interessante Angebote, die ich für meine Kunden in verschiedenen Medien inseriere. Ich bin Niedersachsen Nr. 1 Grafikdesigner und der Kunde zahlt bei Otte Design Digitalmedien erst, wenn er zufrieden ist und nur für die wirklich geleistete Arbeit.

7. Haben Sie ein Risikomanagement? Sind Sie für den Krisenfall abgesichert?
Ich bin mir sicher, dass es in meiner Branche so schnell keinen Krisenfall geben wird. Schließlich müssen bei mir keine hohen Kosten gedeckt werden, wie das bei der Industrieproduktion der Fall ist. Ich bin Print- & Digitalmediendesigner und arbeite sozusagen in meinem Home & Onlinebüro, die Kosten die mir dadurch entstehen werden auch im Krisenfall halbwegs gedeckt.

8. Welche Maßnahmen im Vertrieb sind geplant?
Vorerst produziere ich noch aus meiner Geschäftszentrale in Edemissen. Ich plane allerdings in einem Jahr ein separates Unternehmensbüro aufzubauen: Otte Design Digitalmedien wird Radiowerbung starten und Filmwerbespots für das Unternehmen produzieren. Zudem wird das Onlineangebot weiter ausgebaut, und es soll für die Sound, Film und Grafikproduktion einen Onlineshop geben. Otte Design Digitalmedien wird mit mehreren Peiner Unternehmen ein Werbeabkommen starten. Außerdem soll das Geschäftsverhältnis zu Dancecore.FM weiter ausgebaut werden und kann auf www.otte-design.de.nu oder auch auf Facebook unter "Otte Design Digitalmedien Deutschland" verfolgt werden. Dort bietet das Unternehmen regelmäßige, großenteils auch stündliche Updates an und zeigt, für wen produziert wird.

Wir wünschen dem Gründer Domenik Otte für die Zukunft viel Erfolg!

Links zur Gründer-Story
Hier gelangen Sie zum persönlichen Profil von Domenik Otte
Hier gelangen Sie zum Unternehmensprofil von Otte Design Digitalmedien

Über unternehmenswelt.de Gründer-Story
Die Gründer-Storys auf unternehmenswelt.de berichten regelmäßig über Erfahrungen von Gründern und jungen Unternehmen. Voraussetzung für einen Bericht über ein Gründungsvorhaben ist die Mitgliedschaft auf unternehmenswelt.de (kostenfrei), dem Business-Netzwerk für Gründer und Unternehmer. Weiterhin ein vollständig ausgefülltes Personen- und Unternehmensprofil und die Bereitschaft, gemachte Erfahrungen mit anderen Gründern und Unternehmern zu teilen. Sie möchten, dass auch Ihre Gründer-Story veröffentlicht wird? Dann senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Gründer-Story“ an service@unternehmenswelt.de. Wir melden uns anschließend bei Ihnen!

Über den Autor

Anne Epperlein

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
23.03.2017

Unternehmerstory mit Lisa Stein von KNETÄ

„Niemals aufgeben. Der Weg eines Startups ist lang und erschwerlich.“

Unternehmerstory mit Lisa Stein von KNETÄ

KNETÄ - die Kinderknete aus 100% natürlichen Einsatzstoffen. Wir haben uns mit der jungen Gründerin Lisa Stein getroffen. Im Interview erzählt sie uns ihre Unternehmensgeschichte. Wie alles anfing, was sie als nächstes plant und bei welchem Unternehmen sie gern mal hinter die Kulissen schauen würde, lesen Sie hier.

23.02.2017

Unternehmerstory mit Carlotta Baarz von One Moment Tours

„Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wenn man für eine Sache brennt, kann man sie auch an den Mann bringen.“

Unternehmerstory mit Carlotta Baarz von One Moment Tours

Maßgeschneiderte Reisen mit individueller Reisebegleitung - das bietet Carlotta Baarz von One Moment Tours. Die junge Gründerin aus Hamburg erzählt uns im Interview ihre Unternehmerstory und verrät, wie sie für ihr Unternehmen die notwendige Aufmerksamkeit gewinnt. Das ganze Interview gibt es hier.

16.02.2017

Unternehmerstory mit Thorsten Jung von SecuriCare Consult

„In den letzten Jahren hat sich die politische und gesellschaftliche Lage sehr verändert.“

Unternehmerstory mit Thorsten Jung von SecuriCare Consult

Höchste Standards und individuelle Lösungen für die Sicherheit auf Ihren Veranstaltungen - das bietet SecuriCare Consult, der Spezialist für Schutz und Sicherheit. Wir haben uns mit dem Gründer Thorsten Jung getroffen. Im Interview erzählt er uns seine Unternehmerstory und was ihn bewegt hat sich selbstständig zu machen.

unternehmenswelt