04.07.2010

unternehmenswelt Gründer-Story „Oniro-Media“

Mitglieder auf unternehmenswelt.de - Wir fragen nach und stellen vor!

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Ob Kulturveranstaltungen, Gala-Abende, Unternehmensfeiern, Street-Promotion oder Künstlerbetreuung - es gibt nichts, was Oniro-Media nicht anbietet. Mit der Full-Service Agentur für Events, Promotion und Künstlermanagement hat sich Christos Smilanis Ende letzten Jahres selbstständig gemacht. Uns hat er verraten, wie die Gründung ablief und wie seine weiteren Planungen aussehen.

unternehmenswelt Gründer-Story „Oniro-Media“

Ob Kulturveranstaltungen, Gala-Abende, Unternehmensfeiern, Street-Promotion oder Künstlerbetreuung - es gibt nichts, was Oniro-Media nicht anbietet. Mit der Full-Service Agentur für Events, Promotion und Künstlermanagement hat sich Christos Smilanis Ende letzten Jahres selbstständig gemacht. Uns hat er verraten, wie die Gründung ablief und wie seine weiteren Planungen aussehen.

Wie und wann ist die Entscheidung für eine Selbstständigkeit gefallen?
Christos Smilanis: Im April 2009 verlor ich aufgrund der Wirtschaftskrise meinen Job. Nach einem langen Bewerbungsmarathon habe ich mich entschlossen, meinen Traum von der eigenen Agentur endlich zu leben. Diesen hatte ich schon länger. Die definitive Entscheidung fiel im September 2009.

Was war Ihr erster Schritt bei der Existenzgründung?
Christos Smilanis: Mein erster Weg führte mich zur Agentur für Arbeit. Dort habe ich mit meiner Beraterin über mein Vorhaben gesprochen und zeitgleich angefangen im Internet zu recherchieren. Hier habe ich einfach geschaut, welche Möglichkeiten es für mich gibt und wo ich eigentlich alle notwendigen Informationen bekommen kann.

Wie sind Sie an die Erstellung des Businessplans herangegangen? Wer hat die fachkundige Stellungnahme gemacht?
Christos Smilanis: Meinen Businessplan habe ich nur mit einer aufwendigen Recherche erstellen können. Es war schwer, die Idee in Worte zu fassen und auch geeignete Zahlen zu recherchieren, um dann zu zeigen, dass meine Idee funktionieren kann. Die IHK Düsseldorf hat die fachkundige Stellungnahme erstellt.

Mit welchen Marketingmaßnahmen machen Sie auf sich aufmerksam?
Christos Smilanis: Primär nutze ich die klassische Kaltakquise um mein Unternehmen bekannt zu machen. Hilfreich ist sicherlich, dass ich unter anderem im Bereich des Künstlermanagements tätig bin und dadurch auch andere Kunden auf mich aufmerksam geworden sind. Des Weiteren habe ich mein Unternehmen in vielen Branchenbüchern eingetragen.

Haben Sie einmal ein Existenzgründerseminar besucht? Ihre Erfahrungen?
Christos Smilanis: Ich habe ein Existenzgründungseminar besucht und bin sehr froh darüber. Dort konnte man die eine oder andere notwendige Frage zur Gründung und zum gesamten Ablauf stellen. Ich würde jedem raten, ein solches Seminar zu besuchen.

Wie sieht Ihre weitere Personalplanung aus?
Christos Smilanis: Ab August kommt eine Praktikantin, die dieses Praktikum für ihre Ausbildung benötigt. Mein Ziel wäre es, sie später auch zu übernehmen. Ob das klappt oder nicht kann ich im Moment jedoch noch nicht sagen. Ich werde im nächsten Monat auch noch eine Eignungsprüfung zum Ausbilder machen, um unter Umständen auch Auszubildende einstellen zu können.

Wie sieht Ihr Tagesablauf als Unternehmer aus?
Christos Smilanis: Durchschnittlich arbeite ich ca. 12-14 Stunden am Tag, auch am Wochenende. In meiner Branche gibt es keine regelmäßigen Arbeitszeiten, man muss nur sehr konsequent sein, sonst funktioniert es nicht. Primär befasse ich mich jeden Tag mit der Akquise und mit der Abwicklung der bestehenden Aufträge.

Haben Sie an ein Risikomanagement gedacht? Sind Sie für den Krisenfall abgesichert?
Christos Smilanis: Ja, ich habe ein Risikomanagement gedacht und bin natürlich über meine Zahlen und Umsätze immer im Bilde. Sollte der Wenn-Fall eintreten, was ich nicht hoffe, werde ich das auch gelöst bekommen.

Dem Gründer und seinem Unternehmen wünschen wir für die Zukunft maximale Erfolge.

Links zur Gründer-Story
Hier gelangen Sie zum persönlichen Profil von Christos Smilanis
Hier gelangen Sie zum Unternehmensprofil von Oniro-Media

Über unternehmenswelt.de Gründer-Story
Die Gründer-Storys auf unternehmenswelt.de berichten regelmäßig über Erfahrungen von Gründern und jungen Unternehmen. Voraussetzung für einen Bericht über ein Gründungsvorhaben ist die Mitgliedschaft auf unternehmenswelt.de (kostenfrei), dem Business-Netzwerk für Gründer und Unternehmer. Weiterhin ein vollständig ausgefülltes Personen- und Unternehmensprofil und die Bereitschaft, gemachte Erfahrungen mit anderen Gründern und Unternehmern zu teilen.

Über den Autor

René Wendler

René Wendler

René Wendler wurde 1975 geboren, ist in Ostdeutschland aufgewachsen, studierte in Leipzig und machte sich direkt im Anschluss mit der Betreuung von Gründern selbstständig. Von 2002 bis 2007 betreute er gemeinsam mit André Wittig ca. 750 Gründer persönlich und seit 2008 weitere 100.000 Gründer mit seinem Team, über die Onlineangebote der Zandura GmbH, zu denen insbesondere auch unternehmenswelt.de gehört.

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
23.03.2017

Unternehmerstory mit Lisa Stein von KNETÄ

„Niemals aufgeben. Der Weg eines Startups ist lang und erschwerlich.“

Unternehmerstory mit Lisa Stein von KNETÄ

KNETÄ - die Kinderknete aus 100% natürlichen Einsatzstoffen. Wir haben uns mit der jungen Gründerin Lisa Stein getroffen. Im Interview erzählt sie uns ihre Unternehmensgeschichte. Wie alles anfing, was sie als nächstes plant und bei welchem Unternehmen sie gern mal hinter die Kulissen schauen würde, lesen Sie hier.

23.02.2017

Unternehmerstory mit Carlotta Baarz von One Moment Tours

„Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wenn man für eine Sache brennt, kann man sie auch an den Mann bringen.“

Unternehmerstory mit Carlotta Baarz von One Moment Tours

Maßgeschneiderte Reisen mit individueller Reisebegleitung - das bietet Carlotta Baarz von One Moment Tours. Die junge Gründerin aus Hamburg erzählt uns im Interview ihre Unternehmerstory und verrät, wie sie für ihr Unternehmen die notwendige Aufmerksamkeit gewinnt. Das ganze Interview gibt es hier.

16.02.2017

Unternehmerstory mit Thorsten Jung von SecuriCare Consult

„In den letzten Jahren hat sich die politische und gesellschaftliche Lage sehr verändert.“

Unternehmerstory mit Thorsten Jung von SecuriCare Consult

Höchste Standards und individuelle Lösungen für die Sicherheit auf Ihren Veranstaltungen - das bietet SecuriCare Consult, der Spezialist für Schutz und Sicherheit. Wir haben uns mit dem Gründer Thorsten Jung getroffen. Im Interview erzählt er uns seine Unternehmerstory und was ihn bewegt hat sich selbstständig zu machen.

unternehmenswelt