12.02.2011

unternehmenswelt Gründer-Story „Immobilienverwaltung Bose“

Mitglieder auf unternehmenswelt.de - Wir fragen nach und stellen vor!

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Es gibt Menschen, die ihre Festanstellung zugunsten der beruflichen Selbstständigkeit aufgeben, um ihre Visionen nach ihren Vorstellungen umzusetzen. Der Gründer Christian Bose ist das perfekte Beispiel. Während er für diverse Unternehmen tätig war, konnte er die Wünsche der Kunden in der Immobilienbranche kennenlernen. Diese Erfahrungen macht er sich nun beim Aufbau seines Unternehmens zu eigen.

unternehmenswelt Gründer-Story „Immobilienverwaltung Bose“

Es gibt Menschen, die ihre Festanstellung zugunsten der beruflichen Selbstständigkeit aufgeben, um ihre Visionen nach ihren Vorstellungen umzusetzen. Der Gründer Christian Bose ist das perfekte Beispiel. Während er für diverse Unternehmen tätig war, konnte er die Wünsche der Kunden in der Immobilienbranche kennenlernen. Diese Erfahrungen macht er sich nun beim Aufbau seines Unternehmens zu eigen.

Was ist Ihre Geschäftsidee?
Christian Bose: Im Rahmen meiner Selbstständigkeit habe ich mich mit einer Immobilienverwaltung selbstständig gemacht. Ich biete individuelle Betreuung bei allen Fragen und Herausforderungen rund um die Immobilie! Auf dem Dienstleistungsmarkt mit einer ideologischen Vorstellung in einen bestehenden Markt einzudringen, klingt sicher für viele Außenstehende wie eine dumme Idee, aus der nichts werden kann. Ich habe jedoch das große Privileg, mich nicht allein durch finanzielle Interessen genötigt zu sehen, meine Flagge immer in den Wind zu hängen. Selbstverständlich sind auch die aktive Marktanalyse und kundenorientierte Anpassung der Angebote und Dienstleistungen ein wesentlicher Bestandteil meiner Strategie. Für mich zählt immer Qualität statt Quantität, denn eins ist ganz sicher: Qualität setzt sich auf lange Sicht immer durch!

Aus welcher beruflichen Situation heraus haben Sie gegründet?
Christian Bose: Ich habe aus einer Festanstellung heraus gegründet. In verschiedenen Unternehmungen durfte ich immer wieder die Ansprüche und Wünsche der Kunden aus der Immobilienbranche kennenlernen. Somit verstehe ich auch teilweise die Beweggründe für das stetige Auseinanderdriften der Ansprüche von Auftragnehmern und Auftraggebern. Hauptsächlich waren die bisher erlebte Unzufriedenheit der Kunden und das Verständnis dafür meine hauptsächlichen Beweggründe, in die Selbstständigkeit zu gehen.

Was waren Ihre ersten Schritte bei der Existenzgründung?
Christian Bose: Zunächst habe ich nach potenziellen Kunden gesucht und zwar hauptsächlich in der regionalen Umgebung, im Bereich Wiesbaden - Mainz und im gesamten Rhein-Main-Gebiet. Nach einer realistischen "worst case"-Simulation schien mir das Risiko überschaubar. Dann habe ich umgehend mein Gewerbe als Nebentätigkeit angemeldet, um nach der Arbeit und am Wochenende Kunden zu akquirieren und diese für meine Idee und meine Lösungsvorschläge zu begeistern.

Wie sind Sie an die Erstellung des Businessplans herangegangen?
Christian Bose: Ich habe mich über Aufbau und Inhalt eines Businessplans informiert und die Vorlagen von unternehmenswelt.de genutzt. Bei der Erstellung standen die Erläuterung der Idee und die Rentabilität im Vordergrund. Dabei ging ich immer der Frage nach: „Wie schaffe ich es, Menschen, die nicht unbedingt mit der Branche vertraut sind, meine Idee glaubhaft darzulegen?“ Im zweiten Schritt ging es darum, eine finanzielle Planung mit realistischen Erwartungen zu erarbeiten. Es hilft auch, den Businessplan als eine Art Wegweiser zu nutzen und sich immer die Fragen zu stellen: „Ist man noch auf Kurs? Wo bewege ich mich hin und war das einmal meine ursprüngliche Idee? Muss ich gegensteuern?“.

Welche Marketingmaßnahmen werden Sie ergreifen?
Christian Bose: Um auf dem Immobilienmarkt wahrgenommen zu werden und potenzielle Kunden anzulocken, benötige ich eine umfangreiche Kampagne, einen seriösen und aussagekräftigen Internetauftritt und absolut positive Kundenreferenzen. Letzteres wird natürlich erst mit der Zeit kommen. Das komplette Unternehmensbild wird der Geschäftsidee und meiner Person angepasst und dementsprechend umgesetzt. Dazu habe ich bereits während meiner Angestelltenzeit den richtigen Kontakt knüpfen können. Diese Unternehmung trifft genau den Nerv der Zeit und ist genauso von meiner Idee überzeugt wie ich.

Wie finanzieren Sie Ihre Gründung?
Christian Bose: Die Finanzierung wird hauptsächlich über Eigenkapital erfolgen. Lediglich die Finanzierung des Marketings, was einen wesentlichen Teil meiner Gründungsausgaben ausmacht, wird über Fremdkapital erfolgen.
Was ist Ihre Unternehmensform und warum haben Sie diese gewählt?
Christian Bose: Ich habe mich für die häufigste Unternehmensform in Deutschland entschieden: das Einzelunternehmen. Diese Rechtsform ist in der Gründungsphase und für den Unternehmensaufbau ideal. Eventuell wird bei entsprechendem Wachstum die Umwandlung in eine GmbH die Folge sein.
Wir wünschen dem Gründer Christian Bose für die Zukunft viel Erfolg!

Links zur Gründer-Story Hier gelangen Sie zum persönlichen Profil von Christian Bose
Hier gelangen Sie zum Unternehmensprofil der Immobilienverwaltung Bose

Über unternehmenswelt.de Gründer-Story
Die Gründer-Storys auf unternehmenswelt.de berichten regelmäßig über Erfahrungen von Gründern und jungen Unternehmen. Voraussetzung für einen Bericht über ein Gründungsvorhaben ist die Mitgliedschaft auf unternehmenswelt.de (kostenfrei), dem Business-Netzwerk für Gründer und Unternehmer. Weiterhin ein vollständig ausgefülltes Personen- und Unternehmensprofil und die Bereitschaft, gemachte Erfahrungen mit anderen Gründern und Unternehmern zu teilen. Sie möchten, dass auch Ihre Gründer-Story veröffentlicht wird? Dann senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Gründer-Story“ an service@unternehmenswelt.de .Wir melden uns anschließend bei Ihnen!

Über den Autor

Verena Freese

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
23.03.2017

Unternehmerstory mit Lisa Stein von KNETÄ

„Niemals aufgeben. Der Weg eines Startups ist lang und erschwerlich.“

Unternehmerstory mit Lisa Stein von KNETÄ

KNETÄ - die Kinderknete aus 100% natürlichen Einsatzstoffen. Wir haben uns mit der jungen Gründerin Lisa Stein getroffen. Im Interview erzählt sie uns ihre Unternehmensgeschichte. Wie alles anfing, was sie als nächstes plant und bei welchem Unternehmen sie gern mal hinter die Kulissen schauen würde, lesen Sie hier.

23.02.2017

Unternehmerstory mit Carlotta Baarz von One Moment Tours

„Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wenn man für eine Sache brennt, kann man sie auch an den Mann bringen.“

Unternehmerstory mit Carlotta Baarz von One Moment Tours

Maßgeschneiderte Reisen mit individueller Reisebegleitung - das bietet Carlotta Baarz von One Moment Tours. Die junge Gründerin aus Hamburg erzählt uns im Interview ihre Unternehmerstory und verrät, wie sie für ihr Unternehmen die notwendige Aufmerksamkeit gewinnt. Das ganze Interview gibt es hier.

16.02.2017

Unternehmerstory mit Thorsten Jung von SecuriCare Consult

„In den letzten Jahren hat sich die politische und gesellschaftliche Lage sehr verändert.“

Unternehmerstory mit Thorsten Jung von SecuriCare Consult

Höchste Standards und individuelle Lösungen für die Sicherheit auf Ihren Veranstaltungen - das bietet SecuriCare Consult, der Spezialist für Schutz und Sicherheit. Wir haben uns mit dem Gründer Thorsten Jung getroffen. Im Interview erzählt er uns seine Unternehmerstory und was ihn bewegt hat sich selbstständig zu machen.

unternehmenswelt