23.07.2011

unternehmenswelt Gründer-Story "guiders GmbH"

Mitglieder auf unternehmenswelt.de - Wir fragen nach und stellen vor!

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Das eigene Unternehmen - für viele Menschen bedeutet das nicht nur berufliche Selbstverwirklichung sondern auch die Erfüllung eines Lebenstraumes. So auch bei Daniel Berndt. Er macht sich in der IT-branche selbstständig und gründete die guiders GmbH - ein innovatives Tourismus-Portal unter dem Motto "Der Guide ist die Tour!". Uns hat er exklusiv von seiner Gründung berichtet:

unternehmenswelt Gründer-Story

1. Wie kam es zur Geschäftsidee?
Die Geschäftsidee zu guiders.de ist vor ca. 2 Jahren während der Planung eines Kurzurlaubs für eine Wochenendtour ins österreichische Ötztal entstanden. Ich habe damals versucht eine Rafting- und Canyoningtour im Internet zu buchen. Dabei fiel auf, dass es zwar zahlreiche verschiedene Anbieter mit teilweise sehr professionellen Webseiten gibt, aber die Vergleichbarkeit dieser Anbieter aus Usersicht sehr aufwendig ist. Außerdem stellte ich fest, dass nur sehr selten neutrale Bewertungen der Guides und Touren vorhanden waren. Dies wollen wir nun mit guiders.de ändern.

2. Aus welcher beruflichen Situation heraus haben Sie gegründet?
Bevor wir guiders.de gegründet haben, waren Thorsten, Christian und ich bei meinestadt.de in unterschiedlichsten Bereichen tätig und konnten dort jahrelang Berufserfahrung in verschiedensten Funktionen sammeln. Dank des EXIST-Gründerstipendiums, welches wir seit dem 01.06. nun offiziell beziehen, können wir uns nun Vollzeit dem Projekt „guiders“ widmen.

3. Welche Ihrer persönlichen Eigenschaften haben Ihnen am meisten bei Ihrer Gründung geholfen?
Ehrgeiz und Neugier! Außerdem gehört zur Selbstständigkeit natürlich auch immer eine Portion Mut und Willenskraft. Für sich selbst zu arbeiten und seine eigenen Ideen zu verwirklichen, war schon immer mein großer Traum. Außerdem sind wir mit unserer Geschäftsidee nun in einem Segment tätig, das mich auch privat sehr interessiert. Ich bin schon immer gerne verreist und konnte mich für Outdoor-Sportarten begeistern.

4. Was ist Ihre Unternehmensform und warum haben Sie diese gewählt?
Wir haben uns von Anfang an bewusst für eine GmbH entschieden. Die Gründe dafür sind vielfältig: so kann z.B. der Gesellschaftsvertrag flexibel ausgestaltet werden und es findet eine Trennung von Privat- und Firmenvermögen statt. Außerdem genießt die GmbH nach „außen“ eine gute Reputation. Der Aufwand einer UG-Gründung ist nicht viel geringer und ein Teil der Gesellschaftseinlage wurde für wichtigen Anschaffungen (Büroeinrichtung, Rechner & Software) wiederverwendet.

5. Wie sind Sie an die Erstellung des Businessplans herangegangen?
Zur Erstellung unseres Businessplans, an dem wir über 1 Jahr lang gearbeitet haben, hat uns der NUK-Businessplanwettbewerb maßgeblich geholfen. Dort gibt es für alle Teilnehmer ein Handbuch zur Erstellung eines professionellen Businessplans; dieser wird in 3 verschiedenen Stufen eingereicht und von Fachleuten kritisch geprüft. Man bekommt in den einzelnen Stufen von 2-3 Gutachtern ein Feedback in welchen Bereichen man noch Schwächen hat und wo man sich schon auf dem richtigen Weg befindet. Außerdem kann man während des Wettbewerbs auch an diversen Seminaren und Vorträgen kostenlos teilnehmen.

6. Haben Sie einmal ein Existenzgründerseminar besucht oder planen Sie das noch? Ihre Erfahrung/Erwartung?
Wir werden im Rahmen unserer EXIST-Gründerstipendiums 3-4 verschiedene Seminare besuchen, um uns sowohl persönlich als auch fachlich weiterzubilden. Da wir alle keine tourismusspezifische Ausbildung gemacht haben, sind wir hier noch sehr wissbegierig. Außerdem wollen wir unsere Kenntnisse in den Bereichen „Suchmaschinenoptimierung“ und „Social Media“ weiter vertiefen.

7. Welche Marketingmaßnahmen haben Sie bei und nach Gründung ergriffen?
Wir haben von Anfang an versucht offen mit unserer Idee umzugehen. Wir betreiben z.B. seit über einem Jahr eine Facebook-Fanseite (www.facebook.com/guidersde), die mittlerweile fast 700 Mitglieder hat. Hier stehen wir regelmäßig in Kontakt mit freizeit- und outdoor-begeisterten Usern und diskutieren zusammen über aktuelle Themen. Darüber hinaus haben wir seit April diesen Jahres einen eigenen Blog (http://blog.guiders.de), auf dem wir Anbietern geführter Touren und Einzelguides die Möglichkeit geben über ihre Erfahrungen und Tourerlebnisse zu berichten. Neben der organischen Google-Optimierung werden wir sicherlich auch in Adwods investieren, Affiliate-Programme aufbauen und mit anderen Outdoor- und Reisewebseiten Banner austauschen.

8. Wie haben Sie Ihre Gründung finanziert?
Aktuell komplett aus eigenen Mitteln und aus den Zuschüssen unseres Stipendiums. Wir sind zur Zeit aber bereits aktiv auf der Suche nach Seed-Investoren.

9. Haben Sie vor Kooperationen einzugehen?
Auf jeden Fall! Wir haben bereits erfolgreiche Kooperationsgespräche mit einigen namhaften Unternehmen aus dem Tourismus und Online-Bereich geführt. Um wen es sich dabei genau handelt, wird aber noch nicht verraten… ;-)

Wir wünschen Daniel Berndt viel Erfolg!

Hier gelangen Sie zum persönlichen Profil von Daniel Berndt
Hier gelangen Sie zum Unternehmensprofil von guiders GmbH

Über unternehmenswelt.de Gründer-Story
Die Gründer-Storys auf unternehmenswelt.de berichten regelmäßig über Erfahrungen von Gründern und jungen Unternehmen. Voraussetzung für einen Bericht über ein Gründungsvorhaben ist die Mitgliedschaft auf unternehmenswelt.de (kostenfrei), dem Business-Netzwerk für Gründer und Unternehmer. Weiterhin ein vollständig ausgefülltes Personen- und Unternehmensprofil und die Bereitschaft, gemachte Erfahrungen mit anderen Gründern und Unternehmern zu teilen. Sie möchten, dass auch Ihre Gründer-Story veröffentlicht wird? Dann senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Gründer-Story" an service@unternehmenswelt.de. Wir melden uns anschließend bei Ihnen!

Über den Autor

Verena Freese

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
23.03.2017

Unternehmerstory mit Lisa Stein von KNETÄ

„Niemals aufgeben. Der Weg eines Startups ist lang und erschwerlich.“

Unternehmerstory mit Lisa Stein von KNETÄ

KNETÄ - die Kinderknete aus 100% natürlichen Einsatzstoffen. Wir haben uns mit der jungen Gründerin Lisa Stein getroffen. Im Interview erzählt sie uns ihre Unternehmensgeschichte. Wie alles anfing, was sie als nächstes plant und bei welchem Unternehmen sie gern mal hinter die Kulissen schauen würde, lesen Sie hier.

23.02.2017

Unternehmerstory mit Carlotta Baarz von One Moment Tours

„Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wenn man für eine Sache brennt, kann man sie auch an den Mann bringen.“

Unternehmerstory mit Carlotta Baarz von One Moment Tours

Maßgeschneiderte Reisen mit individueller Reisebegleitung - das bietet Carlotta Baarz von One Moment Tours. Die junge Gründerin aus Hamburg erzählt uns im Interview ihre Unternehmerstory und verrät, wie sie für ihr Unternehmen die notwendige Aufmerksamkeit gewinnt. Das ganze Interview gibt es hier.

16.02.2017

Unternehmerstory mit Thorsten Jung von SecuriCare Consult

„In den letzten Jahren hat sich die politische und gesellschaftliche Lage sehr verändert.“

Unternehmerstory mit Thorsten Jung von SecuriCare Consult

Höchste Standards und individuelle Lösungen für die Sicherheit auf Ihren Veranstaltungen - das bietet SecuriCare Consult, der Spezialist für Schutz und Sicherheit. Wir haben uns mit dem Gründer Thorsten Jung getroffen. Im Interview erzählt er uns seine Unternehmerstory und was ihn bewegt hat sich selbstständig zu machen.

unternehmenswelt