09.10.2010

unternehmenswelt Gründer-Story "Event-Shakers UG"

Mitglieder auf unternehmenswelt.de - Wir fragen nach und stellen vor!

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Die Selbstständigkeit und Gründung im Bereich Gastronomie ist beliebt. Viele Gründer träumen vom eigenen Restaurant, der eigenen Kneipe oder Bar. Alexander Drescher und Christian Kurrle haben sich den Traum von der Arbeit mit Drinks und Cocktails erfüllt. Ein mobiler Cocktail-Service kann für Feiern jeder Art gebucht werden. Alexander Drescher, einer der Gründer, hat uns erzählt, wie es zur Idee kam.

unternehmenswelt Gründer-Story

Die Selbstständigkeit und Gründung im Bereich Gastronomie ist beliebt. Viele Gründer träumen vom eigenen Restaurant, der eigenen Kneipe oder Bar. Alexander Drescher und Christian Kurrle haben sich den Traum von der Arbeit mit Drinks und Cocktails erfüllt. Ein mobiler Cocktail-Service kann für Feiern jeder Art gebucht werden. Alexander Drescher, einer der Gründer, hat uns erzählt, wie es zur Idee kam.

Was ist Ihre Geschäftsidee?
Alexander Drescher: Bei Event-Shakers handelt es sich um einen mobilen Cocktail-Catering-Service, der für private Feiern oder Unternehmensveranstaltungen gebucht werden kann, zum Beispiel für Hochzeiten, Jubiläen, Geburtstage oder Vereinsfeiern. Dabei wird neben einer mobilen Bar auch das komplette Barequipment inklusive Gläser, Servietten oder Mixer zur Verfügung gestellt. Zu den Leistungen von Event-Shakers zählen auch der Personalverleih, Event-Consulting, Cocktailseminare oder auch Catering.

Wie kam es zur Gründungsabsicht?
Alexander Drescher: Die Geschäftsidee zu Event-Shakers wurde bereits Anfang 2006 geboren. Zu dieser Zeit waren wir noch Schüler und kamen über verschiedene Nebenjobs mit der Gastronomie in Berührung. Dieser Umstand entpuppte sich schnell als Glücksfall, denn dabei konnten wir idealerweise unsere Fertigkeiten und Kenntnisse in Bezug auf die Arbeit mit Drinks und Cocktails ausbauen und dies auf diversen Festen von Freunden und Bekannten unter Beweis stellen. Schließlich entschieden wir uns, das Hobby zum Beruf zu machen.

Was waren Ihre ersten Schritte bei der Existenzgründung?
Alexander Drescher: Das Wichtigste war eigentlich das Sammeln von genügend Barerfahrung. Im Anschluss konnten wir über eine gründliche SWOT-Analyse unsere Stärken analysieren, das weitere Vorgehen planen und uns mit unserem Unternehmen in einer Nische platzieren.

Gibt es eine bestimmte Philosophie, nach der Sie als Unternehmer handeln?
Alexander Drescher: Ja selbstverständlich. Für uns zählt, dass jedes unserer Angebote aus einer individuellen Idee geboren wird und unseren Auftraggebern unvergessliche Abende beschert.

Haben Sie einmal ein Existenzgründerseminar besucht?
Alexander Drescher: Nein, haben wir nicht. Da wir Betriebswirtschaftler sind, haben wir alle zur Gründung notwendigen Kenntnisse und Informationen bereits während des Studiums erhalten.

Welches Marketing werden Sie machen?
Alexander Drescher: Für uns ist klar: Marketing ist eigentlich ein Fass ohne Boden. Daher setzen wir primär auf Mund-zu-Mund-Propaganda, Empfehlungsmarketing und Autowerbung, Online-Marketing sowie auf unsere Website.

Wie finanzieren Sie Ihre Gründung?
Alexander Drescher: Die Unternehmensgründung haben wir mit eigenen Mitteln finanziert.

Wir wünschen Alexander Drescher und Christian Kurrle für die Zukunft viel Erfolg!

Links zur Gründer-Story
Hier gelangen Sie zum persönlichen Profil von Alexander Drescher
Hier gelangen Sie zum Unternehmensprofil der Event-Shakers UG (haftungsbeschränkt)

Über unternehmenswelt.de Gründer-Story
Die Gründer-Storys auf unternehmenswelt.de berichten regelmäßig über Erfahrungen von Gründern und jungen Unternehmen. Voraussetzung für einen Bericht über ein Gründungsvorhaben ist die Mitgliedschaft auf unternehmenswelt.de (kostenfrei), dem Business-Netzwerk für Gründer und Unternehmer. Weiterhin ein vollständig ausgefülltes Personen- und Unternehmensprofil und die Bereitschaft, gemachte Erfahrungen mit anderen Gründern und Unternehmern zu teilen. Sie möchten, dass auch Ihre Gründer-Story veröffentlicht wird? Dann senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Gründer-Story“ an service@unternehmenswelt.de .Wir melden uns anschließend bei Ihnen!

Über den Autor

Verena Freese

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
23.03.2017

Unternehmerstory mit Lisa Stein von KNETÄ

„Niemals aufgeben. Der Weg eines Startups ist lang und erschwerlich.“

Unternehmerstory mit Lisa Stein von KNETÄ

KNETÄ - die Kinderknete aus 100% natürlichen Einsatzstoffen. Wir haben uns mit der jungen Gründerin Lisa Stein getroffen. Im Interview erzählt sie uns ihre Unternehmensgeschichte. Wie alles anfing, was sie als nächstes plant und bei welchem Unternehmen sie gern mal hinter die Kulissen schauen würde, lesen Sie hier.

23.02.2017

Unternehmerstory mit Carlotta Baarz von One Moment Tours

„Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wenn man für eine Sache brennt, kann man sie auch an den Mann bringen.“

Unternehmerstory mit Carlotta Baarz von One Moment Tours

Maßgeschneiderte Reisen mit individueller Reisebegleitung - das bietet Carlotta Baarz von One Moment Tours. Die junge Gründerin aus Hamburg erzählt uns im Interview ihre Unternehmerstory und verrät, wie sie für ihr Unternehmen die notwendige Aufmerksamkeit gewinnt. Das ganze Interview gibt es hier.

16.02.2017

Unternehmerstory mit Thorsten Jung von SecuriCare Consult

„In den letzten Jahren hat sich die politische und gesellschaftliche Lage sehr verändert.“

Unternehmerstory mit Thorsten Jung von SecuriCare Consult

Höchste Standards und individuelle Lösungen für die Sicherheit auf Ihren Veranstaltungen - das bietet SecuriCare Consult, der Spezialist für Schutz und Sicherheit. Wir haben uns mit dem Gründer Thorsten Jung getroffen. Im Interview erzählt er uns seine Unternehmerstory und was ihn bewegt hat sich selbstständig zu machen.

unternehmenswelt