Titelbild
01.11.2010

unternehmenswelt Gründer-Story „DiamondKFZParts“

Mit seinem Onlineshop „DiamondKFZParts“ hat sich Christian Ulbrich auf den Vertrieb von Tuning- und Motorsportartikeln für Kraftfahrzeuge spezialisiert. Dass es für Existenzgründer vor allem während der Wirtschaftskrise nicht ganz einfach war, das notwendige Kapital zu erhalten, musste der Unternehmer bereits erfahren. Vom Start ins Unternehmerleben und seinen Finanzierungsschwierigkeiten hat er uns berichtet.

unternehmenswelt Gründer-Story „DiamondKFZParts“

Mit seinem Onlineshop „DiamondKFZParts“ hat sich Christian Ulbrich auf den Vertrieb von Tuning- und Motorsportartikeln für Kraftfahrzeuge spezialisiert. Dass es für Existenzgründer vor allem während der Wirtschaftskrise nicht ganz einfach war, das notwendige Kapital zu erhalten, musste der Unternehmer bereits erfahren. Vom Start ins Unternehmerleben und seinen Finanzierungsschwierigkeiten hat er uns berichtet.

Was ist Ihre Geschäftsidee?
Christian Ulbrich: Bei DiamondKFZParts handelt es sich um ein Unternehmen, welches sich auf den Vertrieb von Tuning- und Motorsportartikeln spezialisiert hat. Ich bin mir bewusst, dass es in diesem Bereich viele Konkurrenzshops gibt. Mit meinem Onlineshop setze ich daher auf besondere Kundenfreundlichkeit, um mich von anderen Anbietern abzuheben. Bisher hat mein Konzept auch sehr gut funktioniert.

Aus welcher beruflichen Situation heraus haben Sie gegründet?
Christian Ulbrich: Das Unternehmen DiamondKFZParts besteht bereits seit 2008. Anfangs war ich damit jedoch nur im Nebenerwerb tätig. Als ich dann arbeitslos wurde, konnte ich mich dem Unternehmen auch im Vollerwerb widmen. Um alles finanzieren zu können, benötigte ich jedoch einen Gründerkredit. Aufgrund der wirtschaftlichen Lage war es mir aber unmöglich, einen Kredit zu bekommen, weshalb ich kurzerhand wieder als Arbeitnehmer beschäftigt war. Seit September 2010 betreibe ich das Unternehmen erneut im Vollerwerb. Diesmal setze ich auf eine Förderung durch das KfW-Startgeld.

Was waren Ihre ersten Schritte bei der Existenzgründung?
Christian Ulbrich: Ich bin die Schritte gegangen, die wohl jeder im Rahmen der Unternehmensgründung gehen muss. Ich habe ein Existenzgründerseminar besucht, in dem ich alle notwendigen Informationen zum Thema Gründung erhalten haben. Nachdem ich den Businessplan erstellt hatte, habe ich mich um die Tragfähigkeitsbescheinigung gekümmert. Diese brauchte ich, um den Gründungszuschuss zu beantragen.

Der Businessplan - Wie und wo haben Sie diesen erstellt?
Christian Ulbrich: Der Businessplan wurde im Rahmen des Existenzgründerseminars erstellt. Zusammen mit dem Dozenten habe ich 2 Tage lang daran gearbeitet und hatte am Ende des Seminars einen fertigen Geschäftsplan vor mir liegen.

Warum haben Sie sich für den Onlinehandel entschieden?
Christian Ulbrich: Der Onlinehandel verschafft mir, im Gegensatz zum stationären Handel, einen guten Zugang zum internationalen Geschäft. Mit einem Ladengeschäft ist das Marketing mit wenigen Mitteln meist regional begrenzt. Ein Onlineshop funktioniert auch über die Grenzen hinaus und gibt mir mehr Möglichkeiten für das Marketing.

Und auf welches Marketing setzen Sie genau?
Christian Ulbrich: Das Online-Marketing, zum Beispiel mit Google AdWords, ist ein großer Bestandteil meiner Werbeaktivitäten. Außerdem verteile ich Flyer oder nutze Fahrzeugaufkleber. Selbstverständlich bin ich auch auf Tuning- oder Motorsportveranstaltungen präsent.

Wie finanzieren Sie Ihre Gründung?
Christian Ulbrich: Am Anfang meiner Unternehmensgründung verfügte ich kaum über finanzielle Mittel. Ich setze nun alles auf eine Unterstützung durch das KfW-Startgeld, welches ich jetzt beantragen werde. Das wird mir helfen, mein Lager etwas besser zu füllen und meinen Kunden eine möglichst schnelle Lieferung zu garantieren.

Wir wünschen dem Gründer Christian Ulbrich für die Zukunft viel Erfolg!

Links zur Gründer-Story
Hier gelangen Sie zum persönlichen Profil von Christian Ulbrich
Hier gelangen Sie zum Unternehmensprofil von DiamondKFZParts

Über unternehmenswelt.de Gründer-Story
Die Gründer-Storys auf unternehmenswelt.de berichten regelmäßig über Erfahrungen von Gründern und jungen Unternehmen. Voraussetzung für einen Bericht über ein Gründungsvorhaben ist die Mitgliedschaft auf unternehmenswelt.de (kostenfrei), dem Business-Netzwerk für Gründer und Unternehmer. Weiterhin ein vollständig ausgefülltes Personen- und Unternehmensprofil und die Bereitschaft, gemachte Erfahrungen mit anderen Gründern und Unternehmern zu teilen. Sie möchten, dass auch Ihre Gründer-Story veröffentlicht wird? Dann senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Gründer-Story“ an service@unternehmenswelt.de .Wir melden uns anschließend bei Ihnen!

Über den Autor

Kristin Lux