Titelbild
24.07.2010

unternehmenswelt Gründer-Story „AMA animal model agency“

Werbung mit Tieren ist beliebt - oft suchen Werbeagenturen nach passenden, tierischen Darstellern, doch die Suche gestaltet sich häufig schwierig. Mit der Gründung einer Modelagentur für Tiere will Ilka Stehn eine Marktlücke schließen und vermittelt mit ihrer animal model agency Tiere aller Art. Die Gründerin hat uns erzählt, wie sie auf diese Idee kam und wie sie die Existenzgründung finanziert.

unternehmenswelt Gründer-Story „AMA animal model agency“

Werbung mit Tieren ist beliebt - oft suchen Werbeagenturen nach passenden, tierischen Darstellern, doch die Suche gestaltet sich häufig schwierig. Mit der Gründung einer Modelagentur für Tiere will Ilka Stehn eine Marktlücke schließen und vermittelt mit ihrer animal model agency Tiere aller Art. Die Gründerin hat uns erzählt, wie sie auf diese Idee kam und wie sie die Existenzgründung finanziert.

Wie kam es zur Idee für die AMA?
Ilka Stehn: Die Idee entstand aus einem Gespräch mit meiner besten Freundin. Seit ich denken kann sind Tiere ein großer Bestandteil meines Lebens. Leider sind alle gängigen Berufe mit Tieren körperlich sehr belastend und werden meinem Organisationstalent nicht gerecht. Meine Freundin ist professionelles Model und war der Meinung, dass es eben auch Agenturen für Tiere geben müsste. Die Idee war geboren. Zu meiner Zielgruppe gehören alle Werbetreibenden, die für Produktionen Tiere einsetzen wollen. Da es in Deutschland bislang keine Tiermodelagentur gibt, ist die Tiersuche für die Agenturen oft ein sehr hoher zeitlicher Aufwand. Dies möchte ich mit meiner Agentur ändern.

Aus welcher beruflichen Situation heraus haben Sie gegründet?
Ilka Stehn: Ich war zu diesem Zeitpunkt überraschend arbeitslos geworden und bin insofern aus der Arbeitslosigkeit heraus gestartet. Die Selbstständigkeit liegt mir auch deutlich besser als angestellt zu sein. Die Perspektiven, die sich mir bieten, der Spaß an der Arbeit und die Möglichkeit, alle meine Talente in meiner Selbstständigkeit zu bündeln - das ist meine Gründungsmotivation.

Der Businessplan - wie haben Sie den erstellt?
Ilka Stehn: Bei der Erstellung des Businessplans hatte ich professionelle Hilfe durch meinen Unternehmensberater, der mir mit Rat und Tat zur Seite stand.

Welches Marketing setzen Sie ein, um Ihre Zielgruppe zu erreichen?
Ilka Stehn: Meine Agentur werde ich über Pressemitteilungen, über Communities wie unternehmenswelt.de, Xing, Facebook oder Twitter bekannt machen. Außerdem plane ich Mailing-Aktionen an bestimmte Agenturgruppen, wie Werbeagenturen, Fotografen, Filmstudios und große Medienagenturen. Die Tiere für meine Agentur finde ich über Flyer, die bei Tierärzten und in Tierfutterhäusern hinterlegt sind, über den persönlichen Kontakt, über die aktive Suche auf der Straße (Modelscouting), über Internetportale und Kleinanzeigen.

Ein Existenzgründerseminar besuchen - ist das für Sie eine Option?
Ilka Stehn: Ein Existenzgründerseminar habe ich bisher noch nicht besucht. Diese Möglichkeit werde ich aber bestimmt über die IHK zeitnah wahrnehmen. Ich erhoffe mir den Erfahrungsaustausch mit anderen Gründern, Tipps, Anregungen und Ideen von Seiten der Seminarleitung und eine zusätzliche Motivation, um den sehr steinigen Weg weiter zu gehen.

Wie finanzieren Sie die Gründung?
Ilka Stehn: Bisher habe ich meine privaten Mittel genutzt, um die Gründungskosten zu tragen. Nachdem die Postbank eine Weiterleitung meiner Unterlagen an die KfW zur Beantragung des KfW Startgeldes nach wochenlangem Warten verweigert hat, versuche ich nun eine Zusammenarbeit mit der Haspa. Das KfW Startgeld werde ich benötigen, um alle geplanten und sinnvollen Werbemaßnahmen professionell durchführen lassen zu können sowie mehrere kleinere, aber wichtige Anschaffungen zu tätigen.

Wir danken für die Informationen und wünschen Ilka Stehn mit ihrer Tiermodelagentur maximale Erfolge!

Links zur Gründer-Story
Hier gelangen Sie zum persönlichen Profil von Ilka Stehn
Hier gelangen Sie zum Unternehmensprofil der AMA animal model agency

Über unternehmenswelt.de Gründer-Story
Die Gründer-Storys auf unternehmenswelt.de berichten regelmäßig über Erfahrungen von Gründern und jungen Unternehmen. Voraussetzung für einen Bericht über ein Gründungsvorhaben ist die Mitgliedschaft auf unternehmenswelt.de (kostenfrei), dem Business-Netzwerk für Gründer und Unternehmer. Weiterhin ein vollständig ausgefülltes Personen- und Unternehmensprofil und die Bereitschaft, gemachte Erfahrungen mit anderen Gründern und Unternehmern zu teilen.

Über den Autor
Bildschirmfoto 2018-02-21 um 15.19.59

René Wendler

René Wendler wurde 1975 geboren, ist in Ostdeutschland aufgewachsen, studierte in Leipzig und machte sich direkt im Anschluss mit der Betreuung von Gründern selbstständig. Von 2002 bis 2007 betreute er gemeinsam mit André Wittig ca. 750 Gründer persönlich und seit 2008 weitere 100.000 Gründer mit seinem Team, über die Onlineangebote der Zandura GmbH, zu denen insbesondere auch unternehmenswelt.de gehört.