Titelbild ct
26.01.2016

Der KfW-Unternehmerkredit Plus startet am 10. März 2016

Am 10. März startet das neue Förderprodukt der KfW, der Unternehmerkredit Plus. Ausgerichtet auf innovative Unternehmen, verspricht das Programm zinsgünstige Kredite bereits ab einem Prozent per annum. Wir haben uns den Investitions- und Betriebsmittelkredit angeschaut, zeigen warum der Kredit vor allem für kleine Unternehmen so spannend ist und für wen das Förderprogramm frisches Geld bietet.

Für die Realisierung langfristig angesetzter Projekte sind viele Unternehmen auf der Suche nach Darlehen und passenden Krediten. Mit dem Unternehmerkredit bietet die KfW bereits eine zinsgünstige Förderung für die Umsetzung solcher Vorhaben an. Aber vor allem kleine Unternehmen haben oft Schwierigkeiten eine Zusage für Kredite zu erhalten. Mit dem neuen Förderprodukt, dem KfW-Unternehmerkredit Plus geht die Bankengruppe das Problem an. Ziel ist es, den Zugang zur Finanzierung zu verbessern und damit die Durchführung innovativer Investitionen zu erleichtern.

Das Förderprodukt spricht mittelständische Unternehmen und Freiberufler mit innovativen Ideen an und bietet ihnen zinsgünstige Kredite bis maximal 7,5 Millionen Euro. Auch wenn das Programm erst am 10.03. startet, so können bereits jetzt Anträge gestellt werden. Und das lohnt sich! Denn im günstigsten Fall erhalten Unternehmer den Kredit zu einem Zinssatz von maximal einem Prozent per annum.

Was wird gefördert?

Wie auch schon beim KfW-Unternehmerkredit finanziert das neue Förderprodukt Investitionen und Betriebsmittel. Hinzugekommen ist die Finanzierung von Warenlager.

Sie interessieren sich für den KfW-Unternehmerkredit? Hier finden Sie das Förderprogramm der KfW im umfangreichen Fördermittelcheck.

Wer wird gefördert?

Ausgelegt ist der Unternehmerkredit Plus auf mittelständische Unternehmen und Freiberufler, die in der Lage sind für mindestens zwei Geschäftsjahre aussagekräftige Jahresabschlussunterlagen vorzuweisen. Zusätzlich muss die Innovationskraft des Unternehmens nachgewiesen werden.

Neben den Hinweisen im umfangreichen Kriterienkatalog, kann das zum Beispiel auf folgende Weise geschehen:

  • in den letzten zwei Jahren wurde ein Innovationspreis verliehen,
  • der Umsatz oder die Anzahl der Mitarbeiter ist in den letzten drei Jahren in Folge um jeweils mehr als 20 Prozent gestiegen oder
  • in den letzten zwei Jahren wurde ein gewerbliches Schutzrecht erteilt

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der KfW unter: www.kfw.de/44

Das Förderprogramm kommt für Sie nicht in Frage und Sie sind auf der Suche nach geeigneten Fördermitteln? Dann nutzen Sie einfach unseren kostenfreien Fördermittelcheck.

Über den Autor
Janine Friebel

Janine Friebel

Janine Friebel wurde 1983 geboren und studierte in Magdeburg Internationales Management. Als Key Account Managerin einer Leipziger Online Marketing Agentur hat sie über mehrere Jahre zahlreiche Kunden im Online Marketing betreut und beraten. Jetzt verantwortet sie das Marketing für die Zandura GmbH und kümmert sich um die Vermarktung der Inhalte auf unternehmenswelt.de.