19.03.2011

Weconomy

Der Gründerwettbewerb von Wissensfabrik und Handelsblatt

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Für Existenzgründer sind Gründer- oder Businessplanwettbewerbe eine wunderbare Möglichkeit, ihre Geschäftsideen prüfen zu lassen und dem Businessplan noch den letzten Schliff zu geben. Außerdem sind Events dieser Art gut geeignet, um Kontakte mit Investoren oder Förderern zu knüpfen. Auch der Weconomy Wettbewerb ist ein Event dieser Art. Hier gibt’s alle Informationen rund um das Wettbewerbskonzept.

Für Existenzgründer sind Gründer- oder Businessplanwettbewerbe eine wunderbare Möglichkeit, ihre Geschäftsideen prüfen zu lassen und dem Businessplan noch den letzten Schliff zu geben. Außerdem sind Events dieser Art gut geeignet, um Kontakte mit Investoren oder Förderern zu knüpfen. Auch der Weconomy Wettbewerb ist ein Event dieser Art. Hier gibt’s alle Informationen rund um das Wettbewerbskonzept.

Weconomy: Das Konzept
Der Wettbewerb Weconomy wird einmal im Jahr von Wissensfabrik und Handelsblatt veranstaltet. Ziel ist es, über den Wettbewerb junge Unternehmer und Existenzgründer mit hochrangigen Vorstandsvorsitzenden und Geschäftsführern zusammenzubringen, den Weconomy-Award an den besten Gründernachwuchs zu verleihen und damit die Innovation und den Wirtschaftsstandort Deutschland zu fördern. Die Teilnehmer haben auch die Möglichkeit, sich zusätzlich für das Mentorenprogramm der Wissensfabrik zu bewerben. Die Gewinner des Weconomy Wettbewerbs haben automatisch Zugang zum Mentorenprogramm. Beim Netzwerk-Wochenende können die Sieger von Weconomy an Workshops teilnehmen und von persönlichen Gesprächen mit erfahrenen Managern profitieren.

Zielgruppe
Weconomy spricht alle jungen Unternehmer an, deren Unternehmensgründung gerade erst vollzogen wurde oder die sich noch in den ersten Gründungsjahren befinden. Gefragt sind innovative Geschäftsideen und interessante Gründerpersönlichkeiten. Die Branche ist dabei völlig egal.

Ablauf
Die eingehenden Bewerbungen werden von einer Jury bewertet. Entscheidend sind dabei die Schlüssigkeit der Geschäftsidee, unternehmerisches Denken, Innovationspotenzial und Motivation. Die besten Ideen werden ausgewählt und sind eine Runde weiter. Im Sommer kommt es dann zu einer Jurysitzung, in der die Unternehmer ihr Geschäftskonzept vor der Jury persönlich vorstellen. Danach werden die Finalisten ausgewählt, welche an einem Netzwerk-Wochenende im Herbst teilnehmen werden.

Bewerbung
Die Bewerbung findet direkt über ein Online-Formular auf der offiziellen Website des Wettbewerbs ab dem 14. März 2011 bis zum 31. Mai 2011 statt. Benötigt werden hier ein Businessplan und ein Executive Summary.

Zum Internetangebot von Weconomy

Über den unternehmenswelt.de Event-Check
Gute Netzwerke, viele Geschäftskontakte und eine professionelle Beratung sind während der Existenzgründung für jedes Unternehmen von hoher Bedeutung. Eine Möglichkeit, viel über das Unternehmertum und die Selbstständigkeit zu lernen, sind der Besuch von Messen und die Teilnahme an Businessplanwettbewerben. Unternehmenswelt.de stellt ausgewählte Events dieser Art vor.

Über den Autor

Verena Freese

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
05.08.2014

Weconomy - vom Gründerwettbewerb zur Gründerinitiative

Gründer können sich mit innovativen Geschäftsideen noch bis zum 31.08.2014 für Weconomy bewerben.

Weconomy - vom Gründerwettbewerb zur Gründerinitiative

Unter gleichem Namen wie bisher wurde 2014 aus dem Weconomy-Businessplanwettbewerb nun eine Gründerinitiative. Den Gewinnern des Wettbewerbs winken nun über ein ganzes Jahr Fördermaßnahmen für den erfolgreichen Aufbau des eigenen Unternehmens, in Form von Veranstaltungen und Beratungen. Gründer oder Startups mit technologieorientierten Geschäftsideen können sich noch bis zum 31.08.2014 bewerben.

unternehmenswelt