10.10.2013

Münchener Businessplan Wettbewerb 2014

Schritt für Schritt von der Geschäftsidee zum fertigen Businessplan

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Auf unternehmenswelt.de haben wir schön oft über verschiedene Businessplanwettbewerbe berichtet. Neben den Preisgeldern ist besonders das Feedback für den eingereichten Businessplan von entscheidender Bedeutung für den zukünftigen Unternehmer. Der Münchener Businessplan Wettbewerb wirb nun besonders damit, dass die Teilnehmer intensives Juroren-Feedback erhalten.

Auf unternehmenswelt.de haben wir schön oft über verschiedene Businessplanwettbewerbe berichtet. Neben den Preisgeldern ist besonders das Feedback für den eingereichten Businessplan von entscheidender Bedeutung für den zukünftigen Unternehmer. Der Münchener Businessplan Wettbewerb wirb nun besonders damit, dass die Teilnehmer intensives Juroren-Feedback erhalten.

Insgesamt ist der Wettbewerb in drei Stufen aufgeteilt, in denen die eigene ungefähre Geschäftsidee in ein voll strukturiertes Unternehmenskonzept verwandelt wird. Mitmachen können alle deren Arbeitssitz oder zukünftiger Unternehmenssitz in Südbayern liegt. In der ersten Stufe wird die grundlegende Idee beleuchtet und herausgestellt, wie man mit dieser Geschäftsidee Geld verdienen will. Bis zum 14. Januar können die Konzepte eingereicht werden. Das Feedback für alle eingereichten Pläne wird vier Tage nach diesem Termin frei geschaltet und die besten Zehn erhalten ein Preisgeld von jeweils 500 Euro.

In der zweiten Stufe kommt die eigene Geschäftsidee einen voll durchdachten Businessplan schon näher. Hier geht es besonders darum, wie man seine zukünftigen Kunden erreichen will. In der zweiten Stufe steigen auch die Preisgelder auf insgesamt 9.000 Euro für die ersten fünf Plätze.

Stufe drei beleuchtet die Finanzierung dann genauer. Ist das Konzept finanziell plausibel? Wie wird die Finanzierung auf die Beine gestellt? Für die ersten drei Plätze werde in dieser letzten Runde 30.000 Euro vergeben.

Aber auch wenn man keines der Preisgelder für sich gewinnen kann, ist das Juroren-Feedback für den eigenen Businessplan meistens ein Vielfaches der Summe wert. Schließlich will man mit seiner Geschäftsidee seine eigene wirtschaftliche Existenz bestreiten. Frühzeitiges und qualitatives Feedback kann dafür eine große Hilfe sein.

Weitere Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie hier.

Über den Autor

Sven Philipp

unternehmenswelt